Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmverleih: Videobuster macht 95…

Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: Morku 11.05.15 - 20:50

    Streaming ist doch nur der Versuch den Nutzer von einem Anbieter abhängig zu machen.
    Man ist vom Unternehmen abhängig, der die Filme bereit stellt. Wenn die möchten (oder mal wieder ein Publisher wegen Rechten und Lizenzen rumspackt) ist ein Film plötzlich nicht mehr anschaubar.
    Man brauch eine Internetverbindung, die zusätzlich stabil verfügbar sein muss. Wenn man Blu-ray Qualität haben möchte (nein, ich meine nicht einfach nur 1080p Auflösung), brauch man sehr schnelles Internet. Eine kleine Störung, wo auch immer, schon hängt das Bild, muss puffern... große Klasse!
    Man hat keinerlei Möglichkeit irgendiwe über den Film zu verfügen, auf ein Gerät seiner Wahl zu kopieren, den Player seiner Wahl zu verwenden. Geniale Entwicklungen, wie LAV Filter und madVR bleiben auf der Strecke, da man DRM Player des Unternehmen, der Website usw. nutzen muss.

    Naja, man kann ja noch träumen. Aber scheinbar fallen genug Leute auf den Streaming Unsinn rein. Willkommen in der "mir egal, wie es aussieht, Hauptsache der Film läuft"-Gesellschaft (teilweise sogar auf dem Handy mit internen Lautsprechern).

    Ich bin übrigens zufriedener Videobuster Kunde. Schade aber, dass manche Filme und Serien dennoch dort nicht ausleihbar sind.

  2. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: iu3h45iuh456 11.05.15 - 21:14

    Morku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat keinerlei Möglichkeit irgendiwe über den Film zu verfügen, auf ein
    > Gerät seiner Wahl zu kopieren, den Player seiner Wahl zu verwenden. Geniale
    > Entwicklungen, wie LAV Filter und madVR bleiben auf der Strecke, da man DRM
    > Player des Unternehmen, der Website usw. nutzen muss.

    Sehe ich genau so. Aber wie du schon vermutest, werden wir mit dieser Meinung wohl irgendwann als Oldtimer dastehen. Die Menschen sind nunmal meist so, dass sie sich von kurzfristigen kleinen Vorteilen ködern lassen und die großen Nachteile dahinter nicht sehen oder nicht sehen wollen.

  3. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: derKlaus 11.05.15 - 22:12

    Alles hat seine Vor- und Nachteile. Streaming funktioniert auch für den Kurzentschlossenen. Der Versand von DVD und BluRay auf Leihe ist da bedeutend unflexibler. Dem Gegenüber steht wie Du schon sagst die Qualität.
    Ich bin absolut kein Fan mehr vom Ausleihen von Filmen. Das liegt daran, dass mir die soziale Komponente von Videotheken fehlt. Ich nutze Streaming häufig, um dann festzustellen, dass ich das Geld für die Disc besser in einen Kneipenbesuch oder so investiere.

  4. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: neocron 11.05.15 - 22:32

    Morku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber scheinbar fallen genug Leute auf den
    > Streaming Unsinn rein.
    nur weil es nicht deinen Praeferenzen entspricht, ist es noch lange kein Unsinn ... laecherliche Behauptung!

    > Willkommen in der "mir egal, wie es aussieht,
    > Hauptsache der Film läuft"-Gesellschaft (teilweise sogar auf dem Handy mit
    > internen Lautsprechern).
    bullshit! Die Qualitaet haelst du sicherlich nicht auseinander ... solange die Bandbreite stimmt! Es bilden sich halt nicht alle Leute ein irgend welche Qualitaetsunterschiede zu sehen, oder lassen sich nicht stoeren, wenn es tatsaechlich so sein sollte ...
    du magst Plastikscheibchen?
    nutz sie ... versuch aber bitte nicht arbitraer andere Technologien zu degradieren, nur weil es dir nicht passt!
    Beim Streaming gibt es immerhin bereits 4k Inhalte ...

