1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: FAQ zur Corona-App der…

Eigentlich nutzlos

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich nutzlos

    Autor: Sharra 28.05.20 - 19:02

    Wie viele werden die App überhaupt permanent nutzen?
    Wie viele werden "vergessen", dass sie persönlich aktiv werden müssten, um ihre Infektion zu melden?
    Und was bedeutet das, für Leute, denen ihr Mäusekino sagt, dass sie potentiellen Kontakt zu einem Infizierten hatten? Bekommen die dann Tests, auch wenn sie keine Symptome haben?

    Das Ding kommt zu spät, zumindest für die 1. Welle.
    Wenn zu wenige ihren Infektionsstatus übermitteln, ist das System von vornherein sinnlos.
    Und solange die Behörden nicht dazu verpflichtet werden, alle, die einen potentiellen Kontakt hatten, auch zu testen, wird es weiter laufen wie bisher. Kein Test, keine Gewissheit.

  2. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: ko3nig 28.05.20 - 19:04

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding kommt zu spät, zumindest für die 1. Welle.

    No shit Sherlock. Wie dieser Pessimismus auf die Nüsse geht

  3. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: onkeltomhuette 28.05.20 - 19:16

    Realismus != Pessimismus

  4. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: ko3nig 28.05.20 - 19:58

    Bequeme Ausrede zu nörgeln, schon klar

  5. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: Sharra 28.05.20 - 21:39

    Welcher Pessimismus? Das Virus ist nach wie vor, überall auf der Welt, präsent.
    Eine 2. Welle wird mit absoluter Sicherheit kommen, sofern wir nicht vorher flächendeckend einen brauchbaren Impfstoff zur Verfügung haben. Das ist kein Pessismismus, das ist sicher.
    Und blöderweise haben wir genau das, mit den Abstandsregeln etc. forciert.
    Diese sind zwar richtig, damit die Gesundheitssysteme nicht überlastet wurden, aber sie haben auch zwangsläufig zur Folge, dass die Durchseuchung der Weltbevölkerung nicht, oder nur sehr langsam stattfindet.

  6. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: BlindSeer 29.05.20 - 07:43

    New York, Italien und Spanien waren garantiert sehr zufrieden mit der schnellen Durchseuchung. Jene die trotz flachem Verlauf Nervenentzüngen und vernarbte Lungen haben finden die Idee bestimmt auch töfte das Virus unkontrolliert auf die Menschheit los zu lassen...

  7. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: tovi 29.05.20 - 09:03

    Die App ist nutzlos, weil die Akzeptanz nicht mehr da ist.
    Vor 6 Wochen wäre das evtl. noch anders gewesen.
    Eine zweite Welle wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht kommen.
    Warum?
    Weil die großen "Ausbrüche" immer von Superspreader Ereignissen ausgegangen sind:
    Ischgl Kneipe, Bergamo Stadion, Gangelt Karnevalssitzung, New York U-Bahn.
    Alles Ereignisse mit vielen Menschen über längere Zeit in engen Räumen.

    Solange diese Großveranstaltungen nicht stattfinden, wird es keine 2.Welle geben,
    weil der auslösende Moment fehlt.
    Zudem sind jetzt alle sensibilisiert und achten auf Abstand und Infektionsschutz.
    Eventuell lokal auftretende Ausbrüche sind relativ schnell zu beherrschen.

    Wichtig ist es, sich nicht längere Zeit in kleinen Räumen mit mehreren Personen aufzuhalten,
    da offenbar auch die "Dosis" des Virus einen Einfluss auf die Schwere des Krankheitsverlaufes hat.

    Ich bin kein Virologe und möchte niemandem irgendwelche Ratschläge geben.

  8. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: BlindSeer 29.05.20 - 09:38

    Du gehst von der Vernunft des Menschen aus? So viel Optimismus habe ich nicht. Öffne den Ballermann, öffne Ischgl, mach nächste Woche ein Indoor After Corona Festival und sie werden da sein...

