1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Falsch eingestellte Smartphones…

Einfache Lösung -> nicht für jeden Mist WebApps!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfache Lösung -> nicht für jeden Mist WebApps!

    Autor: AssetBurned 16.02.10 - 20:02

    Moin

    Wenn ich mir anschaue wie die meisten Apps die ich nutze für den Touch geschrieben sind dann kommt mir die Galle hoch.
    Für jeden mist braucht das ding ne internet verbindung, selbst für apps die ausschließlich interne funktionen nutzen sollen.

    Wenn man nicht für jeden taschenrechner oder einheiten umrechner oder wörterbuch permanent online sein müsste würde sich der traffic schonmal deutlich verringern.

    cu AssetBurned

  2. Re: Einfache Lösung -> nicht für jeden Mist WebApps!

    Autor: Smartphones 17.02.10 - 01:13

    Schlaue Webapps holen nur Daten, die sie brauchen.
    Komprimiert. Ohne 95% Flashtrash und Werbung und Navigative Aufblähung drum herum.

    Wer aber mal Track-my-journey (leider anmeldepflichtig) mit google maps verglichen hat, weiss, das man auch mit gsm gut surfen könnte. google maps lädt sich einen wolf. Bei trackmyjourney ist ratz fatz geladen. Mit gsm! .

    Man würde ja vermuten, das google besser programmiert.
    Dem ist leider aber bei den Seitenprojekten nicht so. Wie wir gestern bei der armseligen default-privacy-einstellungen von google-buzz lesen mussten. oder am Verfall von DMOZ beobachten konnten.

  3. Re: Einfache Lösung -> nicht für jeden Mist WebApps!

    Autor: 1234567 17.02.10 - 10:04

    wer sagt denn, dass sich die Entwickler überhaupt um den Traffic scheren? Vielleicht war es bisher ja sogar ein positiver Nebeneffekt für die Mobilfunkanbieter, dass jede Applikation massenhaft unnötige Daten benötigt...

  4. Re: Einfache Lösung -> nicht für jeden Mist WebApps!

    Autor: leser123456789 17.02.10 - 16:47

    Leider hast Du recht. Ein programmierer wird solange auf die Datenmenge schei*** bis der chef sagt dass das teil zu viel daten umher schickt. Warum sollte er sich auch Gedanken drum machen dass das andere leute auch bezahlen müssen?

  5. Re: Einfache Lösung -> nicht für jeden Mist WebApps!

    Autor: p14nk41ku3hl 20.02.11 - 12:11

    Du solltest weniger oft zu Kostenlos-Apps greifen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  2. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Mettlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme