1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzierungsrunde: Groupon braucht…

Gott, der alte Trick!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gott, der alte Trick!

    Autor: wqe 29.12.10 - 22:43

    Leuten Scheiße andrehen die sich nicht brauchen, indem man ihnen einredet sie sparen ja Geld, weil Sonderangebot. Arme Menschheit dass das immernoch so gut funktioniert. Im Internet vermutlich noch besser als auf Kaffeefahrt. Wer da mitmacht soll hinterher nicht rumjammern! Der ist einfach so blöd wie ne alte Frau um die 80 die Katzenhaardecken kauft!

  2. Re: Gott, der alte Trick!

    Autor: taifun 30.12.10 - 07:27

    Mal nicht pauschalisieren. Ich bin selber dort angemeldet. Natürlich wird oft versucht, einem per Impulskauf Müll anzudrehen, aber teilweise gibt es auch Sachen, die man schon vorher kaufen wollte - und die man dann wirklich zu einem unschlagbaren Preis bekommt.

  3. Re: Gott, der alte Trick!

    Autor: DerJochen 30.12.10 - 09:18

    Verstehe gar nicht wie das noch funktioniert. Die Angebote wiederholen sich und neue Partner zieht man wohl nicht an Land, sonst würden sich die Angebote nicht immer wiederholen.

  4. Re: Gott, der alte Trick!

    Autor: HolyPetrus 30.12.10 - 12:15

    sehr wahr, wenn man ein bisschen abwartet findet man alle paar wochen mal ein wirklich gutes angebot, sei es rabatt bei einer etablierten marke wie subway, hooteers oder cinestar oder sei es eine sonderaktion bei einem neu eröffneten restaurant was durchaus gut ist und nur ein bisschen startaufmerksamkeit braucht. und ich empfehle durchaus solche angebote weiter, wenn sie denn gut waren.

  5. Re: Gott, der alte Trick!

    Autor: Rentner 31.12.10 - 00:39

    taifun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal nicht pauschalisieren. Ich bin selber dort angemeldet. Natürlich wird
    > oft versucht, einem per Impulskauf Müll anzudrehen, aber teilweise gibt es
    > auch Sachen, die man schon vorher kaufen wollte - und die man dann wirklich
    > zu einem unschlagbaren Preis bekommt.

    Was heißt "wollte"? In einer benachbarten Großstadt wird derzeit eine sog. "professionelle Zahnreinigung" für nur ca. 30 Penunzen angeboten!

    Mir ist es leider so ergangen, daß ich nicht nur "wollte", sondern sogar sowas "habe" machen lassen - für 80 Euro! 4 Wochen vorher, von meiner Stamm-Zahnputzerin! Hab' mich leider erst heute bei Gruopon angemeldet, ich wusste von nix... :-(

    Verdammich, 50 Teuro/100 Mark weggeworfen, das wäre 5 x Pizzagrandeholen gewesen, ggrrrrrknurrrrr....


    Rentner
    (wieder mit blankweißen Beisserchen, Oma freut sich)

  6. Re: Gott, der alte Trick!

    Autor: dasdbaidnoan 01.01.11 - 15:27

    50€ != 100 Mark

    Warum? Inflation!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. BEHG HOLDING AG, Berlin
  3. Pan Dacom Direkt GmbH, Dreieich
  4. Stadtwerke Herford GmbH, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti