Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forsa: Jeder Achte in Deutschland…

Angeblich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Angeblich...

    Autor: Crass Spektakel 19.11.12 - 13:00

    Angeblich sind ja 59 Milliarden Menschen bei Facebook.

    Ich kenn keinen.

    Angeblich hat sich das neueste Call of Duty am Ersten Tag eine Million mal in DE oder München oder so verkauft.

    Ich kenn keinen.

    Angeblich haben 90% aller Deutschen ein Tablet.

    Lustigerweise bin ich selbst der einzige den ich kenne der sowas besitzt. Allerdings nicht aktuell sondern vor zehn Jahren. Danach habe ich den Mist an die Wand genagelt.

    Irgendwie sind diese ganzen Rekordzahlen in letzter Zeit absolut nicht mehr nachvollziehbar. Ich schätze 590% aller dieser Zahlen sind falsch.

    Was meint ihr?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 13:01 durch Crass Spektakel.

  2. Re: Angeblich...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.11.12 - 13:10

    Ist, so.

    Inzwischen funktioniert Marketing auch auf Manipulation von Statistiken.
    Es dient zur reinen Meinungsmache.

    Es soll Menschen zum Tablet Kauf anregen, weil es ja angeblich soviele andere bereits haben. Da muss es doch gut und cool bzw. ein "must have" sein.

    Microsoft macht zum beispiel auch solches Marketing.

    Komisch dass sich solche Aussagen so extrem mit der Realität beissen.
    Ich arbeite bei einem Riesen IT-Distributor und das neue MS Zeugs fängt schon Staub. Nicht einmal zum Weihnachtsgeschäft ist da ein Run auf diese Teile zu sehen.
    Eigenartig.

    Irgendwie ist der Konsument doch nicht so blöd.
    Wieso erstellt Forsa solche Zahlen mit Umfragen beim "Fussvolk" in der Einkaufszone?
    Bessere Zahlen erhält man von den Feedbacks der Grossverteiler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 13:11 durch sys64738.

  3. Re: Angeblich...

    Autor: beaver 19.11.12 - 13:22

    Nicht nur Konsumenten, sondern auch Anleger und Aktionäre.

  4. Re: Angeblich...

    Autor: chriz.koch 19.11.12 - 13:37

    Geht mir genauso mit 90% Marktanteil von Android in China.

    Steigt man dort mal in die Ubahn, hat praktisch jeder nen Iphone (meistens eines der dritten Generation). Das da irgendwo 90% android sein soll kann ich im Leben nicht nachvollziehen.

  5. Re: Angeblich...

    Autor: ronlol 19.11.12 - 13:54

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht mir genauso mit 90% Marktanteil von Android in China.
    >
    > Steigt man dort mal in die Ubahn, hat praktisch jeder nen Iphone (meistens
    > eines der dritten Generation). Das da irgendwo 90% android sein soll kann
    > ich im Leben nicht nachvollziehen.


    Naja Android halt bei denen, die sich die Ubahn nicht leisten können ;) lol

  6. Re: Angeblich...

    Autor: Blasti 19.11.12 - 14:10

    Du glaubst also einer großen, repräsentativen Umfrage nicht, aber dafür deinen eigenen Beobachtungen über 10 Menschen?

    Wie meinst du lassen sich die Verkaufszahlen erklären? Viele Menschen haben 10 Tablets daheim oder wie?!

  7. Re: Angeblich...

    Autor: format 19.11.12 - 14:16

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geht mir genauso mit 90% Marktanteil von Android in China.
    > >
    > > Steigt man dort mal in die Ubahn, hat praktisch jeder nen Iphone
    > (meistens
    > > eines der dritten Generation). Das da irgendwo 90% android sein soll
    > kann
    > > ich im Leben nicht nachvollziehen.
    >
    > Naja Android halt bei denen, die sich die Ubahn nicht leisten können ;) lol

    Falsch. Android bei denen, die es nicht notwendig haben, in der U-Bahn zu fahren.

  8. stimmt

    Autor: flasherle 19.11.12 - 14:24

    ich kenne auch gar keinen der ein tablet hat...

  9. Re: Hochrechnungen auf Hochrechnungen

    Autor: Bouncy 19.11.12 - 15:09

    Blasti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du glaubst also einer großen, repräsentativen Umfrage nicht, aber dafür
    > deinen eigenen Beobachtungen über 10 Menschen?
    >
    > Wie meinst du lassen sich die Verkaufszahlen erklären? Viele Menschen haben
    > 10 Tablets daheim oder wie?!
    Nunja, es sind Prognosen die auf repräsentativen Umfragen (definitionsgemäß >1000 Menschen) beruhen, also Hochrechnungen die auf Hochrechnungen aufbauen von denen dann die Nutzung abgeleitet wird. Es wurden keine "echten" Verkaufszahlen betrachtet, das kommt im Artikel leider nicht genug zur Geltung. Und dann auch inkl. Gewerbe, das heißt dann auch Reseller, bei denen das Gerät u.U. im Regal liegt und nicht im "produktiven" Einsatz ist.
    Damit sind diese Zahlen imho dermaßen unbelastbar, dass man sie nie hätte veröffentlichen dürfen - es sei denn, einzelne Akteure haben ein Interesse daran, solche Zahlen in den leider vollkommen unkritischen Medien zu sehen, die es einfach abschreiben. Ob und warum, das darf jeder selbst beurteilen...

  10. Re: Angeblich...

    Autor: ChMu 19.11.12 - 15:31

    Blasti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du glaubst also einer großen, repräsentativen Umfrage nicht, aber dafür
    > deinen eigenen Beobachtungen über 10 Menschen?
    >
    > Wie meinst du lassen sich die Verkaufszahlen erklären? Viele Menschen haben
    > 10 Tablets daheim oder wie?!
    Da koennte was dran sein. Ich habe auch mit einem Android Tablet angefangen (teuer gekauft) und ein zweites geschenkt bekommen. Inzwischen wurden die mit iPads ersetzt und diese werden auch genutzt. Intensiv. In der Statistik aber habe ich 4 Tablets, auch wenn zwei verstauben. Ende der Woche kommt wohl ein drittes Android Tablet dazu (Galaxy Tab2) weil ich einen neuen Fernseher gekauft habe und Samsung die Dinger dazu verschenkt (so kann man sagen, wie viele doch "verkauft" wurden) leider will niemand in der Familie das Ding, nicht mal geschenkt.
    Weihnachten kommen sicher ein paar iPad minis dazu umd wenn ich mich im Freundes und Bekanntenkreis umschaue, sind wir da nicht alleine. Ganz und gar nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-78%) 7,99€
  3. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10