Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Wissenschaftler drucken…

Laserdrucker mit 20000 dpi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laserdrucker mit 20000 dpi

    Autor: Arsenal 11.05.17 - 18:28

    Hab ich bisher noch keine gesehen. Sind das spezielle Druckmaschinen?

    Oder sind hier die dpi wieder was anderes als man das sonst so angegeben werden?

    Die Drucker die mir bisher so über den Weg gelaufen sind waren bei 2400 für Laser und 4800 für Tinte am Ende glaube ich.

  2. Re: Laserdrucker mit 20000 dpi

    Autor: Draalo 11.05.17 - 23:43

    Musste auch stutzen.

    Vieleicht dpsi? Also dots per squareinch?

    Wurzel aus 127.000 ist ~356 - Wäre beindruckend wenn jedes Pixel nicht nur binär schwarz oder weis (oder Tonerfarben eben) ist sondern (in Zukunft) jeden belibigen Wert im CMYK-Raum einnehmen kann.

    Aber als Leser - soll ich nun raten?

  3. Re: Laserdrucker mit 20000 dpi

    Autor: Ach 12.05.17 - 06:58

    >Wäre beindruckend wenn jedes Pixel nicht nur binär schwarz oder weis (oder Tonerfarben eben) ist sondern (in Zukunft) jeden belibigen Wert im CMYK-Raum einnehmen kann.

    Na, auf solche interpolierten Bezeichnungen trifft man zwar typischer Weise in den Auflösungsangaben von Bildsensoren bei denen die Kamerahersteller jeden einzelnen Pixel hinter den in der Regel drei RGB Filtern in die Auflösungsangabe hineinaddieren(nur um im schließlichem Rohbild die jeweils fehlenden 2 von 3 Farbwerte über das Gesamtbild zu interpolieren), bei Bildschirmen wie Druckern wird aber, soviel ich weiß, jeder einzelne Pixel aus echten drei(oder mehr) Grundpixeln aufgebaut.

    Unter dieser Vorraussetzung klingen die 356 dpi dann doch ein bisschen knapp für einen Laser :]. Ich könnte mir da vielleicht eher vorstellen, dass mit den 20.000 dpi zu 127.000 dpi die der Technik zugrunde liegende absolut erreichbare Auflösung angesprochen wird. Im Fall des Laserdruckers also die durch die Größe der Tonerpartikel definierte Untergrenze, im Fall des dänischen Farbgebungsverfahrens vielleicht die Wellenlänge des Lichts oder die Pulsweite des Lasers.

    Davon ab ist eine tatsächlich mikroskopische Auflösung eine unabdingbare Voraussetzung dafür, dass der Trick überhaupt funktioniert und das Auge sich täuschen lässt. Schließlich wird da Licht auf Basis der genauen Überlappung mit der der jeweiligen Lichtfarbe zugehörigen Wellenlänge reflektiert, gefiltert bzw. gestreut. Übrigens sind es nicht nur Pfaue und Vögel die sich dieses Effekts bedienen, viele Insekten(und Pflanzen) tun das auch, wie z.B. die grün schimmernde Schmeißfliege.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    2. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

    3. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
      Huawei
      USA können uns "nicht totprügeln"

      Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.


    1. 16:53

    2. 15:35

    3. 14:23

    4. 12:30

    5. 12:04

    6. 11:34

    7. 11:22

    8. 11:10