  5. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: Jasmin26 11.05.15 - 23:22

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Morku schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber scheinbar fallen genug Leute auf den
    > > Streaming Unsinn rein.
    > nur weil es nicht deinen Praeferenzen entspricht, ist es noch lange kein
    > Unsinn ... laecherliche Behauptung!
    >
    > > Willkommen in der "mir egal, wie es aussieht,
    > > Hauptsache der Film läuft"-Gesellschaft (teilweise sogar auf dem Handy
    > mit
    > > internen Lautsprechern).
    > bullshit! Die Qualitaet haelst du sicherlich nicht auseinander ... solange
    > die Bandbreite stimmt! Es bilden sich halt nicht alle Leute ein irgend
    > welche Qualitaetsunterschiede zu sehen, oder lassen sich nicht stoeren,
    > wenn es tatsaechlich so sein sollte ...
    > du magst Plastikscheibchen?
    > nutz sie ... versuch aber bitte nicht arbitraer andere Technologien zu
    > degradieren, nur weil es dir nicht passt!
    > Beim Streaming gibt es immerhin bereits 4k Inhalte ...


    ich glaub nicht das er Technik degradiert, eher die "Nutzer", denn auf nem Smartphone einen "Blockbaster" konsumieren kommt mir auch merkwürdig vor ! Im Vergleich zu 50 Zoll Glotzt und anständigen Sound aus der Bose-kiste aufm Sofa geht so ein Smartphone mal garnicht ! Ich denk, muss nicht richtig sein, es geht nur um konsumieren, egal was, weil viele einfach nichts mit sich selbst anzufangen wissen . ein wegrennen vor der realität ! streaming mit 4k grins, sicher .... sinnvoll ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.15 23:28 durch Jasmin26.

  6. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: sparvar 11.05.15 - 23:36

    und dann setzt sich der der kollege daneben mit dem 100" bildschirm und den "vernünftigen" boxen udn meint - " geht ja gar nicht dieses Ramschzeug mit dem minidisplay"......

  7. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: Morku 11.05.15 - 23:45

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur weil es nicht deinen Praeferenzen entspricht, ist es noch lange kein
    > Unsinn ... laecherliche Behauptung!
    Das ist meine Meinung, die ich begründet habe. Natürlich ist Streaminung ansich kein Unsinn. Von mir aus kann das gerne coexistieren, aber nicht die physische Medien ersetzen. (zumindest meine Hoffnung) Die Vorteile von Streaming wurden ja bereits genannt.
    > bullshit! Die Qualitaet haelst du sicherlich nicht auseinander ...
    Doch, kann ich.
    > solange die Bandbreite stimmt!
    Eben, solange die stimmt. Nur wer garantiert die dir? Dein Provider? Netflix? Gibt es ein Recht auf schnelles Internet? Internetanbieter haben auch nie Downtimes, stimmts?
    Ich bin nur von 2 Dingen abhängig. Strom und funktionierender Hardware.
    >Es bilden sich halt nicht alle Leute ein irgend
    > welche Qualitaetsunterschiede zu sehen, oder lassen sich nicht stoeren,
    > wenn es tatsaechlich so sein sollte ...
    Ja, manche stören sich nicht daran 24fps Filme auf 60Hz zu schauen und sehen auch keine Ruckelorgie bei Kameraschwenks, wenn mal wieder ein 24fps Film auf eine 25fps DVD gezerrt wurde. Mich stört das sehr!
    > du magst Plastikscheibchen?
    Nein
    > nutz sie ...
    ok
    >versuch aber bitte nicht arbitraer andere Technologien zu
    > degradieren, nur weil es dir nicht passt!
    mal sehen.
    > Beim Streaming gibt es immerhin bereits 4k Inhalte ...
    Haha... ja. Einigigen wir uns darauf, du bleibst bei deinen gestreamten 4K Inhalten, ich bei meinen Bitratenreichen fullHD Filmen, ok? :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.15 23:46 durch Morku.

  8. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: luzipha 12.05.15 - 02:00

    Da ich selten die Zeit habe mich zwei Stunden auf die Couch zu hocken um mir einen Film anzusehen finde ich nichts verkehrtes daran auch mal einen Blockbuster auf dem Smartphone anzusehen. Dieses mit mir rum zu tragen um an verschiedenen Orten oder auch unterwegs Filme oder Serien zu schauen ist angenehmer als einen 52-Zöller nebst Anlage von Bose zu schleppen.
    Es kommt also ganz auf die Präferenzen an. Mir wäre jedenfalls meine Zeit zu schade mich stundenlang vor die Flimmerkiste zu hocken.

