Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Wissenschaftler drucken…

Laserdrucker mit 20000 dpi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laserdrucker mit 20000 dpi

    Autor: Arsenal 11.05.17 - 18:28

    Hab ich bisher noch keine gesehen. Sind das spezielle Druckmaschinen?

    Oder sind hier die dpi wieder was anderes als man das sonst so angegeben werden?

    Die Drucker die mir bisher so über den Weg gelaufen sind waren bei 2400 für Laser und 4800 für Tinte am Ende glaube ich.

  2. Re: Laserdrucker mit 20000 dpi

    Autor: Draalo 11.05.17 - 23:43

    Musste auch stutzen.

    Vieleicht dpsi? Also dots per squareinch?

    Wurzel aus 127.000 ist ~356 - Wäre beindruckend wenn jedes Pixel nicht nur binär schwarz oder weis (oder Tonerfarben eben) ist sondern (in Zukunft) jeden belibigen Wert im CMYK-Raum einnehmen kann.

    Aber als Leser - soll ich nun raten?

  3. Re: Laserdrucker mit 20000 dpi

    Autor: Ach 12.05.17 - 06:58

    >Wäre beindruckend wenn jedes Pixel nicht nur binär schwarz oder weis (oder Tonerfarben eben) ist sondern (in Zukunft) jeden belibigen Wert im CMYK-Raum einnehmen kann.

    Na, auf solche interpolierten Bezeichnungen trifft man zwar typischer Weise in den Auflösungsangaben von Bildsensoren bei denen die Kamerahersteller jeden einzelnen Pixel hinter den in der Regel drei RGB Filtern in die Auflösungsangabe hineinaddieren(nur um im schließlichem Rohbild die jeweils fehlenden 2 von 3 Farbwerte über das Gesamtbild zu interpolieren), bei Bildschirmen wie Druckern wird aber, soviel ich weiß, jeder einzelne Pixel aus echten drei(oder mehr) Grundpixeln aufgebaut.

    Unter dieser Vorraussetzung klingen die 356 dpi dann doch ein bisschen knapp für einen Laser :]. Ich könnte mir da vielleicht eher vorstellen, dass mit den 20.000 dpi zu 127.000 dpi die der Technik zugrunde liegende absolut erreichbare Auflösung angesprochen wird. Im Fall des Laserdruckers also die durch die Größe der Tonerpartikel definierte Untergrenze, im Fall des dänischen Farbgebungsverfahrens vielleicht die Wellenlänge des Lichts oder die Pulsweite des Lasers.

    Davon ab ist eine tatsächlich mikroskopische Auflösung eine unabdingbare Voraussetzung dafür, dass der Trick überhaupt funktioniert und das Auge sich täuschen lässt. Schließlich wird da Licht auf Basis der genauen Überlappung mit der der jeweiligen Lichtfarbe zugehörigen Wellenlänge reflektiert, gefiltert bzw. gestreut. Übrigens sind es nicht nur Pfaue und Vögel die sich dieses Effekts bedienen, viele Insekten(und Pflanzen) tun das auch, wie z.B. die grün schimmernde Schmeißfliege.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  2. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.

  3. Gaming: Samsung zeigt 144-Hz-Version des Space-Monitors und mehr
    Gaming
    Samsung zeigt 144-Hz-Version des Space-Monitors und mehr

    Gamescom 2019 Gleich drei neue Gaming-Monitore stellt Samsung auf der Gamescom 2019 aus. Darunter sind eine spieletauglichere Version des Space-Monitors mit seinem ungewöhnlichen Standfuß, außerdem einer der ersten 240-Hz-Monitore mit GSync und dessen Ultrawide-Variante.


  1. 17:40

  2. 17:03

  3. 16:41

  4. 16:04

  5. 15:01

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:16