Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flattr: Content im Internet neu…

Warum 10% einbehalten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum 10% einbehalten?

    Autor: finanzmann 15.04.10 - 14:39

    Wennn nur 10.000 Benutzer je 5 Euro pro Monat einzahlen, macht das im Jahr eine Summe von 600.000 Euro. Bei einer Verzinsung von 2% durch die Bank sind die 5 Vollzeitstellen doch locker bezahlt, ohne auch nur einen Cent der Nutzer einzubehalten.

  2. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: finanzmann 15.04.10 - 14:43

    ok, vielleicht nicht ganz. hängt noch ne Null dran, dann gehts ;)

  3. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Freitagsschreiberling 15.04.10 - 14:51

    finanzmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wennn nur 10.000 Benutzer je 5 Euro pro Monat einzahlen, macht das im Jahr
    > eine Summe von 600.000 Euro. Bei einer Verzinsung von 2% durch die Bank
    > sind die 5 Vollzeitstellen doch locker bezahlt, ohne auch nur einen Cent
    > der Nutzer einzubehalten.

    Du übersiehst dabei die Zinseszins-Rechnung: Du unterstellst, dass das eingezahlte Geld vollständig vorhanden bleibt, es ist aber nur eine Verwaltung, ein Konto, das mir und Dir gehört. Und wenn ich im Oktober 5 Euro einzahle, werden nur drei Monate verzinst, nicht das ganze Jahr. Außerdem hole ich mir die 30 Euro, die vom Vorjahr übergeblieben sind, im März wieder zurück. Ich denke, bis die Rechnung so funktioniert, vergeht eine ganze Weile.

    Außerdem: Bei den 10.000 Usern / 600.000 Euro pro Jahr sind das bei 2% gerade mal 12.000 Euro pro Jahr, also 1.000 pro Monat durch 5 = 200 Euro pro Monat für eine Vollzeitstelle. Wenn Du für den Preis arbeitest, stelle ich Dich ein. Egal wofür :-)

    Du brauchst also, um einen Arbeitsplatz nach Deiner Rechnung so einigermaßen zu bezahlen - vorausgesetzt, man könnte das so rechnen - etwa eine halbe Million User (das sind keine 1-Euro-Jobber, Nebenkosten, Steuern, Versicherungen, Miete, Buchhaltung, Beschwerdeabteilung, Server, Internetleitungen...), womit dann wieder fünf Leute überfordert wären, also treibst Du die Spirale weiter. Wie überall eben. Nur weil google eine einfache Suchmaschine mit einer nichtssagenden weißen Startseite ist, kann das auch nicht von so ein paar Peoplen bedient werden.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  4. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: blubbb 15.04.10 - 15:45

    Wofür haben die Investoren?!
    Die wollen einfach schnell viel Geld machen.
    Wozu machen die das sonst? Für die Moral? Das ich nicht lache!

  5. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Karlcheen 15.04.10 - 16:24

    Das beste ist ja immernoch, dass sie es echt fertiggebracht haben 10% !weltweit! auszusprechen.
    Wenn sich das wie Twitter / Facebook / whatevertrash verbreitet kannst du an deine 10.000 Benutzer 2 Nullen dranhängen, dann hast du schon den 10 fachen Betrag.
    Und Wörter/Sätze wie "Machtverschiebung" und "Wenigen großen Unternehmen will er die wirtschaftliche Macht im Internet nehmen" sind keine Argumente! Das ist dahergelallter Schwachsinn.
    Das Geld wird hin und hergehen und immer verschwindet ein Teil in deren Tasche...
    "Langfristig soll dieser Anteil gesenkt werden"
    langfristig... Wann habt ihr denn genug?!

    10% Weltweit + mehrere Investoren für 5 Männekes... Da fällt mir eig nur eins ein: STFU!

  6. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Soricsoon 15.04.10 - 19:24

    @Karlcheen
    Es ist schon Scheisse wenn immer die anderen die guten Einfälle haben... was.? Das nagt am Ego...habe ich recht.?
    Oder warum sonst faselst Du so einen Müll...

  7. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Ftee 15.04.10 - 20:39

    Auch mit deinen 20% wird das nichts.

  8. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: ABE 15.04.10 - 20:50

    Es sind 10 % von jeder Einzahlung UND jeder Auszahlung.

  9. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: rüber schieben 16.04.10 - 00:35

    Wieso liefert ihr solche Zins-Berechnungen nicht für Ipad-ruled-Mags weg Postings ?


    Wenn ich 84 Euro Jahresbeitrag an die ct zahle, sind im Schnitt 6 Monate zinslos. Macht 42 Euro zinslos oder Liquidität. Ein Staat würde das Geld verprassen und wenn die Abonnenten wegbleiben bleibt die Kohle weg. Deswegen bin ich für Aufbewahrer für Abo-Jahres-Gelder. Gute Zeitschriften wie Gamefront buchen natürlich jeweils vor erscheinen ab.

    Diese 42 Euro Dauer-Kredit gibt es nicht, wenn man die ct direkt kauft.
    Bei der Welt probiert es Springer. Bei bild ist es egal, weil es kein Bild-Abo gibt (Bild am Sonntag ist was anderes).

    na ja. Ist auch egal. Das Pad ist da und die Verlage müssen uns die Zeitschriften bald viel billiger rüberschieben.

  10. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: in ves tieren 16.04.10 - 00:40

    Soricsoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Karlcheen
    > Es ist schon Scheisse wenn immer die anderen die guten Einfälle haben...
    > was.? Das nagt am Ego...habe ich recht.?

    Die Idee gabs hier auch schon:
    https://forum.golem.de/read.php?34267,1880210,1880210
    Allerdings wird sie ein einen anderen Kontext eingebettet. Aber es ist eine sehr ähnliche Idee als Vorschlag für Zeitschriften.

  11. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Pranken 16.04.10 - 08:50

    Leute, Leute... Wenn ich das hier (das meiste davon) lese, wird mir schlecht.
    Ist es denn so falsch, wenn ein Unternehmen Gewinn erwirtschaften möchte? Denke, die 10% gehen eigentlich noch.Die Masse macht es dann eben.
    Ohne große Gewinnaussichten wäre solch ein Projekt sowieso niemals finanzierbar. Oben schreibt jemand, das doch die Investoren bezahlen sollen... Für wie dumm haltet ihr eigentlich Investoren? Die finanzieren den Start und möchten für dieses Risiko danach richtig Asche sehen. Und keine 2% Sparbuch Zinsen...

    Denkt mal nach. Nicht jeder lebt von Luft und Liebe!

  12. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: brusch 16.04.10 - 09:13

    Pranken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Denkt mal nach. Nicht jeder lebt von Luft und Liebe!

    ... oder von Muddi.

  13. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Der Kaiser! 07.06.10 - 03:05

    > Oben schreibt jemand, das doch die Investoren bezahlen sollen... Für wie dumm haltet ihr eigentlich Investoren? Die finanzieren den Start und möchten für dieses Risiko danach richtig Asche sehen. Und keine 2% Sparbuch Zinsen...
    In Zukunft dürfen auch sie sich daran gewöhnen, weniger zu verdienen!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: Warum 10% einbehalten?

    Autor: Der Kaiser! 07.06.10 - 03:06

    > Oben schreibt jemand, das doch die Investoren bezahlen sollen... Für wie dumm haltet ihr eigentlich Investoren? Die finanzieren den Start und möchten für dieses Risiko danach richtig Asche sehen. Und keine 2% Sparbuch Zinsen...
    In Zukunft dürfen auch sie sich daran gewöhnen, weniger zu verdienen!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,99€
  3. (-78%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00