1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Förderung: Berlin bezahlt für…

"Berlin" bezahlt das? So so...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: quineloe 19.11.18 - 14:09

    Ich würde ja eher schreiben "Bayern und BaWü bezahlen in Berlin U-Bahn LTE"

    Das Geld dafür kommt ja wohl eher aus dem Länderfinanzausgleich als aus dem Berliner Steuereinkommen.

    Aber die Schuld hierfür sehe ich jetzt mal nicht bei Berlin, wären ja doof das Geld nicht auszugeben, sondern bei den Regierungen der Geberländer, die es nicht schaffen das eigene Geld sinnvoll im eigenen Bundesland auszugeben, mit Schulsanierungen oder kostenlosen Kindergärten usw...

  2. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: Seismoid 19.11.18 - 18:36

    Und Hessen.

    Bayern sollte man da mal nicht zu sehr in den Mittelpunkt rücken, die bekamen in den Jahrzehnten vor dem Mauerfall auch selber genug ausbezahlt - nur BaWü und Hessen haben seit 1950 ununterbrochen gezahlt ohne jemals was zurück zu bekommen.

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die Schuld hierfür sehe ich jetzt mal nicht bei Berlin, wären ja doof
    > das Geld nicht auszugeben, sondern bei den Regierungen der Geberländer, die
    > es nicht schaffen das eigene Geld sinnvoll im eigenen Bundesland
    > auszugeben, mit Schulsanierungen oder kostenlosen Kindergärten usw...
    Es wird zwar oft so getan als ob, aber so funktioniert es nicht wirklich. Es ist etwas komplexer.
    Trotzdem würde es in Berlin natürlich helfen, wenn man nicht alles und jeden mit Buh-Rufen aus der Stadt jagen würde, die Geld mitbringen würden (s. auch Google Campus).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.18 18:38 durch Seismoid.

  3. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: s1ou 19.11.18 - 19:24

    Berlin würde es schon mal helfen wenn Körperschaftssteuern dort fällig werden wo sie entstehen. Google hätte in Berlin auch keine Steuern gezahlt, das hätte für das was euch so am Herzen liegt nichts gebracht.

  4. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: quineloe 19.11.18 - 21:41

    Bayern hat das Geld eben sinnvoll investiert und hat das was es bekommen hat bereits mehrfach wieder eingezahlt.

    Berlin hingegen bezahlt davon... U-Bahn LTE.

  5. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: PerilOS 20.11.18 - 00:22

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bayern hat das Geld eben sinnvoll investiert und hat das was es bekommen
    > hat bereits mehrfach wieder eingezahlt.
    >
    > Berlin hingegen bezahlt davon... U-Bahn LTE.


    Nein du Steuer und Budget Addierer. Berlin zahlt fleißig in Höhstraten Schulden zurück, die es aufnehmen musste um Regierungssitz zu werden und die halbe Stadt zu sanieren.
    Nach 15 Jahren Investitions Stop, wird die Kohle jetzt wieder in die Stadt gepumpt.
    Ihr Alternativ-Bürger habt immer so einfache Vorstellungen als würde ein Budget einer Firma/Staates/Landes/Kommune wie euer Privatkonto funktionieren.

  6. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: TheUnichi 20.11.18 - 01:08

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde ja eher schreiben "Bayern und BaWü bezahlen in Berlin U-Bahn
    > LTE"
    >
    > Das Geld dafür kommt ja wohl eher aus dem Länderfinanzausgleich als aus dem
    > Berliner Steuereinkommen.
    >
    > Aber die Schuld hierfür sehe ich jetzt mal nicht bei Berlin, wären ja doof
    > das Geld nicht auszugeben, sondern bei den Regierungen der Geberländer, die
    > es nicht schaffen das eigene Geld sinnvoll im eigenen Bundesland
    > auszugeben, mit Schulsanierungen oder kostenlosen Kindergärten usw...

    Immer wieder dieselbe Leier. Wird euch das nicht irgendwann langweilig? Geht es euch so schlecht da unten? Hungert ihr?

    Und ja, alles, egal was, irgendwie in Berlin irgendwann irgendwo gemacht und bezahlt wird, alles was irgendwie gebaut wird, alles, was Berlin macht tut und ist wird von Bayern und BaWü bezahlt. Berlin ist keine 3.4 Millionenstadt mit riesigen Unternehmen, Tech-Riesen, Universitäten und Startups, nein. Die verdienen kein eigenes Geld, nur Bayern verdient Geld.

