1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr…

Eigenleistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigenleistung

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.19 - 21:51

    Wieviel kostet das Verlegen in Eigenleistung eigentlich im Schnitt bei der Telekom?

  2. Re: Eigenleistung

    Autor: spezi 21.07.19 - 22:04

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel kostet das Verlegen in Eigenleistung eigentlich im Schnitt bei der
    > Telekom?

    Was meinst Du mit "Verlegen in Eigenleistung"? Meinst Du die Anschlusskosten bei eigenwirtschaftlichen FTTH-Ausbau durch die Telekom?

  3. Re: Eigenleistung

    Autor: logged_in 21.07.19 - 23:24

    Er meint damit das Verlegen des Leerrohrs für die Glasfaser vom Technikraum/Keller aus bis zur Straße. IdR sind (beim Neubau des Hauses) 10 Meter kostenlos, der Rest kostet ein paar Hunderter pro Meter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.19 23:25 durch logged_in.

  4. Re: Eigenleistung

    Autor: spezi 21.07.19 - 23:30

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint damit das Verlegen des Leerrohrs für die Glasfaser vom
    > Technikraum/Keller aus bis zur Straße. IdR sind (beim Neubau des Hauses) 10
    > Meter kostenlos, der Rest kostet ein paar Hunderter pro Meter.

    Bei der Telekom gibt es einen Pauschalpreis von 800 Euro. Bei gefördertem Ausbau kann er auch kostenlos sein (wenn der Hausanschluss Teil der geförderten Leistung ist). Auch im Rahmen einer Vorvermarktung bei eigenwirtschaftlichen FTTH-Ausbau in Bestandsgebieten ist der Anschluss kostenlos (wenn man innerhalb des Vorvermarktungszeitraums bestellt).

  5. Re: Eigenleistung

    Autor: logged_in 21.07.19 - 23:33

    Ich müsste mal den Vertrag meiner Eltern suchen. Dort wurde ab einer bestimmten Entfernung, ich glaube es waren ab 10m (Haus ist 30m von der Straße entfernt), pro Meter noch ein weiterer Betrag kassiert.

  6. Re: Eigenleistung

    Autor: senf.dazu 22.07.19 - 01:21

    Um ein home passed (Glasfaserleerrohr auf der Straße verlegt) zu einem home connected (Glasfaser von der Straße ins Haus verlegt und aktiv geschaltet) umzuwandeln nehmen die Glasfaserunternehmen üblicherweise während der Ausbauphase nichts extra, sprich das wird später durch die Monatsgebühren amortisiert, danach 600..800¤, wenn die überbrücktet Distanz im üblichen Vorgartenrahmen bleibt. Ansonsten zahlt man eben noch je Meter eine begrenzten Aufpreis.

    Ein Hausanschluß in einem noch überhaupt nicht erschlossenen Gebiet (keine Leerrohre in der Straße) kann Otto Normalverbraucher nicht bezahlen. Denn wenn ein ganzes Gebiet erschlossen wird dann ist der Betrag den der Anbieter anteillig je Haus vorstrecken (investieren) muß der Tiefbau an der Grundstüchksbreite vorbei (ca. 20..25m je Haus) plus ggf. die Hausanschlüsse von den Leuten die gebucht haben. Wenn man seine persönliche Leitung zum nächsten FTTC Schrank am Straßenrand legen läßt können das aber mal locker einige 100m werden. Und der Meter Tiefbau liegt wohl so zwischen 50..150¤/m .. im Ort wohl eher bei 100/m als preiswerter. Kann man aber auch nicht unbedingt von ausgehen das die FTTC Anbieter sowas im Programm haben.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.19 01:27 durch senf.dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zurich Kunden Center, Frankfurt am Main
  2. net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
    Monitron und Panorama
    Amazon will mit KI in die Fabriken

    Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.

  2. Banking: N26 führt Tagesgeldkonto ein
    Banking
    N26 führt Tagesgeldkonto ein

    Mit Easyflex Savings können N26-Kunden Geld beiseitelegen, das mit 0,17 Prozent pro Jahr verzinst wird.

  3. TheC64 Maxi im Test: Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker
    TheC64 Maxi im Test
    Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker

    Der TheC64 Maxi ist die moderne Version des C64. Der Nostalgiefaktor ist riesig, auch wenn er nicht alle Features des guten alten "Brotkastens" hat.


  1. 12:24

  2. 12:06

  3. 12:05

  4. 11:47

  5. 11:19

  6. 10:36

  7. 10:20

  8. 10:05