Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flattr: Content im Internet neu…

Warum 10% einbehalten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum 10% einbehalten?

    Autor: finanzmann 15.04.10 - 14:39

    Wennn nur 10.000 Benutzer je 5 Euro pro Monat einzahlen, macht das im Jahr eine Summe von 600.000 Euro. Bei einer Verzinsung von 2% durch die Bank sind die 5 Vollzeitstellen doch locker bezahlt, ohne auch nur einen Cent der Nutzer einzubehalten.

  2. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: finanzmann 15.04.10 - 14:43

    ok, vielleicht nicht ganz. hängt noch ne Null dran, dann gehts ;)

  3. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Freitagsschreiberling 15.04.10 - 14:51

    finanzmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wennn nur 10.000 Benutzer je 5 Euro pro Monat einzahlen, macht das im Jahr
    > eine Summe von 600.000 Euro. Bei einer Verzinsung von 2% durch die Bank
    > sind die 5 Vollzeitstellen doch locker bezahlt, ohne auch nur einen Cent
    > der Nutzer einzubehalten.

    Du übersiehst dabei die Zinseszins-Rechnung: Du unterstellst, dass das eingezahlte Geld vollständig vorhanden bleibt, es ist aber nur eine Verwaltung, ein Konto, das mir und Dir gehört. Und wenn ich im Oktober 5 Euro einzahle, werden nur drei Monate verzinst, nicht das ganze Jahr. Außerdem hole ich mir die 30 Euro, die vom Vorjahr übergeblieben sind, im März wieder zurück. Ich denke, bis die Rechnung so funktioniert, vergeht eine ganze Weile.

    Außerdem: Bei den 10.000 Usern / 600.000 Euro pro Jahr sind das bei 2% gerade mal 12.000 Euro pro Jahr, also 1.000 pro Monat durch 5 = 200 Euro pro Monat für eine Vollzeitstelle. Wenn Du für den Preis arbeitest, stelle ich Dich ein. Egal wofür :-)

    Du brauchst also, um einen Arbeitsplatz nach Deiner Rechnung so einigermaßen zu bezahlen - vorausgesetzt, man könnte das so rechnen - etwa eine halbe Million User (das sind keine 1-Euro-Jobber, Nebenkosten, Steuern, Versicherungen, Miete, Buchhaltung, Beschwerdeabteilung, Server, Internetleitungen...), womit dann wieder fünf Leute überfordert wären, also treibst Du die Spirale weiter. Wie überall eben. Nur weil google eine einfache Suchmaschine mit einer nichtssagenden weißen Startseite ist, kann das auch nicht von so ein paar Peoplen bedient werden.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  4. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: blubbb 15.04.10 - 15:45

    Wofür haben die Investoren?!
    Die wollen einfach schnell viel Geld machen.
    Wozu machen die das sonst? Für die Moral? Das ich nicht lache!

  5. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Karlcheen 15.04.10 - 16:24

    Das beste ist ja immernoch, dass sie es echt fertiggebracht haben 10% !weltweit! auszusprechen.
    Wenn sich das wie Twitter / Facebook / whatevertrash verbreitet kannst du an deine 10.000 Benutzer 2 Nullen dranhängen, dann hast du schon den 10 fachen Betrag.
    Und Wörter/Sätze wie "Machtverschiebung" und "Wenigen großen Unternehmen will er die wirtschaftliche Macht im Internet nehmen" sind keine Argumente! Das ist dahergelallter Schwachsinn.
    Das Geld wird hin und hergehen und immer verschwindet ein Teil in deren Tasche...
    "Langfristig soll dieser Anteil gesenkt werden"
    langfristig... Wann habt ihr denn genug?!

    10% Weltweit + mehrere Investoren für 5 Männekes... Da fällt mir eig nur eins ein: STFU!

  6. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Soricsoon 15.04.10 - 19:24

    @Karlcheen
    Es ist schon Scheisse wenn immer die anderen die guten Einfälle haben... was.? Das nagt am Ego...habe ich recht.?
    Oder warum sonst faselst Du so einen Müll...

  7. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Ftee 15.04.10 - 20:39

    Auch mit deinen 20% wird das nichts.

  8. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: ABE 15.04.10 - 20:50

    Es sind 10 % von jeder Einzahlung UND jeder Auszahlung.

  9. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: rüber schieben 16.04.10 - 00:35

    Wieso liefert ihr solche Zins-Berechnungen nicht für Ipad-ruled-Mags weg Postings ?


    Wenn ich 84 Euro Jahresbeitrag an die ct zahle, sind im Schnitt 6 Monate zinslos. Macht 42 Euro zinslos oder Liquidität. Ein Staat würde das Geld verprassen und wenn die Abonnenten wegbleiben bleibt die Kohle weg. Deswegen bin ich für Aufbewahrer für Abo-Jahres-Gelder. Gute Zeitschriften wie Gamefront buchen natürlich jeweils vor erscheinen ab.

    Diese 42 Euro Dauer-Kredit gibt es nicht, wenn man die ct direkt kauft.
    Bei der Welt probiert es Springer. Bei bild ist es egal, weil es kein Bild-Abo gibt (Bild am Sonntag ist was anderes).

    na ja. Ist auch egal. Das Pad ist da und die Verlage müssen uns die Zeitschriften bald viel billiger rüberschieben.

  10. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: in ves tieren 16.04.10 - 00:40

    Soricsoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Karlcheen
    > Es ist schon Scheisse wenn immer die anderen die guten Einfälle haben...
    > was.? Das nagt am Ego...habe ich recht.?

    Die Idee gabs hier auch schon:
    https://forum.golem.de/read.php?34267,1880210,1880210
    Allerdings wird sie ein einen anderen Kontext eingebettet. Aber es ist eine sehr ähnliche Idee als Vorschlag für Zeitschriften.

  11. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Pranken 16.04.10 - 08:50

    Leute, Leute... Wenn ich das hier (das meiste davon) lese, wird mir schlecht.
    Ist es denn so falsch, wenn ein Unternehmen Gewinn erwirtschaften möchte? Denke, die 10% gehen eigentlich noch.Die Masse macht es dann eben.
    Ohne große Gewinnaussichten wäre solch ein Projekt sowieso niemals finanzierbar. Oben schreibt jemand, das doch die Investoren bezahlen sollen... Für wie dumm haltet ihr eigentlich Investoren? Die finanzieren den Start und möchten für dieses Risiko danach richtig Asche sehen. Und keine 2% Sparbuch Zinsen...

    Denkt mal nach. Nicht jeder lebt von Luft und Liebe!

  12. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: brusch 16.04.10 - 09:13

    Pranken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Denkt mal nach. Nicht jeder lebt von Luft und Liebe!

    ... oder von Muddi.

  13. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Der Kaiser! 07.06.10 - 03:05

    > Oben schreibt jemand, das doch die Investoren bezahlen sollen... Für wie dumm haltet ihr eigentlich Investoren? Die finanzieren den Start und möchten für dieses Risiko danach richtig Asche sehen. Und keine 2% Sparbuch Zinsen...
    In Zukunft dürfen auch sie sich daran gewöhnen, weniger zu verdienen!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Der Kaiser! 07.06.10 - 03:06

    > Oben schreibt jemand, das doch die Investoren bezahlen sollen... Für wie dumm haltet ihr eigentlich Investoren? Die finanzieren den Start und möchten für dieses Risiko danach richtig Asche sehen. Und keine 2% Sparbuch Zinsen...
    In Zukunft dürfen auch sie sich daran gewöhnen, weniger zu verdienen!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51