1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzierung: Tencent kauft Anteil…

Smartphone-Bank

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smartphone-Bank

    Autor: sTy2k 20.03.18 - 15:29

    Ich weiß, dass ich jetzt auch Googlen könnte - hätte es aber schön gefunden, wenn das ein wenig erklärt wird.

    Was ist denn an einer Smartphone-Bank besonders? Mittlerweile haben doch viele Banken eine App?

  2. Re: Smartphone-Bank

    Autor: knabba 20.03.18 - 15:32

    Das man mit der App alles machen kann. Und dass es nur die App gibt. Man kann nicht per Browser sich einloggen (soweit ich weiß). Bei meiner Bankapp gibt es auch Einschränkungen was man mit der App machen kann.

  3. Re: Smartphone-Bank

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.18 - 15:33

    Meiner persönlichen Erfahrung nach? Schlechter Kundendienst und Inkompetenz im Kundenkontakt, dafür bekommst du Emojis und wirst geduzt und mit Vornamen angesprochen.

    Ich bin seit 2007 mit meinem Hauptgirokonto bei der Ing-Diba und habe daher Erfahrung mit Direktbanken. Bei der Diba ist auch alles gebührenfrei, auch alles per App nutzbar und die Bank ist im Kundenkontakt kulant, kompetent und seriös.

    Ich habe tatsächlich auch schon N26 ausprobiert. Nun ja. Ich sage nur soviel, ich habe nach 6 Wochen die Kündigung geschrieben.

    Kurioserweise schreibt die Diba beständig Gewinne und die sogenannten Fintechs, die nichts wirklich davon abhebt, brauchen ständig frisches Kapital. Verstehe wer will, ich jedenfalls bleibe der Diba auch weiterhin treu, auch wenn sie sich nicht Smartphone-Bank oder Fintech nennt.

  4. Re: Smartphone-Bank

    Autor: Wolffran 20.03.18 - 15:47

    Ich bin bei der N26 und bin vollstens zufrieden. Mittlerweile ist es mein Hauptkonto.
    Neben der grandiosen App, über die man alles machen kann, war für mich die kostenlose Kreditkarte ausschlaggebend.
    Einzige Restriktion: Damit die Kreditkarte weiterhin kostenlos bleibt, ist die Bargeldabhebung auf 3x im Monat limitiert. Danach kostet einen Anhebung 1,50¤.

    Mit dem Kundensupport habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht. Ich kann jedem die N26 Bank uneingeschränkt weiterempfehlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 15:48 durch Wolffran.

  5. Re: Smartphone-Bank

    Autor: onkel hotte 20.03.18 - 16:21

    Wolffran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin bei der N26 und bin vollstens zufrieden. Mittlerweile ist es mein
    > Hauptkonto.
    > Neben der grandiosen App, über die man alles machen kann, war für mich die
    > kostenlose Kreditkarte ausschlaggebend.
    > Einzige Restriktion: Damit die Kreditkarte weiterhin kostenlos bleibt, ist
    > die Bargeldabhebung auf 3x im Monat limitiert. Danach kostet einen Anhebung
    > 1,50¤.

    Spätestens hier wäre die Bank für mich gestorben, bin aber mit Consors bisher zufrieden

  6. Re: Smartphone-Bank

    Autor: TC 20.03.18 - 16:29

    my.n26.com

  7. Re: Smartphone-Bank

    Autor: TC 20.03.18 - 16:31

    N26 ist nett wegen der durchsichtigen(!) MasterCard.

  8. Re: Smartphone-Bank

    Autor: xxsblack 20.03.18 - 16:58

    Ich finde den Gedanken gruselig, das mein Hauptkonto bei einer Bank ist, die eigentlich nur virtuell existiert.

    Hast du keine Angst vor Hacks und das danach einfach mal dein Bankkonto leergeräumt ist?
    Ich hatte mich vor ~3 Jahren auch mal bei solch einer Onlinebank angemeldet, aber den Gedanken dann ganz schnell verworfen, weil mir das ganze viel zu unsicher war.