  7. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: GodFuture 20.11.18 - 01:39

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde ja eher schreiben "Bayern und BaWü bezahlen in Berlin U-Bahn
    > > LTE"
    > >
    > > Das Geld dafür kommt ja wohl eher aus dem Länderfinanzausgleich als aus
    > dem
    > > Berliner Steuereinkommen.
    > >
    > > Aber die Schuld hierfür sehe ich jetzt mal nicht bei Berlin, wären ja
    > doof
    > > das Geld nicht auszugeben, sondern bei den Regierungen der Geberländer,
    > die
    > > es nicht schaffen das eigene Geld sinnvoll im eigenen Bundesland
    > > auszugeben, mit Schulsanierungen oder kostenlosen Kindergärten usw...
    >
    > Immer wieder dieselbe Leier. Wird euch das nicht irgendwann langweilig?
    > Geht es euch so schlecht da unten? Hungert ihr?
    >
    > Und ja, alles, egal was, irgendwie in Berlin irgendwann irgendwo gemacht
    > und bezahlt wird, alles was irgendwie gebaut wird, alles, was Berlin macht
    > tut und ist wird von Bayern und BaWü bezahlt. Berlin ist keine 3.4
    > Millionenstadt mit riesigen Unternehmen, Tech-Riesen, Universitäten und
    > Startups, nein. Die verdienen kein eigenes Geld, nur Bayern verdient Geld.

    Dicke Lippe. Wieso braucht es dann den Länderfinanzausgleich? Vielleicht sollten wir allen Hartzern einen riesigen Flachbildschirm genehmigen. Oh Moment...das ginge ja auch wieder zu grossen Teilen in die Hauptstadt...in deinen Tech-Riesen und Startups arbeiten wohl nicht so viel Berliner.

  8. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: LinuxMcBook 20.11.18 - 01:46

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Hessen.
    >
    > Bayern sollte man da mal nicht zu sehr in den Mittelpunkt rücken, die
    > bekamen in den Jahrzehnten vor dem Mauerfall auch selber genug ausbezahlt -
    > nur BaWü und Hessen haben seit 1950 ununterbrochen gezahlt ohne jemals was
    > zurück zu bekommen.

    Wenn ich in Hessen unterwegs bin, dann kann ich eigentlich kaum glauben, dass das das zweit reichste Bundesland sein soll. Der Zustand der Infrastruktur ist einfach erbärmlich:

    Wenn man nicht gerade auf der Schnellfahrstrecke zw. FFM und Fulda oder Köln fährt, dann sind die Gleise in einem Zustand wie vor 60 Jahren. Die Züge kaum in der Lage mehr als 120 km/h zu fahren, weil die Strecke nicht mehr her gibt und über lange Strecken nicht einmal GSM-Empfang.
    Die A49 wird einfach nicht fertig.

    Wenn man so über die Dörfer fährt, dann könnte man glauben, man sei in der ehemaligen DDR, so runter gekommen und trostlos ist es dort.

  9. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.18 - 02:42

    Einfach geil wenn Menschen so offen zeigen das sie keine Ahnung von dem haben worüber sie reden.

  10. Bayern „bezahlt“ das jedenfalls nicht...

    Autor: Sergeij2000 20.11.18 - 07:56

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde ja eher schreiben "Bayern und BaWü bezahlen in Berlin U-Bahn
    > LTE"
    Nein, das tun sie nicht, aber dazu müsstest Du erst einmal verstehen, wie der Finanzausgleich funktioniert. Diese Website kann Dir dabei helfen:

    https://www.berlin.de/sen/finanzen/haushalt/nachrichten/l__nderfinanzausgleich_zahlen_fakten_behauptungen_.pdf

    cu/

    Sergeij

  11. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: quineloe 20.11.18 - 10:01

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Immer wieder dieselbe Leier. Wird euch das nicht irgendwann langweilig?
    > Geht es euch so schlecht da unten? Hungert ihr?
    >

    Ja, auch in Bayern gibt es Leute ohne sechsstelliges Jahreseinkommen, und die ersticken an Mieten selbst eine Stunde von den Städten entfernt, die ersticken an Kinderkrippengebühren 600¤ im Monat und mehr. Und dann lesen wir so scheiße wie Kostenlose KiTas in Berlin, die Stadt die angeblich so fucking poor ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.18 10:01 durch quineloe.

  12. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.18 - 10:18

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Immer wieder dieselbe Leier. Wird euch das nicht irgendwann langweilig?
    > > Geht es euch so schlecht da unten? Hungert ihr?
    > >
    >
    > Ja, auch in Bayern gibt es Leute ohne sechsstelliges Jahreseinkommen,
    Mimimi?

    > und
    > die ersticken an Mieten selbst eine Stunde von den Städten entfernt,
    Was kann der länderfinanzausgleich dafür das Bayern so wenig sozialen wohungsbau betreibt?

    > die
    > ersticken an Kinderkrippengebühren 600¤ im Monat und mehr.
    Auch da kann der länderfinanzausgleich nix dafür.

    > Und dann lesen
    > wir so scheiße wie Kostenlose KiTas in Berlin, die Stadt die angeblich so
    > fucking poor ist.
    Na freut euch doch das man das thema wenigstens in anderen Städten angeht. Vielleicht macht ihr mal euren Politikern ein bissel druck.
    Ihr hattet doch letztens erst wahlen. Waren da kitas wahlkampfthema und wurde entsprechend gewählt?