  9. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: DY 12.05.15 - 08:15

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Morku schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man hat keinerlei Möglichkeit irgendiwe über den Film zu verfügen, auf
    > ein
    > > Gerät seiner Wahl zu kopieren, den Player seiner Wahl zu verwenden.
    > Geniale
    > > Entwicklungen, wie LAV Filter und madVR bleiben auf der Strecke, da man
    > DRM
    > > Player des Unternehmen, der Website usw. nutzen muss.
    >
    > Sehe ich genau so. Aber wie du schon vermutest, werden wir mit dieser
    > Meinung wohl irgendwann als Oldtimer dastehen. Die Menschen sind nunmal
    > meist so, dass sie sich von kurzfristigen kleinen Vorteilen ködern lassen
    > und die großen Nachteile dahinter nicht sehen oder nicht sehen wollen.

    Das auch.
    Menschen sind stark beeinflussbar. Wenn etwas als modern gilt, wird es gemacht. Ob etwas anderes besser wäre interessiert dann nicht.
    Was meinst Du wie viele heute ein Smartphone besitzen, damit aber nur telefonieren und SMS schreiben?

  10. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: nf1n1ty 12.05.15 - 08:36

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaub nicht das er Technik degradiert, eher die "Nutzer", denn auf nem
    > Smartphone einen "Blockbaster" konsumieren kommt mir auch merkwürdig vor !
    > Im Vergleich zu 50 Zoll Glotzt und anständigen Sound aus der Bose-kiste
    > aufm Sofa geht so ein Smartphone mal garnicht ! Ich denk, muss nicht
    > richtig sein, es geht nur um konsumieren, egal was, weil viele einfach
    > nichts mit sich selbst anzufangen wissen . ein wegrennen vor der realität !
    > streaming mit 4k grins, sicher .... sinnvoll ?

    Hat es einen besonderen Vorteil, die 'Bose-Kiste' direkt auf das Sofa zu stellen?

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  11. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: der_wahre_hannes 12.05.15 - 09:00

    luzipha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wäre jedenfalls meine Zeit zu schade mich stundenlang vor die Flimmerkiste zu hocken.

    Immer wieder dieses "meine Zeit ist mir zu schade"-Gedöns... was machst du denn so tolles mit der "eingesparten" Zeit?

  12. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: PiranhA 12.05.15 - 09:27

    Also vorneweg, ich mach beides. Streaming und Blu-Ray Verleih. Auf den Besitz bei Filmen und Serien lege ich keinen großen Wert. Bei einzelnen Klassikern sehe ich allerdings schon ein, dass man sich sowas ins Regal stellen möchte. Allerdings nicht die Sammlung aus 1000 Titeln, welche man sich kein zweites Mal anschauen würde.

    Die Miet- und Abo-Angebote werden so schnell nicht die Kauf-Option ersetzen. Beim digitalen Kauf bin ich doch heute auch nicht auf ein Endgerät beschränkt. Es gibt doch einige Anbieter, wo ich mir die Datei auch einfach runterladen und auf der Festplatte sichern kann, oder? Kenne da die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern nicht, aber die Option wird es noch länger geben.
    Und klar, dass man dafür eine stabile Internetleitung benötigt. Bei vielen Nutzer happert es daran aber nicht. Natürlich gibt es einige Haushalte, für die das derzeit noch nicht in Frage kommt, aber deswegen ist es doch für die anderen eine valide Option. Und ich muss sagen, dass ich mit der Bild- und Ton-Qualität von Netflix durchaus zufrieden bin. Obwohl ich nicht gerade zur Fraktion "Billig-TV und Brüllwürfel" gehöre. Und gerade mit Netflix habe ich so gut wie nie technische Probleme.

  13. Gegenfrage

    Autor: dabbes 12.05.15 - 09:31

    wie oft guckst du dir schon den gleichen Film an?