  9. Re: Smartphone-Bank

    Autor: Wolffran 20.03.18 - 17:05

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde den Gedanken gruselig, das mein Hauptkonto bei einer Bank ist,
    > die eigentlich nur virtuell existiert.
    >
    > Hast du keine Angst vor Hacks und das danach einfach mal dein Bankkonto
    > leergeräumt ist?
    > Ich hatte mich vor ~3 Jahren auch mal bei solch einer Onlinebank
    > angemeldet, aber den Gedanken dann ganz schnell verworfen, weil mir das
    > ganze viel zu unsicher war.

    Unabhängigkeit von der Tatsache das ich noch Student bin, wo nichts ist und so :D, sollte auf dem Konto allgemein nicht viel Geld rumliegen. Somit ist ein Hack verkraftbar und wenn du dein Geld verlierst kriegst du es durch die jeweilige Versicherung zurück. N26 ist genauso eine Bank wie alle anderen und somit unterstehen diese auch der strengen Bankenregulierung. Stichwort Basel3.
    Weiterhin sei angemerkt, die örtliche Sparkasse kann genauso gehackt werden. Welchen Vorteil hat mann dann von einer physischen Filiale? Wahrscheinlich keinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 17:12 durch Wolffran.

  10. Re: Smartphone-Bank

    Autor: mackes 20.03.18 - 17:07

    knabba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man mit der App alles machen kann. Und dass es nur die App gibt. Man
    > kann nicht per Browser sich einloggen (soweit ich weiß).

    Und das ist also ein Vorteil? Wenn die mal Serverprobleme haben oder die App spinnt, gibt es dann überhaupt kein Fallback? Hmm...

  11. Re: Smartphone-Bank

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.18 - 17:07

    knabba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man mit der App alles machen kann. Und dass es nur die App gibt. Man
    > kann nicht per Browser sich einloggen (soweit ich weiß). Bei meiner Bankapp
    > gibt es auch Einschränkungen was man mit der App machen kann.

    Natürlich kann man N26 im Browser am Desktop nutzen, mache ich bei Überweisungen fast immer.

    Die Überweisung wird dann über die App bestätigt (ohne Smartphone gehts wohl nicht).

    Ich nutze N26 gerne, was stört sind vor allem technische
    Probleme, zb bei Terminüberweisungen gabs Anzeigeprobleme, der csv Kontoauszug stimmt nicht genau mit dem pdf Auszug überein...

  12. Re: Smartphone-Bank

    Autor: SanderK 20.03.18 - 17:10

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > N26 ist nett wegen der durchsichtigen(!) MasterCard.


    Neugierig bin ich zumindest schon mal :)

  13. Re: Smartphone-Bank

    Autor: xxsblack 20.03.18 - 17:12

    Danke für die weitere Erklärung.

  14. Re: Smartphone-Bank

    Autor: DieKiste 20.03.18 - 17:18

    > Spätestens hier wäre die Bank für mich gestorben, bin aber mit Consors
    > bisher zufrieden

    Bei regelmäßigem Geldeingang über 1000 ¤ kann man 5x ÜBERALL kostenlos abheben, sonst 3x. Man kann IMMER kostenlos abheben bei bestimmten Einzelnhändlern: REWE, Penny, Real, mobilcom-debitel und noch ein paar andere.

    Für mich sind 5x bei JEDEM Automaten kostenlos im Monat besser als alles, was Sparkasse und Volksbank anzubieten haben, wo ich nur an deren Automaten kostenlos abheben kann.

    Ich kapiere eh nicht, warum manche Leute so oft Bargeld abheben, dass 3 bzw. 5 mal im Monat nicht ausreichend wäre? Sind das etwa notorische Alles-Bar-Zahler die 3x die Woche zur Bank rennen, weil Sie nicht mehr als ¤50 im Geldbeutel haben wollten oder was?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 17:20 durch DieKiste.

