1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FBI: "Krypto-Queen" auf Liste…

4 Milliarden Dollar 'im Koffer'...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 4 Milliarden Dollar 'im Koffer'...

    Autor: LeDocteur_Brinkmann 02.07.22 - 16:21

    Die Frau wird auch keiner mehr finden. Die wird schon lange tot sein,
    und das Geld haben sich die Hintermaenner unter den Nagel gerissen.

    Ich meine wie realistisch ist es, das jemand deren Gesicht nun jeder kennt jahrelang versteckt und dabei wohl nicht viel Geld ausgibt? Wenn man es nicht ausgeben wuerde, weshalb haette man es dann stehlen sollen? Und wer Geld ausgibt und auf Fahndungfotos prangt, faellt auf. Die einzige Schlussfolgerung waere, das Geld zurueckzugeben, um den Fahnungsdruck zu senken. Oder wie gesagt, sicher schon lange tot zu sein.

  2. Re: 4 Milliarden Dollar 'im Koffer'...

    Autor: Kakiss 03.07.22 - 09:25

    Naja, wenn sie sich einfach nach Russland verzogen hat, werden die Behörden dort wohl einen feuchten tun, dem FBI zu helfen.
    Tun sie bei den ganzen Randomwares ja auch nicht, bzw. jetzt erst recht nicht mehr.

    Als Bulgarin besteht die Wahrscheinlichkeit dass sie zu einem Punkt russisch gelernt hat, sei es in der Schule oder durch den Turismus (viele Russen gehen nach Bulgarien).

  3. Re: 4 Milliarden Dollar 'im Koffer'...

    Autor: LeDocteur_Brinkmann 03.07.22 - 16:56

    In Russland mit 4 Milliarden auf dem Konto, als gesuchte Verbrecherin und Auslaenderin. Dann ist sie garantiert tot.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Programmierer Bereich SPS- und Roboter-Steuerungen im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl
  2. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
  3. Sachbearbeiter Datenmanagement (m/w/d)
    ARGE Wirtschaftlichkeitsprüfung, Freiburg im Breisgau
  4. Medientechniker:in (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...
  2. 109,99€
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EuGH-Urteil: Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig
EuGH-Urteil
Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig

Wie erwartet hat der EuGH die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung für grundrechtswidrig erklärt. Doch in bestimmten Fällen ist die Speicherung erlaubt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Vorratsdatenspeicherung Faeser will weiter anlasslos IP-Adressen speichern lassen
  2. Vorratsdatenspeicherung SPD-Fraktion setzt auf Quick Freeze und Log-in-Falle
  3. Innenministerin Faeser hält Vorratsdaten für "unbedingt erforderlich"

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Fairness am Arbeitsplatz: Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit
    Fairness am Arbeitsplatz
    "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"

    Faire Firmen finden und binden leichter IT-Fachkräfte als unfaire. Was aber ist fair?, haben wir eine Wirtschaftsexpertin gefragt.
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Impostor-Syndrom Hochstapler wider Willen
    2. 1 Milliarde US-Dollar Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
    3. Hybride Arbeit Das Schlechteste aus zwei Welten?