Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Farmville-Anbieter Zynga kauft…

Wie kann man nur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann man nur

    Autor: johnmcwho 15.02.10 - 13:36

    Frag mich die ganze Zeit wie kann man nur bei Facebook dieses und andere Spiele spielen. Kapieren die Leute nicht das damit ihre persönlichen Daten hinterrücks flöten gehen. Und das bei einer sinnlosen Zeitverschwendung die man auch günstiger in der nächste Bar verbringen könnte. Und dabei könnte man auch noch Leute kennenlernen mit REALEN Profilen.

  2. Re: Wie kann man nur

    Autor: Lars154 15.02.10 - 14:10

    johnmcwho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag mich die ganze Zeit wie kann man nur bei Facebook dieses und andere
    > Spiele spielen. Kapieren die Leute nicht das damit ihre persönlichen Daten
    > hinterrücks flöten gehen.

    Wer muss denn echte Daten angeben? Werd wird denn dazu gezwungen? Ich hoffe du hast kein Bankkonto, denn das steht Behörden offen... deine personenbezogenen Daten? Von Behörden käuflich. Was willst du dir eigentlich vormachen?

    > Und das bei einer sinnlosen Zeitverschwendung die
    > man auch günstiger in der nächste Bar verbringen könnte.

    Drogen konsumieren die die Gesundheit nachhaltig schädigen als Alternative... na das klingt überzeugend. Warum nicht direkt von einer Brücke springen, ist günstiger.

    Was spricht dagegen jedem sein Hobby zu lassen? Zumal man überall Personen und Arschlöcher antreffen kann... auch in der Bar.

    > Und dabei könnte
    > man auch noch Leute kennenlernen mit REALEN Profilen.

    Richtig, und von denen real verprügelt oder nach dem Kneipenbesuch real ausgeraubt zu werden.


    Noch mehr so tolle Ideen?

  3. Re: Wie kann man nur

    Autor: Amanda B. 15.02.10 - 16:37

    Man kann auch vorbeilesen wenn man will.

    Er meinte folgendes:
    Viele User interessieren sich für Privatsphäre, allerdings bedenkt keiner von ihnen, dass diese Apps auch alles können was ein anderer User kann. Auch auf das Profil zugreifen und lustig alle Daten sammeln und verwerten. Und genau das ist den Leuten nicht bewusst.

    Und genau das ist auch mein Kritikpunkt.
    Was nützen all diese 100erten Einstellungen um mein Profil vor bots und neugierigen Blicken zu bewahren, wenn ich dann auch nur ein Spiel dort spiele, welches alle Einstellungen zunichte macht und Daten von 100.000 Usern sammelt? Nicht umsonst habe ich schon hunderte Apps blockiert.

    So zur Info:
    -) Eine Bar ist nicht gleichzusetzen mit Drogenkonsum.
    -) Drogenkonsum ist nicht gleichzusetzen mit dauerhafter Schädigung.
    -) In ne Kneipe gehen ist nicht gleichzusetzen mit verprügelt oder ausgeraubt werden.

    Aber weißt du.. jeder kann machen was er mag. Und wenn du gerne deine Daten für alle zugänglich hast.. soll mich nicht jucken.

  4. Re: Wie kann man nur

    Autor: _2xs 15.02.10 - 18:32

    Amanda B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So zur Info:
    > -) Drogenkonsum ist nicht gleichzusetzen mit dauerhafter Schädigung.

    Definiere dauerhafte Schädigung. Ich schätze Schizophrenie schon als dauerhafte Schädigung ein...
    So sehr Drogen verharmlost werden, als non-Konsument fallen mir diese "Störungen" extremst auf!

  5. Re: Wie kann man nur

    Autor: johnmcwho 15.02.10 - 20:04

    Viel Spaß beim Keller hocken, sorry war gemein. Aber mal wirklich wenn man gegen alles ist fehlt einfach der Verstand für die Realität. Wichtig ist mir darauf hinzuweisen, dass viele sich wundern warum sie Spammail, Abzock Telefonanrufe erhalten oder aber ihre Bilder sonst wo auftauchen. Es ist keinem mehr richtig bewusst das man selber was für seine Sicherheit(hier nur die Daten!) tun muss.
    Ich habe selbst oft genug nachvollzogen das die Daten ganz schnell mal rum sind. Und spätestens bei der nächsten Bewerbung gibt es dann das große Erwachen. Unterstützte selber Firmen in dem Bereich und kann nur sagen was da manchmal eindeutig!! raus kommt ist nicht ganz feierlich.

  6. Re: Wie kann man nur

    Autor: Lars154 16.02.10 - 11:08

    Die Leute plaudern auch in der Kneipe alles mögliche aus... Privates wie auch Berufliches. Wo kümmert dort der Datenschutz? In Sportvereinen kennen die Leute untereinander oft sehr viele private und berufliche Details. Datenschutz?

    Beim Einkaufen nutzen die Leute die tollen Payback Karten. Datenschutz? Telco Unternehmen... wenn es danach geht sucht man sich besser einen Wald. In den FaceBook Profilen steht überwiegend Nonsens und ein paar Partybilder. IdR also weit harmloser als das was man so erlebt wenn man am Wochenende auf Tralla ist. Da bekommt man ganz andere Details mit.

    Und zur Info... in einer Bar geht es zu 99% um Drogen. In erster Linie Alkohol und danach um Nikotin. Beides führt zu dauerhaften Schäden. Und zu den Gefahren... natürlich ist es theoretisch... genauso wie Datenmissbrauch bei Facebook und co... das ist alles Theorie.

  7. Re: Wie kann man nur

    Autor: Amanda B. 16.02.10 - 14:33

    Naja.. alles was eben dauerhaft geschädigt ist. Wenn man mal n Joint durchzieht wird man davon nicht dauerhaft geschädigt sein. Auch nicht von n Bier. Schizophrenie sehe ich schon als dauerhafte Schädigung und auch Grund genug sich Gedanken zu machen was man tut und was man besser nicht tut. Ich wollte damit auch nur sagen, dass man Drogen nicht pauschal gleichsetzen kann mit dauerhafter Schädigung. Es kommt eben immer auf die Menge an.

  8. Re: Wie kann man nur

    Autor: Amanda B. 16.02.10 - 14:39

    Anhand eines Facebookprofiles kann man sehen:
    Freunde, Bekannte, mit wem ich wieviel Kontakt habe, auf welche Partys ich gehe, auf welcher Schule ich war, welchen Beruf ich ausübe, mit wem ich in einer Partnerschaft bin, welche Vorlieben und Hobbies ich habe. Wann ich Geburtstag habe, wie meine Lieblingsfarbe ist, was meine Lieblingszahl ist,.. etc etc etc....
    Man kann praktisch alles rausfinden.

    Ich weiß ja net in was du so für Bars gehst..
    aber ich schaffe es doch immer mich so zu unterhalten, dass nicht die ganze Bar meine Infos mitbekommt. Und auch gebe ich nur das Preis was ich preisgeben will. Bei einem Facebookprofil gibt man viel mehr Preis als einem lieb ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allgeier Experts Pro GmbH, Bielefeld
  2. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg im Breisgau
  4. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-87%) 2,50€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47