    Irgendwann hängt einem auch der beste Film der Welt zum Halse raus.

  14. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: opodeldox 12.05.15 - 10:31

    Morku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Streaming ist doch nur der Versuch den Nutzer von einem Anbieter abhängig
    > zu machen.
    > Man ist vom Unternehmen abhängig, der die Filme bereit stellt. Wenn die
    > möchten (oder mal wieder ein Publisher wegen Rechten und Lizenzen
    > rumspackt) ist ein Film plötzlich nicht mehr anschaubar.

    Wie soll dass denn bitte bei monatlich kündbaren Abo funktionieren? Wenn mir Netflix, oder Prime nicht passt, kann ich sofort kündigen und habe rein gar nichts verloren. Genauso wie du nichts verlierst, wenn ein Film nicht mehr verfügbar ist.

    Du scheinst einfach das Konzept von diesen Anbietern nicht zu verstehen. Es geht darum, dass man im Angebot neue Dinge findet die man mag. Netflix empfiehlt dir ständig neue Dinge und das ist was sie sein wollen, einer neuartiger TV-Kanal, der sich dir anpasst und bei dem du Aussuchst. Du sollst sagen: "Ich schaue jetzt Netflix." Einfach nur Video-On-Demand wollen sie eben nicht sein, weil die meisten Leute eben nicht die selben drei Filme immer und immer wieder gucken. Darum ist es auch normal das Inhalte rotieren.

  15. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: neocron 12.05.15 - 10:42

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaub nicht das er Technik degradiert, eher die "Nutzer", denn auf nem
    > Smartphone einen "Blockbaster" konsumieren kommt mir auch merkwürdig vor !
    aha, du sitzt lieber im Zug und malst bilder aus?
    nur als Beispiel ...

    > Im Vergleich zu 50 Zoll Glotzt und anständigen Sound aus der Bose-kiste
    > aufm Sofa geht so ein Smartphone mal garnicht !
    das schleppst du zB. im Zug mit dir rum?

    > Ich denk, muss nicht
    > richtig sein, es geht nur um konsumieren, egal was, weil viele einfach
    > nichts mit sich selbst anzufangen wissen . ein wegrennen vor der realität !
    haeh? du hast doch oben noch selbst von 50 zoll und "anstaendigem" Bose Sound gefaselt, also was denn nun?
    Deine Argumentation ist teils widerspruechlich, teils am Thema vorbei ...

    > streaming mit 4k grins, sicher .... sinnvoll ?
    warum sollte dies nicht sinnvoll sein?

  16. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: zZz 12.05.15 - 11:26

    Schön unnötig Pakete durch die Gegend schicken. Nee, da ist mir Streaming schon lieber. Ausserdem hatte ich bisher Null Probleme mit der Qualität. Netflix hab ich zwar trotzdem wieder gekündigt, aber ich schaue mir am liebsten Filme von vor 1980 an.

  17. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: plutoniumsulfat 12.05.15 - 11:35

    So kann man eine Argumentation auch umlenken.

    Aber dafür, dass Bahnfahrten so teuer ist und das kaum jemand macht (zumindest in den Bahn-WLAN-Threads), sind hier wieder erstaunlich viele Bahnfahrer dabei. Dabei müssten sie das nur mal wirklich tun, um zu merken, dass man sich Filme allerhöchstens auf nem Tablet im ICE antut.

  18. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: neocron 12.05.15 - 12:42

    Morku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nur weil es nicht deinen Praeferenzen entspricht, ist es noch lange kein
    > > Unsinn ... laecherliche Behauptung!
    > Das ist meine Meinung, die ich begründet habe.
    Quatsch, das waren allgemeingueltig anmutende Behauptungen!
    Wenn ich sage ein Auto ist blau, ist das eine Behauptung, keine Meinung!
    Und zu begruenden gibt es dort auch nichts!
    ein simples "fuer mich ist Streaming Unsinn" haette es auch getan ... scheint aber nicht gereicht zu haben ...

