1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrgastverband Pro Bahn: Wo…

Regionalverkehr ist, wo RE dransteht.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Regionalverkehr ist, wo RE dransteht.

    Autor: LadyDie 28.05.22 - 07:11

    Wenn im Regionalverkehr Hardware eingesetzt wird, die normalerweise im Fernverkehr fährt, dann ist das nicht das Problem des Fahrkarteninhabers. Ebenso, wenn die Kontrolle in München nicht die Chipkarte aus Hamburg lesen kann.

    Umgekehrt fragt man sich, warum man zur Laufzeit des 9-Euro Tickets überhaupt kontrollieren sollte.

  2. Re: Regionalverkehr ist, wo RE dransteht.

    Autor: DerYupp 28.05.22 - 07:24

    LadyDie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn im Regionalverkehr Hardware eingesetzt wird, die normalerweise im
    > Fernverkehr fährt, dann ist das nicht das Problem des Fahrkarteninhabers.
    Sehe ich auch so. Das werden dann wohl die Gerichte klären müssen.
    > Ebenso, wenn die Kontrolle in München nicht die Chipkarte aus Hamburg lesen
    > kann.
    Die Hamburger Verkehrsbetriebe könnten einfach den Kartenbesitzern am Automaten ermöglichen ein Papierticket zu drucken für diese drei Monate.
    >
    > Umgekehrt fragt man sich, warum man zur Laufzeit des 9-Euro Tickets
    > überhaupt kontrollieren sollte.
    Weil es immer noch Leute geben wird, die sich auch diese 9 Euro sparen wollen oder nicht leisten können. Man hätte einfach ÖPNV kostenlos machen sollen für diese Zeit. Die 9 ¤ werden doch schon vom Aufwand gefressen. Auf der anderen Seite entsteht mit diesem Ticket aber kein Bewusstsein, dass auch Bahnfahren umweltschädlich ist. M.M. nach ist es verkehrt, Umweltschutz zu propagieren und dann Mobilität zu fördern, egal ob per Ticket oder Benzinrabatt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.22 07:25 durch DerYupp.

  3. Re: Regionalverkehr ist, wo RE dransteht.

    Autor: bplhkp 28.05.22 - 08:47

    DerYupp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die Hamburger Verkehrsbetriebe könnten einfach den Kartenbesitzern am
    > Automaten ermöglichen ein Papierticket zu drucken für diese drei Monate.


    Der Fehler ist dass die Verkehrsverbünde hier alle ihr eigenes Süppchen kochen.
    Die Verkehrsbetriebe setzen sich ständig in ihrem Verband VDV zusammen und regeln alles bis zum Exzess ins letzte Detail, z.B. schreiben sie bei Bussen standardisierte Cockpits und Geräusche von Elektrobussen vor. Warum dann nicht bei der Fahrkartentechnik?

  4. Re: Regionalverkehr ist, wo RE dransteht.

    Autor: Colorado 28.05.22 - 12:54

    DerYupp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LadyDie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn im Regionalverkehr Hardware eingesetzt wird, die normalerweise im
    > > Fernverkehr fährt, dann ist das nicht das Problem des
    > Fahrkarteninhabers.
    > Sehe ich auch so. Das werden dann wohl die Gerichte klären müssen.

    Naja spätestens nachdem das jetzt dauerhaft Thema ist wird sich wohl keiner mehr rausreden können mit "Habe ich nicht gewusst".
    Es sind auch wirklich nicht viele Strecken, die meisten Menschen wird das nicht betreffen.

    Bleibt trotzdem etwas bei dem man sich mal ruhig vorher hätte Gedanken machen können um zu einer Vereinbarung mit DB Fernverkehr zu kommen.

  5. Re: Regionalverkehr ist, wo RE dransteht.

    Autor: superdachs 28.05.22 - 19:50

    Colorado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerYupp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > LadyDie schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn im Regionalverkehr Hardware eingesetzt wird, die normalerweise im
    > > > Fernverkehr fährt, dann ist das nicht das Problem des
    > > Fahrkarteninhabers.
    > > Sehe ich auch so. Das werden dann wohl die Gerichte klären müssen.
    >
    > Naja spätestens nachdem das jetzt dauerhaft Thema ist wird sich wohl keiner
    > mehr rausreden können mit "Habe ich nicht gewusst".
    > Es sind auch wirklich nicht viele Strecken, die meisten Menschen wird das
    > nicht betreffen.
    >
    > Bleibt trotzdem etwas bei dem man sich mal ruhig vorher hätte Gedanken
    > machen können um zu einer Vereinbarung mit DB Fernverkehr zu kommen.


    Warum sollte man da eine "Vereinbarung" treffen? Man hätte einfach sagen können: es ist uns völlig Wurscht welche Farbe eure Züge haben, so lange es eine Nahverkehrsverbindung ist gilt das Ticket, kümmert euch selbst.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Consulting Industrie m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  3. Softwareentwickler und Softwaretester im Bereich virtuelle Simulation (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck bei München
  4. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 251,26€ (Bestpreis, UVP 449€)
  2. 619€ (UVP 699€)
  3. 249,90€ (Bestpreis, UVP 404€)
  4. (u. a. Mini Triangles Starter Kit für 79,59€, Lines Starter Kit für 157,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de