  9. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: Sharra 29.05.20 - 10:14

    Und öffne das alles nicht, und die Deppen werden sich zu tausenden ohne Abstand und Masken irgendwo treffen.

  10. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: BlindSeer 29.05.20 - 10:38

    Bei uns in der Stadt wurde Corona aus Ischgl "importiert" zu einem Zeitpunkt wo schon davor gewarnt wurde und bekannt war, dass es nicht nur China betrifft.

    Es sind ja auch zum Teil wieder Veranstaltungen bis 1K Leute erlaubt, mit entsprechendem Konzept und wie gut die funktionieren sieht man ja beim Fußball. Auch etwas was ich unmöglich und als schlechtes Beispiel empfinde.

  11. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: 7of9 30.05.20 - 01:27

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du gehst von der Vernunft des Menschen aus? So viel Optimismus habe ich
    > nicht. Öffne den Ballermann, öffne Ischgl, mach nächste Woche ein Indoor
    > After Corona Festival und sie werden da sein...


    Ja ich gehe von der Vernunft aus.
    Bei dem Rest: Darwin ... das einzige Problem ist, dass sie damit andere Menschen gefährden...

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  12. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: chefin 08.06.20 - 14:54

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Pessimismus? Das Virus ist nach wie vor, überall auf der Welt,
    > präsent.
    > Eine 2. Welle wird mit absoluter Sicherheit kommen, sofern wir nicht vorher
    > flächendeckend einen brauchbaren Impfstoff zur Verfügung haben. Das ist
    > kein Pessismismus, das ist sicher.
    > Und blöderweise haben wir genau das, mit den Abstandsregeln etc. forciert.
    >
    > Diese sind zwar richtig, damit die Gesundheitssysteme nicht überlastet
    > wurden, aber sie haben auch zwangsläufig zur Folge, dass die Durchseuchung
    > der Weltbevölkerung nicht, oder nur sehr langsam stattfindet.


    Liegt doch an dir. Steck dich an, besuch deine Verwandten und helfe denen. Wenn das so etwas tolles ist, mach es einfach. Du als Jungspund wirst eh kaum Symtome haben, also bist du doch prädestiniert, deine Verwandtschaft zu verkleinern.

    Du solltest also wirklich nochmal nachdenken was du eigentlich geschrieben hast.

  13. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: Sharra 08.06.20 - 16:52

    Ich muss dir gratulieren. Du hast es geschafft, meine Aussage exakt falsch zu verstehen. Das ist schon eine Leistung.

  14. Re: Eigentlich nutzlos

    Autor: Peter V. 16.06.20 - 11:03

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele werden die App überhaupt permanent nutzen?
    > Wie viele werden "vergessen", dass sie persönlich aktiv werden müssten, um
    > ihre Infektion zu melden?
    > Und was bedeutet das, für Leute, denen ihr Mäusekino sagt, dass sie
    > potentiellen Kontakt zu einem Infizierten hatten? Bekommen die dann Tests,
    > auch wenn sie keine Symptome haben?
    >
    > Das Ding kommt zu spät, zumindest für die 1. Welle.
    > Wenn zu wenige ihren Infektionsstatus übermitteln, ist das System von
    > vornherein sinnlos.
    > Und solange die Behörden nicht dazu verpflichtet werden, alle, die einen
    > potentiellen Kontakt hatten, auch zu testen, wird es weiter laufen wie
    > bisher. Kein Test, keine Gewissheit.
    Man wird sehen wie gut die App funktioniert, dann wird man auch Anreize schaffen. Solange die App eine Alternative zu harten Maßnahmen ist, dann lohnt die sich. Ein Blick nach China zeigt, eine zweite Welle könnte früher kommen als gedacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. Hays AG, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Pfungstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Circulor Volvo kämpft per Blockchain gegen Warlords und Kinderarbeit
  2. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen