Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foto-App: Facebook arbeitet an…

Kein Patent?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Patent?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.05.14 - 09:47

    Hat sich Snapchat die Idee mit den empfängerseitig automatisch gelöschten Nachrichten nicht patentieren lassen? Ist das Prior Art? Fehlt die Schöpfungshöhe? Hatten die kein Geld? Sind die einfach doof? Oder gibt es ein Patent und es ist FB schlicht egal?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.14 09:47 durch Himmerlarschundzwirn.

  2. Re: Kein Patent?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.05.14 - 09:53

    Das ist wahrscheinlich garnicht patentiert. Diese automatische Löschung funktionierte zu keinem Zeitpunkt tatsächlich und im Prinzip hat man die Anwender da nach allen Regeln der Kunst verarscht.

  3. Re: Kein Patent?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.05.14 - 09:54

    Ich wüsste nicht, dass eine funktionierende Lösung Bedingung für ein Patent ist :-)

    Geht ja nur darum, die Idee erstmal zu schützen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.14 09:55 durch Himmerlarschundzwirn.

  4. Re: Kein Patent?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.05.14 - 10:02

    Stimmt auch wieder ;-)
    Wahrscheinlich sah der Patentantrag so aus.^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Rhenus Office Systems GmbH, Holzwickede
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 119,90€
  3. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

  1. Android: Google startet Beta-Programm für Youtube
    Android
    Google startet Beta-Programm für Youtube

    Android-Nutzer können sich als Betatester für Googles Youtube-App eintragen lassen und damit künftig neue Funktionen testen. Gedacht ist der Beta-Channel für Android-Entwickler, anmelden kann sich jeder.

  2. BVG: Wi-Fi für 600.000 Euro in 180 Berliner Bussen
    BVG
    Wi-Fi für 600.000 Euro in 180 Berliner Bussen

    Die Ausstattung von Bussen mit WLAN kommt in Berlin gut an. Jetzt werden 180 Linienbusse in der Innenstadt mit Internet versorgt.

  3. Mit und ohne Vertrag: Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an
    Mit und ohne Vertrag
    Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an

    Offiziell vertreibt Xiaomi seine Smartphones in Deutschland nicht, der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel nimmt allerdings vier Geräte in sein Sortiment auf. Verfügbar sind Einsteiger- und Topgeräte, sowohl über eine Vertragsfinanzierung als auch ohne Vertragsabschluss.


  1. 17:05

  2. 15:18

  3. 15:02

  4. 14:43

  5. 13:25

  6. 13:10

  7. 12:54

  8. 12:34