Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehler, Absturz oder Problem…

Bis der Kunde so ein Genius

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: Keridalspidialose 09.12.18 - 13:18

    am Kragen packt und anbrüllt, mit der Frage ob er ihn für bescheuert hällt.
    :)

    Um den warmen Quark labern wird nicht immer ankommen.

    Die heile Welt Scheiße die Apple da versucht wird meistens durchschaut.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.18 13:20 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: Umaru 09.12.18 - 14:21

    Ich mache mir immer einen Spaß daraus, bei Ami-Kaffeeketten das "Sie" einzufordern ^_^
    Dieser Scheiss mit "Wir sind deine besten Freunde" zieht bei mir nicht.

  3. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: gakusei 09.12.18 - 16:52

    "Was sind Ihre Extreme?"

  4. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: DebugErr 09.12.18 - 18:09

    Das ist ja noch langweilig. Unterhaltsam wird es erst, wenn du "Euch" und "Eure" einforderst.

  5. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: quasides 09.12.18 - 18:31

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > am Kragen packt und anbrüllt, mit der Frage ob er ihn für bescheuert
    > hällt.
    > :)
    >
    > Um den warmen Quark labern wird nicht immer ankommen.
    >
    > Die heile Welt Scheiße die Apple da versucht wird meistens durchschaut.

    ich hab für 2 tage ein appleprodukt besessen und genau darauf ist es beinahe hinausgelaufen.
    das schreiduell hats gegegeben, den kragen nicht ganz aber ein mitarbeiter der sich einmischen wollte musste dennoch physisch überzeugt werden das er nicht rambo ist.

    der gesamte store hats mitbekommen :)

    aber ganz erlich wenn man als normaler mensch in so einen store geht wird einem schon etwas komisch. das ganze wird echt immer mehr zur kultveranstaltung, so ein scietilogy vibe der da rumschleicht

  6. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: desmaddin 09.12.18 - 21:37

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > ich hab für 2 tage ein appleprodukt besessen und genau darauf ist es
    > beinahe hinausgelaufen.
    > das schreiduell hats gegegeben, den kragen nicht ganz aber ein mitarbeiter
    > der sich einmischen wollte musste dennoch physisch überzeugt werden das er
    > nicht rambo ist.
    >
    > der gesamte store hats mitbekommen :)

    Und der gesamte Store hat sich gefragt was für ein Depp sich da nicht benehmen kann. Pöbelnde Kunden muss sich keiner gefallen lassen.

  7. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: rabatz 09.12.18 - 22:33

    Service Mitarbeiter, die den Eindruck erwecken einen zu verarschen aber genauso wenig.

  8. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 10.12.18 - 14:43

    gakusei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was sind Ihre Extreme?"

    Na, was wohl. Der Support von Apple darf einem auch nicht erklären, wozu die drei Muscheln gut sind. Deshalb kann man sich nicht kalmieren, Freude-Freude-Gefühle gibt's auch keine und alles steuert zielgerichtet auf Murder-Death-Kills zu.

    "Gehen Sie zum Mitarbeiter im Store und verlangen Sie mit fester Stimme, dass Klartext geredet wird."
    "Der Mitarbeiter antwortet mit einer ausweichenden Bemerkung!"
    "Wiederholen Sie Ihre Aufforderung und fügen Sie hinzu '... oder sonst!'"

  9. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 10.12.18 - 14:52

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja noch langweilig. Unterhaltsam wird es erst,
    > wenn du "Euch" und "Eure" einforderst.

    Unter pluralis majestatis läuft gar nichts. Und den Lakaien auf der anderen Seite des Tresens immer schön mit "Er" anreden und das Ganze mit altmodisch-despektierlichen Kraftausdrücken garnieren, dann klappt's auch.

    "Kerl, will Er mich foppen? Sprech' Er gefälligst nicht um den heißen Brei herum, Er Erzschelm, Er! Da soll doch ein dreifaches Donnerwetter dreinschlagen, wenn Er Hundsfott mit Uns Theater zu spielen sucht!"

  10. Re: Bis der Kunde so ein Genius

    Autor: gfa-g 11.12.18 - 02:55

    > Und der gesamte Store hat sich gefragt was für ein Depp sich da nicht
    > benehmen kann. Pöbelnde Kunden muss sich keiner gefallen lassen.
    Der Rambomitarbeiter war wohl auch nicht ganz bei Trost.
    Respekt ist nicht einseitig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08