Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festival statt Technikmesse: "Die…

Mein alter BWL-Lehrer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein alter BWL-Lehrer...

    Autor: CHU 13.06.18 - 08:37

    der hat immer gesagt, dass man aufpassen muss, wenn der Gemüsehändler auf einmal vor Verzweiflung um wegbrechende Umsätze noch Kinderspielzeug in sein Geschäft holt, um irgendwie Einnahmen zu generieren. Dann ist der wahrscheinlich sehr bald pleite.

    Die CeBit hat ihre besten Zeiten hinter sich.

  2. Re: Mein alter BWL-Lehrer...

    Autor: goto10 13.06.18 - 12:27

    > Die CeBit hat ihre besten Zeiten hinter sich.

    Mittel- bis langfristig könnte das für alle Messen gelten. Die Zeiten und damit die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung und Bestellung haben sich grundlegend geändert.

    So ist das Leben. ;-)

  3. Re: Mein alter BWL-Lehrer...

    Autor: derdiedas 13.06.18 - 14:13

    Na ja das gilt für B2B aber eindeutig nicht für B2C!

    Die Free in München ist das beste Beispiel - die ist Rappelvoll. Und jeder 2. hat an dem Tag sich irgendetwas auf der Messe gekauft. (Ich dieses Jahr ein eBike für meine Frau)

    Und nur - und ausschließlich so ergeben Messen auch einen Sinn. Informationsbeschaffung + Ausprobieren + gleich Kaufen können.

    Messen als reine Info und Marketingstände interessieren heute niemandem.

    Gruß H.
    P.S. Free - kleine Messe mit recht überschaubarem Platzangebot 2017 - 135.000 Besucher (Mehr geht da kaum noch) - CeBit 2017 mit gigantischem Platzangebot - 200.000 Besucher (Weniger geht da kaum noch - da wirken ganze Hallen verweist).

    Und auf der Free sind exakt die Hallen Knüllevoll wo man Kaufen kann (Surfbretter, Faltboote, Kajaks, Bikes, Campingzubehör), die Hallen der Reiseveranstalter und Tourismusverbände, gehen so - profitieren aber eindeutig von den "Verkaufshallen".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi bei Ulm
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover
  3. SEITENBAU GmbH, Konstanz, Berlin, Köln
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 32,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00