  13. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: TheUnichi 20.11.18 - 10:40

    GodFuture schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dicke Lippe. Wieso braucht es dann den Länderfinanzausgleich? Vielleicht
    > sollten wir allen Hartzern einen riesigen Flachbildschirm genehmigen. Oh
    > Moment...das ginge ja auch wieder zu grossen Teilen in die Hauptstadt...in
    > deinen Tech-Riesen und Startups arbeiten wohl nicht so viel Berliner.

    Weil Berlin die Hauptstadt ist und historisch viel durchgemacht hat, enorm zerbombt wurde und bis heute noch nicht wieder vollständig aufgebaut ist. Ganz simpel. Es ist auch wirklich für den letzten Volltrottel noch relativ simpel zu verstehen.

    Berlin hat eine Arbeitslosenquote von 7,7. Mal so für dich, damit so solche Zahlen verstehst: Das bedeutet, 92,3% aller Berliner bewegen ihren Arsch jeden Tag genau so zur Arbeit wie du (vorrausgesetzt _du_ gehst arbeiten)
    Also was gibt dir das Recht hier so zu tun als wärst du erhaben und die Berliner sind Untermenschen oder was?

  14. Re: "Berlin" bezahlt das? So so...

    Autor: quineloe 20.11.18 - 13:10

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TheUnichi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Immer wieder dieselbe Leier. Wird euch das nicht irgendwann
    > langweilig?
    > > > Geht es euch so schlecht da unten? Hungert ihr?
    > > >
    > >
    > > Ja, auch in Bayern gibt es Leute ohne sechsstelliges Jahreseinkommen,
    > Mimimi?

    Was muss man nur für ein schlechter Mensch sein, um ernsthaft bei so einem Thema ein kleinkindhaftes "mimimi" zu schreiben? Ich würde jetzt weiterschreiben, aber dann krieg ich wieder Post von GS.

    >
    > > und
    > > die ersticken an Mieten selbst eine Stunde von den Städten entfernt,
    > Was kann der länderfinanzausgleich dafür das Bayern so wenig sozialen
    > wohungsbau betreibt?
    >
    > > die
    > > ersticken an Kinderkrippengebühren 600¤ im Monat und mehr.
    > Auch da kann der länderfinanzausgleich nix dafür.
    >
    > > Und dann lesen
    > > wir so scheiße wie Kostenlose KiTas in Berlin, die Stadt die angeblich
    > so
    > > fucking poor ist.
    > Na freut euch doch das man das thema wenigstens in anderen Städten angeht.
    > Vielleicht macht ihr mal euren Politikern ein bissel druck.
    > Ihr hattet doch letztens erst wahlen. Waren da kitas wahlkampfthema und
    > wurde entsprechend gewählt?

    Ja in den Städten wird hier entsprechend gewählt. Auf den Dörfern wo die CSU mit großer Gieskanne verteilt wählen die Bauerntrampel allesamt CSU. Da hast du bei der Bundestagswahl Ergebnisse jenseits der 40%.

    Beispiel Nürnberg, CSU 28,9%, Die Linke 10,6%.

    Und als Gegenbeispiel Bad Kissingen (wo der Internet-Bär herkommt), CSU 44,6%, die Linke 5,4%.

    Bayern ist nun mal Flächenland, und die vielen Bezirke wo die CSU solche Ergebnisse holt überstimmen halt die Städte, wo die CSU kaum Regierungsfähig wäre.

    Bei der Landtagswahl war es genau das gleiche, Nürnberg Nord Gesamtstimmen 29,9% für die CSU, und in Haßberge holt sie 48,8%, in Tirschenreuth 46,4%

    Und natürlich waren bezahlbare Wohnungspreise ein Thema, gerade wo wieder mal bekannt wurde, wie der Söder beim Verkauf von mehreren Zehntausenden Wohnungen an einen USA Hedgefond beschissen hat. Aber wer aufm Land im 250qm Haus lebt und den neuen X5 in der Einfahrt hat, der wählt halt nicht wegen so etwas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 26,99€
  3. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Raumfahrt: Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub
    Raumfahrt
    Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub

    Luft zum Atmen ist wertvoll auf dem Mond. Wenn Kolonisten dort nicht von Lieferungen von der Erde abhängig werden sollen, müssen sie ihre Atemluft selbst produzieren. Die europäische Raumfahrtagentur Esa hat ein entsprechendes Verfahren. Die Ressourcen liegen buchstäblich auf dem Boden.

  2. Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte
    Radeon RX 5600 XT im Test
    AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

    Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.

  3. Vernetzte Lautsprecher: Sonos schließt ältere Produkte von weiterer Entwicklung aus
    Vernetzte Lautsprecher
    Sonos schließt ältere Produkte von weiterer Entwicklung aus

    Sonos wird bald einige ältere Produkte nicht länger mit neuen Software-Updates versorgen. Dazu gehört auch die erste Generation des Play 5. Wer die nicht mehr unterstützten Geräte weiter nutzen will, darf dann auf neueren Sonos-Geräten keine Updates mehr installieren.


  1. 15:09

  2. 15:05

  3. 15:00

  4. 14:50

  5. 14:19

  6. 13:40

  7. 13:25

  8. 13:12