Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox: Mozilla kümmert sich nicht…

Wozu gibts eigentlich W3C-Standards???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu gibts eigentlich W3C-Standards???

    Autor: ichbinsmalwieder 27.06.11 - 13:04

    Würden sich die Browserhersteller (vor allem MS) und VOR ALLEN DINGEN WEBENTWICKLER besser an die Standards halten, würde es überhaupt keine Rolle spielen, welchen Browser oder welche Version man benutzt.

  2. Re: Wozu gibts eigentlich W3C-Standards???

    Autor: slashwalker 27.06.11 - 15:21

    Ähm, die Webentwickler sind nicht das Problem. Alle die ich kenne, auch ich, halten sich an das, was das W3C vorgibt. Okay bei CSS bedingt, da Vendor-Präfixe kein valides CSS sind. Meine Seiten sind immer valides XHTML/CSS und seit fast 1 1/2 Jahre valides HTML5 (hauptsächlich Semantik Tags).

    Der IE 9 ist da mittlerweile auch kaum noch ein Problem. Natürlich hinkt er bei CSS3 / HTML5 noch hinterher, aber beides hat auch noch kein Recomendation Status vom W3C.

    Das einzige was mir grad auf den Sack geht ist der neu entfachte Browserkrieg bezüglich Video-Codec und Webfonts.

  3. Re: Wozu gibts eigentlich W3C-Standards???

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 19:53

    Ich glaube du wolltest noch sagen, dass "Standard" leider nicht gleich "Standard" ist, oder?

    Leider interpretieren die Browser den Standard anders.

    Aber diese Darstellungsprobleme sind es ja nicht mal direkt bzw. es sind die Neuerung die jetzt in jedem Update enthalten können, die irgendwelche Fehler/unvorgesehene Folgen haben können.

    Einfaches Ding: die Add-ons, also das, was FF ausmacht. Ich habe bisher immer etwas abgewartet, bevor ich zuhause auf die nächste Version gegangen bin, bis ich wusste, dass die Add-ons alle gehen. Einmal habe ich das nicht gemacht, und es hat mich genervt.

    Jetzt muss ich updaten, wenn ich Sicherheitsupdates haben will.

    Nur eines der Probleme.

    Ich finds unnötig.

    Schade, wirlich schade.

    Das Speicherproblem sollten sie jetzt auch endlich mal annehmen.

    Es kann icht sein, dass der immer mehr und mehr Arbeitsspeicher frist.

    Gut, so schlimm wie Chrom ist der FF nicht. Zumindest bei vielen Tabs, aber der FF wird immer fetter und träger und jetzt noch das.

    Viel fehlt bei mir wirklich nicht mehr. Nur die gewohnten Add-ons halten mich irgendwie noch.

  4. Re: Wozu gibts eigentlich W3C-Standards???

    Autor: Schnarchnase 27.06.11 - 22:17

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, die Webentwickler sind nicht das Problem. Alle die ich kenne, auch
    > ich, halten sich an das, was das W3C vorgibt.

    Ja, das trifft zum Glück auch auf meine Kollegen und ex-Kollegen zu.

    > Okay bei CSS bedingt, da Vendor-Präfixe kein valides CSS sind.

    Das stimmt nicht, die Herstellerpräfixe sind valides CSS, lediglich der Validator kennt sie nicht, was aber nichts an der Tatsache ändert.

  5. Re: Wozu gibts eigentlich W3C-Standards???

    Autor: burzum 27.06.11 - 22:46

    Benutzername123 schrieb:
    -----------------------------------
    > Leider interpretieren die Browser den Standard anders.

    Ja. Und lustig wird das auch beim Rendering von Effekten. Rein von den Abmessungen und Werten her mag es vielleicht in allen Browsern stimmen aber rounded corners + shadow drunter, es sieht fast in jedem Browser anders aus... Erklär das mal pingeligen Kunden die es gern Pixelperfekt hätten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Hays AG, Hamburg
  3. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,74€
  3. 1,12€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    1. Elektroauto: Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen
      Elektroauto
      Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen

      Audi hat mit dem Bau einer Fabrik für seine erste große Elektroauto-Limousine E-Tron GT begonnen. Ab Ende 2020 soll das Auto im Werk Böllinger Höfe in Heilbronn entstehen. Es nutzt den Antriebsstrang des Porsche Taycan.

    2. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
      Tracking
      Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

      Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.

    3. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
      Quartalsbericht
      Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

      Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes aus.


    1. 07:55

    2. 07:30

    3. 22:38

    4. 17:40

    5. 17:09

    6. 16:30

    7. 16:10

    8. 15:45