  15. Re: Smartphone-Bank

    Autor: Wolffran 20.03.18 - 17:24

    DieKiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Spätestens hier wäre die Bank für mich gestorben, bin aber mit Consors
    > > bisher zufrieden
    >
    > Bei regelmäßigem Geldeingang über 1000 ¤ kann man 5x ÜBERALL kostenlos
    > abheben, sonst 3x. Man kann IMMER kostenlos abheben bei bestimmten
    > Einzelnhändlern: REWE, Penny, Real, mobilcom-debitel und noch ein paar
    > andere.
    >
    > Für mich sind 5x bei JEDEM Automaten kostenlos im Monat besser als alles,
    > was Sparkasse und Volksbank anzubieten haben, wo ich nur an deren Automaten
    > kostenlos abheben kann.
    >
    > Ich kapiere eh nicht, warum manche Leute so oft Bargeld abheben, dass 3
    > bzw. 5 mal im Monat nicht ausreichend wäre? Sind das etwa notorische
    > Alles-Bar-Zahler die 3x die Woche zur Bank rennen, weil Sie nicht mehr als
    > ¤50 im Geldbeutel haben wollten oder was?

    +1

  16. Re: Smartphone-Bank

    Autor: DieKiste 20.03.18 - 17:33

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und das ist also ein Vorteil? Wenn die mal Serverprobleme haben oder die
    > App spinnt, gibt es dann überhaupt kein Fallback? Hmm...

    Natürlich gibt es eine Web-Oberfläche, die man vom Browser aus benutzen kann. Aber die Verzahnung mit dem Smartphone bleibt. Das bedeutet, dass man z.B. wenn man eine Überweisung vom PC aus tätigt man auf das Smartphone eine Notification bekommt, die man mit Fingerabdruck bestätigen muss. Erst dann wird die Überweisung ausgeführt.

    Damit entfällt bei mir das nervige chipTAN-Rumgemache mit Giro-Karte und TAN-Generator am Monitor.

  17. Re: Smartphone-Bank

    Autor: sp1derclaw 20.03.18 - 17:46

    Dieser Thread ist schon jetzt zum Totlachen.

    Bisherige Antworten, die für N26 sprechen:
    - Weil man mit der App alles machen kann
    - Kostenlose Kreditkarte
    - Durchsichtige Mastercard

    Das sind für Bankgeschäfte nun wahrlich keine durchschlagenden Argumente. Ausschlusskriterium wäre für mich allein schon das unseriöse Geschäftsgebaren, was sie mit der Kündigungswelle in 2016 veranstaltet haben.

    Und wenn ich sehe, was man im Kontenmodell N26 Metal (immerhin 14,90¤ pro Monat) bekommt, kann ich nur mit dem Kopf schütteln:
    - Metal Mastercard
    - Versicherungen
    - Kostenloser Express-Versand für die erste Mastercard (und nur die erste)
    - Partnerangebote
    - Bevorzugter Kundendienst

    Was will ich bei einer Bank bitte mit Versicherungen, kostenlosem Express-Versand für die Erstkarte und Partnerangeboten?

    Zitat: "Einzigartiges Girokonto um ein Statement zu setzen". Na wunderbar! Das Konto für die Hipster-Generation. Kann zwar nix, sieht aber immerhin geil aus.

    SCNR!

  18. Re: Smartphone-Bank

    Autor: Zebbelin 20.03.18 - 17:55

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde den Gedanken gruselig, das mein Hauptkonto bei einer Bank ist,
    > die eigentlich nur virtuell existiert.
    >
    > Hast du keine Angst vor Hacks und das danach einfach mal dein Bankkonto
    > leergeräumt ist?
    > Ich hatte mich vor ~3 Jahren auch mal bei solch einer Onlinebank
    > angemeldet, aber den Gedanken dann ganz schnell verworfen, weil mir das
    > ganze viel zu unsicher war.