    > > bullshit! Die Qualitaet haelst du sicherlich nicht auseinander ...
    > Doch, kann ich.
    aber natuerlich, kannst du das :)

    > > solange die Bandbreite stimmt!
    > Eben, solange die stimmt. Nur wer garantiert die dir? Dein Provider?
    > Netflix?
    muss mir niemand garantieren ...
    wenn es nicht geht, geht es nicht! es ist nun alles andere als ein Beinbruch einen Film oder sonstetwas mal nicht schauen zu koennen ...
    Das Risiko ist sehr gering, der Nachteil daraus kaum zu bemessen ... die Vorteile der Verfuegbarkeit und der Auswahl schlagen diese Nachteile meiner Meinung nach um Laengen ... eine Blueray muss ersteinmal gekauft werden ... man muss warten, bis man diese erhaelt ... spontan einen Film zu schauen ist unmoeglich!

    > Gibt es ein Recht auf schnelles Internet? Internetanbieter haben
    > auch nie Downtimes, stimmts?
    siehe oben ...
    gibt es ein Recht, dass ein Saturn um die Ecke ist, wo man mal eben Abends in 10 Minuten eine BlueRay erhaelt, auf die man gerade Lust hat?
    Bei dem einen nimmst du die Nachteile in kauf, erwaehnst sie nicht, bei dem anderen machst du aus einer Muecke einen Elefanten ...

    > Ich bin nur von 2 Dingen abhängig. Strom und funktionierender Hardware.
    und der Lokation der BlueRay ... und der Lokation deiner Hardware ...
    im Gegensatz zum Streaming, wo es problemlos moeglich ist im Zug einen Film zu schauen, wenn man das moechte ...

    > Inhalten, ich bei meinen Bitratenreichen fullHD Filmen, ok? :)
    was gibt es dort zu einigen!?
    Gleiches Filmvergnuegen auf unterschiedlichen Medien ... mehr ist es nicht ...

  19. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: Mauw 12.05.15 - 12:53

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen sind stark beeinflussbar. Wenn etwas als modern gilt, wird es
    > gemacht. Ob etwas anderes besser wäre interessiert dann nicht.

    Morku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, man kann ja noch träumen. Aber scheinbar fallen genug Leute auf den
    > Streaming Unsinn rein. Willkommen in der "mir egal, wie es aussieht,
    > Hauptsache der Film läuft"-Gesellschaft (teilweise sogar auf dem Handy mit
    > internen Lautsprechern).

    Ich finde es ja immer sehr beeindruckend, dass bei Diskussionen über dieses oder ähnliche Themen, die Qualitätsfetischisten fast schon agressiv werden. Ich hatte ein ähnliches Gespräch vor kurzem über das Thema Musikstreaming. Die Quint­es­senz des Gesprächs war: Hörst du nicht ausschließlich Vinyl, mit einer ordentlichen Anlage und brauchbaren Kopfhörern, bist du ein Banause und hast es (im übertragenen Sinne) nicht verdient überhaupt Musik zu hören.

    Dabei ist es bei diesen Angeboten nicht anders, als im restlichen Konsumleben. Die Vorteile überwiegen gegenüber den Nachteilen. Was kriege ich denn bitte an Musik für meine 10¤/Monat, die ich an Spotify abdrücke. Eine CD, auf der 90% Mist ist ... Gleiches gilt für Filmstreaming. Es ist noch nicht mal 20 Jahre her, da haben wir noch mit VHS Kasetten und ranziger PAL Qualität leben müssen. Dass den Leuten Streaming "reicht", liegt einfach an dem guten PL-Verhältnis. Auch hier stellt sich die Frage, was kriege ich für 10-20¤/Monat? Davon kann ich mir 1-2 Blue Rays kaufen oder 5-10 leihen. Letzteres widerspricht natürlich dem so oft angeführten "Sammlerargument", außer man fängt an, die geliehenen Filme illegal zu kopieren. Um mal auf den Punkt Qualität zurück zu kommen: Die ist für den Normalo einfach ausreichend. Die von euch genannten Qualitätsanforderungen übersteigen auch schlicht das Anwenderwissen bzw. für den Endverbraucher überwiegen die anderen Vorteile. Wer will schon DVDs/BRs mit in den Urlaub schleppen, geschweige denn ein Abspielgerät? Schon mal eine Blue Ray auf einem Tablet geschaut? Was machst du, wenn du jetzt sofort Lust auf Film XY hast? Warten bis das Leihmedium ankommt? Ich würde auch mal dreist behaupten, dass viele den Unterschied zwischen gestreamten 1080p und BR 1080p, maximal in einem direkten Vergleich erkennen würden.

