Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festival statt Technikmesse: "Die…

Mein alter BWL-Lehrer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein alter BWL-Lehrer...

    Autor: CHU 13.06.18 - 08:37

    der hat immer gesagt, dass man aufpassen muss, wenn der Gemüsehändler auf einmal vor Verzweiflung um wegbrechende Umsätze noch Kinderspielzeug in sein Geschäft holt, um irgendwie Einnahmen zu generieren. Dann ist der wahrscheinlich sehr bald pleite.

    Die CeBit hat ihre besten Zeiten hinter sich.

  2. Re: Mein alter BWL-Lehrer...

    Autor: goto10 13.06.18 - 12:27

    > Die CeBit hat ihre besten Zeiten hinter sich.

    Mittel- bis langfristig könnte das für alle Messen gelten. Die Zeiten und damit die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung und Bestellung haben sich grundlegend geändert.

    So ist das Leben. ;-)

  3. Re: Mein alter BWL-Lehrer...

    Autor: derdiedas 13.06.18 - 14:13

    Na ja das gilt für B2B aber eindeutig nicht für B2C!

    Die Free in München ist das beste Beispiel - die ist Rappelvoll. Und jeder 2. hat an dem Tag sich irgendetwas auf der Messe gekauft. (Ich dieses Jahr ein eBike für meine Frau)

    Und nur - und ausschließlich so ergeben Messen auch einen Sinn. Informationsbeschaffung + Ausprobieren + gleich Kaufen können.

    Messen als reine Info und Marketingstände interessieren heute niemandem.

    Gruß H.
    P.S. Free - kleine Messe mit recht überschaubarem Platzangebot 2017 - 135.000 Besucher (Mehr geht da kaum noch) - CeBit 2017 mit gigantischem Platzangebot - 200.000 Besucher (Weniger geht da kaum noch - da wirken ganze Hallen verweist).

    Und auf der Free sind exakt die Hallen Knüllevoll wo man Kaufen kann (Surfbretter, Faltboote, Kajaks, Bikes, Campingzubehör), die Hallen der Reiseveranstalter und Tourismusverbände, gehen so - profitieren aber eindeutig von den "Verkaufshallen".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. (-50%) 4,99€
  3. (-76%) 3,60€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 26,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02