1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: FAQ zur Corona-App der…

Wer macht bei sowas freiwillig mit?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer macht bei sowas freiwillig mit?

    Autor: onkeltomhuette 28.05.20 - 13:20

    Wer macht bei sowas denn freiwillig mit?

  2. Re: Wer macht bei sowas freiwillig mit?

    Autor: Trollversteher 28.05.20 - 13:21

    >Wer macht bei sowas denn freiwillig mit?

    Ich weiss es noch nicht, ob ich mitmache, vermutlich eher nicht, weil ich ungern bluetooth dauerhaft aktivieren moechte - aber warum sollte man sonst nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 13:23 durch Trollversteher.

  3. Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: M.P. 28.05.20 - 13:28

    Diejenigen,
    ... die sich an keine Abstandsgebote im Öffentlichen Raum halten.
    ... bei denen die Nase oben über den Mundschutz hinausragt
    ... die Coronaviren für eine Erfindung von Bill Gates halten

  4. Re: Wer macht bei sowas freiwillig mit?

    Autor: smonkey 28.05.20 - 13:32

    MP, du meinst wohl eher "diejenigen nicht..."?

    Nachtrag: gerade erst aufgefallen, dass Du den Betreff in "Ich weiß wer nicht mitmacht" geändert hast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 13:36 durch smonkey.

  5. Re: Wer macht bei sowas freiwillig mit?

    Autor: Hantilles 28.05.20 - 13:33

    Menschen, die solidarisch sind und durch die Transparenz des Projekts sich ausreichend sicher sein können, dass keine persönliche Daten erfasst werden, mit denen ernsthaft Schindluder getrieben werden könnte.

  6. "solidarisch"... dass ich nicht lache...

    Autor: grutzt 28.05.20 - 13:53

    Ich halte mich an Abstand- und Hygiene-Regeln und werde diese App trotzdem nicht nutzen. Man muss nicht jeden Unsinn mitmachen.
    Wie soll die App transparent sein, solange man sie sich nicht selbst compiliert? Ich wüsste jedenfalls nicht, wie ich ein APK aus dem Playstore so ohne weiteres mit dessen vermeintlichen Quelltext vergleichen soll. Kann man das überbaupt decompilieren?

  7. Re: "solidarisch"... dass ich nicht lache...

    Autor: BlindSeer 28.05.20 - 13:57

    Da ich mich im Android Bereich nicht auskenne gebe ich einfach mal wieder, dass man sich mit Reproducable Builds auseinandersetzt. Ggf. Checksummenvergleich?

    Irgendwo ist auch gut mit Misstrauen. Ich überlege mir ernsthaft sie zu installieren, nachdem sie released ist und von mehreren Organisationen wie CCC geprüft wurde. Ich baue auch nicht meinen Weizen selber an, weil ich daran zweifel das im Brot vielleicht gar kein Vollkorn drin ist, obwohl es drauf steht, danach aussieht und von einem Institut auf Richtigkeit der Angaben getestet wurde...

  8. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: michael_ 28.05.20 - 14:00

    Wieder alle in einen Haufen werfen?
    Dann hast du noch Folgende vergessen:
    Nazis, Rechte Verschwörungstheoretiker, Impfgegner und alle sind natürlich auch Antisemiten.

    Habe ich etwas vergessen?

  9. Re: "solidarisch"... dass ich nicht lache...

    Autor: Trollversteher 28.05.20 - 14:13

    >Ich halte mich an Abstand- und Hygiene-Regeln und werde diese App trotzdem nicht nutzen. Man muss nicht jeden Unsinn mitmachen.
    >Wie soll die App transparent sein, solange man sie sich nicht selbst compiliert? Ich wüsste jedenfalls nicht, wie ich ein APK aus dem Playstore so ohne weiteres mit dessen vermeintlichen Quelltext vergleichen soll. Kann man das überbaupt decompilieren?

    Ja, das kann man, dafuer gibt es Analysetools, und Du musst es ja nicht selbst machen, sondern kannst dabei auch auf Sicherheitsexperten wie den Leuten vom CCC vertrauen.

  10. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: h31nz 28.05.20 - 14:42

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... bei denen die Nase oben über den Mundschutz hinausragt

    Erinnert mich gerade an den Restaurant-Besitzer, bei dem es einen massiven Ausbruch gab. Im Interview, in dem er sagte, dass er auf jeden Fall alle Hygiene-Maßnahmen eingehalten hat, hatte die Maske auch unter der Nase hängen ;)

  11. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: smonkey 28.05.20 - 14:51

    h31nz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ... bei denen die Nase oben über den Mundschutz hinausragt
    >
    > Erinnert mich gerade an den Restaurant-Besitzer, bei dem es einen massiven
    > Ausbruch gab. Im Interview, in dem er sagte, dass er auf jeden Fall alle
    > Hygiene-Maßnahmen eingehalten hat, hatte die Maske auch unter der Nase
    > hängen ;)

    Nicht nur unter der Nase, der ganz Mund hat zeitweise rausgeschaut.

