1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festnetz: Telekom wächst stark in…

Gewinnrückgang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gewinnrückgang

    Autor: Tigtor 11.05.17 - 11:45

    "Doch eine Beteiligung führt zu einem massiven[b/] Gewinnrückgang, der jedoch nicht dramatisch ist."
    (...)
    "Der Gewinn ging um 76 Prozent auf 747 Millionen Euro zurück. "

    Also andere würden einen Gewinnrückgang von 76% doch eher als dramatisch bewerten. Aktionäre zum Beispiel.

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  2. Re: Gewinnrückgang

    Autor: iToms 11.05.17 - 12:18

    Da spielt auch die Investition von 4 Milliarden Euro für die Frequenzauktion in den USA, bei der T-Mobile US insgesamt knapp 8 Milliarden US-Dollar ausgegeben hat.

  3. Re: Gewinnrückgang

    Autor: chefin 11.05.17 - 13:49

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Doch eine Beteiligung führt zu einem massiven Gewinnrückgang, der jedoch
    > nicht dramatisch ist."
    > (...)
    > "Der Gewinn ging um 76 Prozent auf 747 Millionen Euro zurück. "
    >
    > Also andere würden einen Gewinnrückgang von 76% doch eher als dramatisch
    > bewerten. Aktionäre zum Beispiel.


    Jo, man sieht das du kein Aktionär bist. Sonst würdest du es besser wissen. Den wer mit 4 Milliarden Sonderausgaben noch Gewinn macht steht mehr als Super da.

  4. Re: Gewinnrückgang

    Autor: weezet5 11.05.17 - 14:38

    Andere würden sich erkundigen bevor Sie bullshit posten.

    Zur Info, der Großteil des Gewinnes aus dem letzten Jahr kam vermutlich durch den Verkauf der JointVenture an BT zusammen. Klar das man das im darauffolgenden Jahr nicht mehr hin bekommt, man hat die Beteiligung ja nunmal auch nicht mehr..

    Unterm Strich dürfte es aufs selbe hinauskommen

  5. Re: Gewinnrückgang

    Autor: Tigtor 11.05.17 - 16:41

    weezet5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andere würden sich erkundigen bevor Sie bullshit posten.


    Andere drücken sich auch freundlicher aus. Und jetzt?

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  6. Re: Gewinnrückgang

    Autor: Tigtor 11.05.17 - 16:43

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tigtor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Doch eine Beteiligung führt zu einem massiven Gewinnrückgang, der
    > jedoch
    > > nicht dramatisch ist."
    > > (...)
    > > "Der Gewinn ging um 76 Prozent auf 747 Millionen Euro zurück. "
    > >
    > > Also andere würden einen Gewinnrückgang von 76% doch eher als dramatisch
    > > bewerten. Aktionäre zum Beispiel.
    >
    > Jo, man sieht das du kein Aktionär bist. Sonst würdest du es besser wissen.
    > Den wer mit 4 Milliarden Sonderausgaben noch Gewinn macht steht mehr als
    > Super da.

    ? Hab ich das überlesen oder findet man das nicht im Artikel?
    Aber ja, ich bin aus guten Gründen kein Aktionär :)

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  7. Re: Gewinnrückgang

    Autor: spezi 11.05.17 - 19:30

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jo, man sieht das du kein Aktionär bist. Sonst würdest du es besser wissen.
    > Den wer mit 4 Milliarden Sonderausgaben noch Gewinn macht steht mehr als
    > Super da.

    Hinter Deiner Aussage steckt die Logik, dass Gewinn so etwas wäre wie "Einnahmen minus Ausgaben" eines Quartals, also eine Aussage darüber wie viel Geld man am Ende mehr (oder weniger) in der Kasse hat.

    Gewinn (oder Verlust) ist aber eine Aussage darüber, um wie viel das Vermögen eines Unternehmens gewachsen (oder geschrumpft) ist. Gerade Investitionen sind Ausgaben, bei denen sich das Vermögen aber erstmal nicht direkt ändert. Wenn die Telekom Mobilfunklizenzen kauft, dann tauscht sie Geld gegen Mobilfunklizenzen im gleichen Wert. Das ist eine Umschichtung des Vermögens, aber keine Änderung. Also weder Gewinn noch Verlust.

    In Deutschland haben Mobilfunklizenzen z.B. eine Laufzeit von i.d.R. 15 Jahre. Das heisst, nach 15 Jahren ist so eine Lizenz wertlos. Als Unternehmen kann man dann z.B. den Wert der Lizenz jedes Jahr um 1/15 des Kaufpreises verringern. Das nennt sich dann Abschreibung und reflektiert die Tatsache, dass die Lizenz aufgrund der abnehmenden Restlaufzeit immer weniger Wert ist. Durch diese Abschreibung wird dann der Kauf der Mobilfunklizenzen beim Gewinn berücksichtigt - verteilt über 15 Jahre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. Universität Bielefeld, Bielefeld
  4. Landesbaudirektion Bayern, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)
  2. (u. a. PS4 Pro Naughty Dog Bundle für 399,99€, PS4 VR Megapack Ed. 2 für 279,99€, Death...
  3. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)
  4. (aktuell u. a. WD Eements 10 TB für 179,00€, Crucial X8 1 TB externe SSD für 149,00€, Zotac...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Odo Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
  2. Star Trek Picard Riker und Troi gesellen sich ab Januar 2020 zu Picard