    Für mich persönlich ist Streaming die ideale Alternative. Ich habe meine ganze Musik und vor allem viel Musik die ich nie kaufen würde. Ich habe dank Amazon eine halbwegs brauchbare Filmauswahl, von denen ich nicht mal einen Bruchteil kaufen würde. Und das ist denke ich für viele ein sehr starkes Argument. Man hat alles zur Auswahl, ohne extra das einzelne Produkt kaufen zu müssen. Ist es Mist, stört es einen nicht. Viele Filme sind einfach ihr Geld nicht mehr wert. Ganz nett zum kostenlos anschauen, aber den meisten Kram würde ich nicht für 10-15¤/BR kaufen. Schlussendlich ist mMn das Preisargument der ausschlaggebende Faktor. Ich bin auch für Qualität zu haben und habe selber BRs von besonders guten Filmen, weil ich die gerne auf meinem Beamer gucke. Aber wie beim Musikstreaming ist auch hier das große Problem, dass viele gar nicht das Geld haben um sich passende Endgeräte zu kaufen. Was nutzt einem die tolle BR Qualität, wenn man zu Hause einen 399¤ TV und einen 30¤ BR Player zu stehen hat? Ich kann auch einen Plattenspieler an eine 50¤ Anlage klemmen ... Besser wirds davon aber nicht. Den meisten wird die Qualität auch einfach egal sein, weil sie nur schlechteres kennen.

  20. Re: Ich hoffe Streaming setzt sich nie durch!

    Autor: neocron 12.05.15 - 13:28

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kann man eine Argumentation auch umlenken.
    was bitte?
    der TE hat die Eigenschaften/Vorteile von Streaming unterschlagen ... nicht ich!

    > Aber dafür, dass Bahnfahrten so teuer ist und das kaum jemand macht
    > (zumindest in den Bahn-WLAN-Threads)
    ja, die Behauptung kann ich auch nicht gaenzlich unterschreiben ...

    >, sind hier wieder erstaunlich viele
    > Bahnfahrer dabei.
    ich bin "erstaunlich viele"?

    > Dabei müssten sie das nur mal wirklich tun, um zu merken,
    > dass man sich Filme allerhöchstens auf nem Tablet im ICE antut.
    ich nutze alles, sowohl laptop, als auch tablet, als auch smartphone ...
    um filme/serien im Zug zu streamen ...
    und nur darum geht es, es ist ein gaenzlich anderes Anwendungsszenario als BlueRay ... und das wurde im Initialthread dreist unterschlagen um eben dieses Streaming zu degradieren ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen
  4. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,25€
  2. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Facebook: Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen
    Facebook
    Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen

    Bisher können Whatsapp-Nutzer den Messenger ohne Werbung verwenden - das soll sich ab 2020 ändern: In den Stories werden dann Werbeanzeigen eingeblendet, der normale Chatverlauf soll allerdings werbefrei bleiben.

  2. Swift 3 und Nitro 5: Acer aktualisiert AMD-Notebooks
    Swift 3 und Nitro 5
    Acer aktualisiert AMD-Notebooks

    Das Swift 3 und das Nitro 5 erhalten flottere Prozessoren: Acer verbaut AMDs Ryzen-Picasso-Chips für mehr Geschwindigkeit und eine längere Laufzeit.

  3. Google Duplex: Maschinelle Reservierung braucht oft menschliche Hilfe
    Google Duplex
    Maschinelle Reservierung braucht oft menschliche Hilfe

    Google Duplex braucht oft menschliche Hilfe. Google selbst räumt ein, dass knapp die Hälfte der telefonischen Restaurant-Reservierungen nicht komplett von einer Maschine durchgeführt werden. In Tests kam die New York Times auf eine viel höhere Rate.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:20

  4. 10:05

  5. 09:50

  6. 09:19

  7. 08:59

  8. 08:42