1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzierungsrunde: Groupon braucht…

Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: PeterWER 29.12.10 - 19:03

    Wer da als Anbieter mitmacht kann seine Angebote auch gleich verschenken!

  2. Re: Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: Nachfrager 29.12.10 - 20:06

    Begründung für dein Statement?!

  3. Re: Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: d2 29.12.10 - 21:20

    Dummheit ?

  4. Re: Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: Rainer Haessner 29.12.10 - 22:11

    > Wer da als Anbieter mitmacht kann seine Angebote auch gleich verschenken!

    Sie wird, nur keine Sorge. Woher soll denn ein Jahresgewinn von 300 ... 600 Mio $ (Kurs-Gewinn-Verhältnis von 1:10 bis 1:20) resultieren?

  5. Re: Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: Mutz Mulli 29.12.10 - 22:29

    En einzelnes Unternehmen als Blase zu bezeichnen ist nun wirklich etwas übertrieben. GroupOn hat eigentlich nur einen Nerv getroffen - Kram, den man gerne mal mitnimmt zum halben Preis, wenns nur genug kaufen.

    Für den Anbieter ist das letztlich in den meisten Fällen Werbung zum Selbstkostenpreis, derjenige dem das gekaufte Gefallen hat empfiehlt das Restaurant / die Massagebutze / den Dönerladen weiter. Billiger kann man sein regionales Produkt nicht bewerben. - was sind schon 100 oder 1000 Leute, die man ohne Gewinn bewirtet, wenn jeder davon 10 Leuten davon erzählt? Der TKP ist allemal besser als bei Bannerwerbung. ;-)

  6. Re: Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: ...ich... 30.12.10 - 08:54

    Mutz Mulli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Für den Anbieter ist das letztlich in den meisten Fällen Werbung zum
    > Selbstkostenpreis, derjenige dem das gekaufte Gefallen hat empfiehlt das
    > Restaurant / die Massagebutze / den Dönerladen weiter. ...

    Das glaubst Du doch selbst nicht!

  7. Re: Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: Oldschooler 30.12.10 - 09:20

    > ...
    > > Für den Anbieter ist das letztlich in den meisten Fällen Werbung zum
    > > Selbstkostenpreis, derjenige dem das gekaufte Gefallen hat empfiehlt das
    > > Restaurant / die Massagebutze / den Dönerladen weiter. ...
    >
    > Das glaubst Du doch selbst nicht!

    Nur weil DU keine Leute kennst denen du etwas weiter empfehlen könntest, musst du nicht gleich auf andere schließen. Mund zu Mund-Propaganda ist immer noch das stärkste Marketinginstrument für lokale Unternehmen. Groupon hat einfach den Nerv der Zeit getroffen, besonders in deutschen Städten mit einer guten Ausgeh-Mentalität boomt das Geschäft.

  8. Re: Hoffentlich platzt auch bald diese Blase

    Autor: klaro_uwe 30.12.10 - 14:52

    Was beschwert Ihr euch alls über Groupon? Ich habs genutzt und tollte Angebote bis zu 70% billiger in Anspruch genommen.

    Wer zahlt für ein gemütlichen Sonntagsbruch nicht lieber 15 statt 35 Euro für 2 Personen??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  4. Pan Dacom Direkt GmbH, Dreieich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
    2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021