    Was soll daran gruselig sein? Ist doch bei jeder Direktbank auch nicht anders?

    Ich fühle mich durch die sofortigen Push Benachrichtigungen sogar sicherer.
    Finde es realistischer, dass meine Kreditkarte missbraucht wird. Und das bekommst du bei N26 sofort mit.

    Auch ist jede(?) europäische Bank mit 150.000¤ pro Konto abgesichert.
    Von daher verstehe ich die German-Angst nicht.

    Sollte das Geld wirklich einmal weg sein, hafte ich ja nicht..

  19. Re: Smartphone-Bank

    Autor: DieKiste 20.03.18 - 18:34

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bisherige Antworten, die für N26 sprechen:
    > - Weil man mit der App alles machen kann
    > - Kostenlose Kreditkarte
    > - Durchsichtige Mastercard

    Wie wärs damit:
    - erstklassige app-geführte User-Experience, welche die Alt-Banken in der Form nicht bieten
    - kostenlose Kontoführung (meine Volksbank will mittlerweile ¤48 pro Jahr für ein Gehaltskonto PLUS noch Gebühren für Buchungsposten!)
    - Kostenlose Debit-Mastercard (meine VR-Bank will dafür nochmal ¤30 im Jahr oben drauf)


    > Das sind für Bankgeschäfte nun wahrlich keine durchschlagenden Argumente.

    Was sind denn durchschlagende Argumente für Dich?
    Mit N26 spare ich mehr als 80 Euro im Jahr und habe eine deutlich rundere User Experience.
    DAS sind für mich durchschlagende Argumente.

    Nenne mir doch mal bitte ein "durchschlagendes Argument" für ein Gehaltskonto bei einer Filialbank, wenn man nicht häufiger mit größeren Mengen Bargeld hantieren muss?


    > Ausschlusskriterium wäre für mich allein schon das unseriöse
    > Geschäftsgebaren, was sie mit der Kündigungswelle in 2016 veranstaltet
    > haben.

    Jetzt mal bitte die Kirche im Dorf lassen. Ja, die Kündigungswelle war unglücklich und insbesondere mies kommuniziert. Aber das ist auch nicht "unseriöser" als das, was z.B. die Deutsche Bank so treibt. Wie viele Milliarden durften die mittlerweile an Strafzahlungen abdrücken? Oder wie wär's mit der Zockerei, die die Commerzbank fast in den Ruin geführt hat. Und von diversen ausländischen Großbanken will ich gar nicht erst anfangen, z.B. in der City of London, der größten Russenmafia-Geldwäscherei der Welt.

    > Und wenn ich sehe, was man im Kontenmodell N26 Metal (immerhin 14,90¤ pro
    > Monat) bekommt, kann ich nur mit dem Kopf schütteln:

    Musst Du die Metal-Karte nehmen? Nö. Also wo ist das Problem?
    Kannst Du auch sonst noch irgendwas außer Meckern?

    > Was will ich bei einer Bank bitte mit Versicherungen, kostenlosem
    > Express-Versand für die Erstkarte und Partnerangeboten?

    Die gleiche Frage kannst Du bei JEDER Bank mit Premium-Kreditkarten stellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 18:37 durch DieKiste.

  20. Re: Smartphone-Bank

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.18 - 18:56

    na wer haftet denn dann? die anderen? bist du nicht auch einer von denen, bei denen verluste anderer sozialisiert werden? also zahlst am ende jede eintretende unwegbarkeit auch du, in irgend einer form, eine versicherung ist lediglich ein organisatorisches übel zur verteilung der last.

    ich finde das bei wirklichen unfällen ok, scheiße passiert, nur das vorsätzlich als geschäftsmodell zu betreiben keine ideell erstrebenswerte sache.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Bundesrechnungshof, Bonn
  4. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 694,07€
  2. (u. a. TV-Wandhalterungen günstiger (u. a. Schwenk- und neigbar für Fernseher bis 80 Zoll für 31...
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  4. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de