Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehler, Absturz oder Problem…

Unglaublicher Bullshit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublicher Bullshit

    Autor: Teichkarte 09.12.18 - 18:30

    Ich kann aus erster Quelle bestätigen, dass das unglaublicher Bullshit ist.

    Ich habe mehrere Jahre Support an der Genius Bar hinter mir und wurde noch nie aufgefordert diese Wörter nicht zu benutzen.

    Natürlich lernt man im Training und auch mit Erfahrung Dinge einfach anders zu bezeichnen - Psychologie 101. Ein Verbot gibt es nicht.

  2. Re: Unglaublicher Bullshit

    Autor: desmaddin 09.12.18 - 21:23

    —doppelt—



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.18 21:24 durch desmaddin.

  3. Re: Unglaublicher Bullshit

    Autor: desmaddin 09.12.18 - 21:24

    Aber nein, das hier sind doch IT News für Profis. Die würden niemals ungeprüft irgendeinen Blödsinn abschreiben, der evtl. noch nichtmal für Deutschland zutreffend ist sondern z.B. in den USA Gang und gäbe.

  4. Re: Unglaublicher Bullshit

    Autor: frostbitten king 10.12.18 - 18:30

    Keine Zeit dir das zu suchen aber entsprechende interne Dokumente dazu welche Wörter benutzt werden sollen sind schon vor _Jahren_ geleaked worden. Ich wunder mich warum da jetzt berichtet wird. Das is wirklich ein alter Hut.

  5. Und warum

    Autor: miauwww 10.12.18 - 22:37

    heißt die Genius Bar Genius Bar?

  6. Genius-Bar -- das ist natürlich kein Bullshit-Wort

    Autor: gfa-g 11.12.18 - 02:41

    Da fängt doch schon die peinliche Sprache. Solche Mitarbeiter Genius zu nennen ist an Übertreibung nicht zu überbieten.

    So ähnlich wie Rockstar-Developers. Einfach nur dumm.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  3. Labor Kneißler GmbH & Co. KG, Burglengenfeld bei Regensburg
  4. Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 2,50€
  3. 49,86€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

  1. App Store: Neue Entwicklerregeln verlangen iPhone-Xs-Max-Unterstützung
    App Store
    Neue Entwicklerregeln verlangen iPhone-Xs-Max-Unterstützung

    Wer eine App in Apples App Store einreichen will, muss ab nächster Woche ein paar neue Grundregeln beachten. Es geht vor allem um die Unterstützung besonders neuer Geräte und die Reduktion der Arbeitsspeicherbelegung.

  2. Sicherheit: Brände beim Streetscooter der Deutschen Post
    Sicherheit
    Brände beim Streetscooter der Deutschen Post

    Die Deutsche Post hat ein Problem mit dem elektrischen Zustellerfahrzeug Streetscooter: Zwei der E-Transporter fingen Feuer, berichtete das ARD-Magazin Plusminus. Mittlerweile sei die Gefahr bei zunächst 460 potenziell brandgefährdeten Fahrzeugen aber beseitigt.

  3. Stadia angespielt: Um die Grafikoptionen kümmert sich Google
    Stadia angespielt
    Um die Grafikoptionen kümmert sich Google

    GDC 2019 Beim Ausprobieren und im Gespräch mit Entwicklern wird immer klarer: Stadia von Google ist als eigenständige Plattform zu verstehen und nicht als simpler Streamingdienst. Momentan kommt für das Bild noch der Codec VP9 zum Einsatz.


  1. 08:53

  2. 08:42

  3. 08:30

  4. 08:09

  5. 07:53

  6. 00:13

  7. 20:33

  8. 19:04