  12. Re: "solidarisch"... dass ich nicht lache...

    Autor: Hantilles 28.05.20 - 15:06

    Transparenz stützt sich letztlich nicht ausschließlich auf Source-Code, sondern eben auch durch eine Transparenz im Entwicklungs-Prozess und der ist zum jetzigen Zeitpunkt schon ziemlich bemerkenswert. Wohl kein/kaum ein staatliches Projekt hat bisher so offen kommuniziert. Letztlich basiert Transparenz durch den Aufbau eines entsprechenden Vertrauensverhältnisses.

    Was meinst du, was für ein Shitstorm los wäre, wenn hinterher rauskäme, dass noch jemand in das offizielle Release einen Trojaner-Blob integriert hätte?

    Dazu kommt eben aber auch: Etliche Berechtigungen, die benötigt würden, um zusätzliche kritische Daten abgreifen zu können, bleiben einer Corona-App bei Nutzung der offiziellen APIs seitens der Betriebssystem-Hersteller verwehrt – und ich schätze, denen vertraust du bereits jetzt?

    Oder läuft bei dir Lineage OS wiederum auf selbstgebauter Hardware (– oder warum wäre die Transparenz dieser wiederum nicht relevant)?

    Die Frage ist am Ende: Zu welcher Abwägungsentscheidung kommt man beim vernünftigen Bewerten sämtlicher Risiken? Für mich ist diese Entscheidung nach Berücksichtigung aller Aspekte glasklar.

    Das muss dich aber nicht stören, denn keiner wird oder kann dich überhaupt zur Nutzung zwingen!

  13. Re: Wer macht bei sowas freiwillig mit?

    Autor: 7of9 28.05.20 - 15:08

    onkeltomhuette schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer macht bei sowas denn freiwillig mit?


    ich.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  14. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: 7of9 28.05.20 - 15:09

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diejenigen,
    > ... die sich an keine Abstandsgebote im Öffentlichen Raum halten.
    > ... bei denen die Nase oben über den Mundschutz hinausragt
    > ... die Coronaviren für eine Erfindung von Bill Gates halten


    Alles drei stimmt bei mir nicht und trotzdem mache ich mit.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  15. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: ibsi 28.05.20 - 15:14

    Schau nochmal den Titel ;) der wurde angepasst :)

  16. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: 7of9 28.05.20 - 15:19

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau nochmal den Titel ;) der wurde angepasst :)

    gnarv den übersieht man bei Golem so schnell....... :).

    Aber wie gesagt: Ich halte den Abstand ein und natürlich trage ich meine 3D gedruckte Maske auch korrekt (geht bei der auch gar nicht anders), aber trotzdem hätte ich gerne die App als zusätzlichen Schutzlayer.

    Zudem entlastet die App die Gesundheitsämter (die müssen jeden Fall nachgehen und die Infektionskette nachstellen. Das geht mit der App viel einfacher wie man ganz gut in dem Golem Artikel lesen kann).

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  17. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: smonkey 28.05.20 - 15:29

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine 3D gedruckte Maske

    Da muss ich jetzt mal ganz naiv nachfragen, aus welchem Material ist denn Deine Maske?

  18. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: 7of9 28.05.20 - 15:40

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss ich jetzt mal ganz naiv nachfragen, aus welchem Material ist denn
    > Deine Maske?


    PLA.

    Sobald mein Material kommt drucke ich mir noch eine PETG Version (PETG soll besser zum desinfizieren geeignet sein... wobei ich da bisher noch keine Probleme hatte).

    Ist folgendes Modell:
    www thingiverse com/thing:4225667

    Als Filter nutze ich Moment mehrere Schichten Kaffeefilter, weil ich da mit meinem Asthma ganz gut klar komme.
    Am Anfang hatte ich HEPA Staubsauger Beutel von Miele genutzt, aber darunter konnte ich nicht wirklich gut atmen. Ich hatte auch gelesen, dass in den HEPA Filter / Staubsaugerbeutel Mikropartikel enthalten sind welche eingeatmet werden können... das soll nicht so gesund sein. Eine genauere Quelle kann ich dir aber nicht liefern...

    Das mit dem Kaffeefilter war übrigens ein Vorschlag von meiner Hausärztin :-).

    Ich finde die "Plastik" Masken eben viel angenehmer als die Stoffmasken, weil die nicht mit der Zeit aufweichen und man etwas mehr Luft zum atmen hat.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  19. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: smonkey 28.05.20 - 15:48

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist folgendes Modell:
    > www thingiverse com/thing:4225667

    Okay, Danke. Jetzt habe ich es verstanden. Das gedruckte Teil dient quasi nur als Rahmen für einen zusätzlichen Papier- bzw. Stofffilter.

    Ich hätte ja sonst beinahe schon von der Nutzung abgeraten. ;-)

  20. Re: Ich weiß wer nicht mitmacht

    Autor: McAngel 28.05.20 - 16:09

    Eine App für ca. 9000 zur Zeit infizierte?

    Wie wäre es mit einer App, wo die richtigen Daten der Infizierten, genesenen und Toden die durch Corona verursacht sind?
    Transparenz ja, aber nicht die Bürger, sondern die Regierung ist dem Bürger verpflichtet.

    Während Bundestagsabgeordnete mit über 70 Menschen am Essen in einem Raum sich beteiligen, soll sich der Pöbel an die neue Grundordnung halten?

    Es ist Zeit, für eine direkte Demokratie.

    Das Parteiengesocks gehört ins letzte Jahrhundert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de