Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: 12-Stunden-Schichten und…
  6. Thema

wann kommt der Krieg??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sehr naiv

    Autor: Aminox 27.05.10 - 15:38

    Das die Vorstellung sehr naiv ist, ist mir bewusst. Allerdings unterschätzt du die Macht der Konsumenten.

    > damit sie wieder mehr verkaufen.

    Wenn keiner ein Produkt kauft, kann es auch 1 Euro kosten. Wir betrachten den ersten Teil des Satzes: ... keiner ... kauft.
    Sollange es den Konsumenten nicht betrifft, freut er sich doch einfach nur, dass er das iPad für günstige 500 Euro bekommt, egal unter welchen Bedingungen.

  2. Re: wann kommt der Krieg??

    Autor: spanther 27.05.10 - 17:38

    Metzelkater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht unbedingt, bevor ich 60 Stunden die Woche arbeite für 200 Euro wie
    > die Leute bei Foxconn, und dabei gegängelt werde wie ein Sklave, finde ich
    > es besser, vor meinem Suizid noch ein paar der Arschlöcher zu töten, die
    > mich in solch eine Tretmühle gebracht haben.

    Und die glaubst du auf dem Schlachtfeld wiederzufinden? O.o
    Du bist doch echt bedauerlich...
    Auf einem Schlachtfeld triffst du die Soldaten und Zivilisten eines anderen Landes. Sicher aber NIE die Entscheidungsträger selbst, welche du wie du sagst hier treffen willst!!!

    > Nun das ist hier noch die große Frage, sollte es zu einem größeren konflikt
    > kommen, aufgrund des kaputen Wirtschaftssystems, werden die sicher auch
    > dran glauben müssen. Ich meine, was würde der ganze Krieg denn für einen
    > Sinn machen, wenn gerade die Zielgruppe überlebt?

    Eben, GARKEINEN und das machte Krieg auch noch nie! Die reichen haben es und setzen sich ab, während du dich dann in den Tod stürzt und andere unschuldige umbringen sollst, die selbst genauso wenig dafür können!

    Und das Wirtschaftssystem ist NICHT kaputt, sondern unser "Geldsystem" ist es! Alle 60-70 Jahre kracht es zusammen, wegen der Verschuldung die durch diese scheiß Schuldenzinsen anfällt und immer stärker anwächst, bis der Kropf dann schließlich am Ende wieder platzt, weil es niemand mehr bezahlen kann!

    > Ja schön währs, im Moment sieht aber viel nach Verschlechterung im
    > Raketentempo aus. Sieh dir doch nur mal die Arbeitsmarktsituation an!

    Und sowas löst man ganz sicher NICHT mit Krieg sondern damit, indem man endlich mal den Hintern "ZIVIL" hoch bekommt und seine Interessen bei den Politikern vorträgt und vertritt! Nur wenn man endlich mal was ändert und das Zinsen also Schuldensystem weg kommt, fehlt auch nicht alle Jahre wieder überall das Geld, weil NIE welches aus dem NICHTS generiert wird, über Schuldenzinsen, welches dann nie mehr zurückgezahlt werden kann und somit eine Schuldenblase anwachsen lässt!

  3. Re: wann kommt der Krieg??

    Autor: spanther 27.05.10 - 18:13

    Capital punishment schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohaa :D
    >
    > Wenn man sich so manches Gequacke hier antut fragt man sich in was für
    > einem Sumpf man eigentlich lebt.
    > Hey war wohl doch nicht so weit hergehollt mit der Kollektivschuld der
    > Deutschen, wa? Ihr seid doch schon ziemlich anal und nekrophil fixiert,
    > gaaanz tief im eurem Kern.
    >
    > Ein Krieg wird schon noch kommen, auch für euch liebe Krauts, nur Geduld.
    > Auf die Großindustrie ist verlass.

    Ich finde das irgendwie geschmacklos...

  4. Re: wann kommt der Krieg??

    Autor: spanther 27.05.10 - 18:28

    Dr. Rooney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Krieg hat keinen Sinn. Krieg bringt auch keine Gerechtigkeit, wie du denken
    > magst. Krieg bedeutet Zerstörung, Tod, Armut, Hunger, Heimatlosigkeit und
    > noch vieles mehr. Man sollte ihn sich nicht herbeisehnen.

    Du sagst es :(

    Man kann sich ja mal den Anime "Die letzten Glühwürmchen" ansehen...

    Krieg ist grausam und der Anime reißt einem das Herz raus, insofern man eines besitzt...

    Ich hatte danach schon teilweise Probleme zu atmen, so geschockt und traurig war ich. Mitgenommen, so intensiv das ich noch Wochen später als ich an den Film dachte sofort wieder feuchte Augen bekam...

  5. Re: wann kommt der Krieg??

    Autor: Trockenobstx 27.05.10 - 19:37

    keine bedeutung schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------
    > lange geht eh nicht mehr gut mit unserem System, also wann wird >es Krieg geben???

    Die Geldverteilung kann man nicht durch Krieg lösen. Die die so
    wütend sind das sie einen Aufstand durchziehen, wie etwa gerade
    in Thailand, haben gemerkt das die "Eliten" des Landes einfach
    kein Interesse an ihren Problemen haben.

    Sie dachten "Hey, wir stürmen das Zentrum, machen die Einkaufs-
    passage dicht und dann wird schon was passieren". Aber nichts
    ist passiert. Das Militär hat gestürmt, und die Leute können
    jetzt drei, vier Sachen anmäkeln, kriegen vielleicht mehr
    billige Kredite für Traktoren, aber das war es auch schon.

    Sie kriegen nie genügend Macht zusammen, sie können ihre
    Eliten nicht dazu bringen sie als Gleichwertig anzusehen.
    Das würde eine fundamentale Änderung des Menschen erfordern,
    und der tut sowieso nichts aus Zwang, wo er nicht muss.

    Wie groß ist die Linkspartei in Deutschland? 15% in einigen
    lokalen Gebieten? Was kann sie reißen? Gar nichts. Sie verwaltet
    meist auch nur den Mangel. Weil du niemanden dazu zwingen
    kannst, das er z.B. als einziger Arbeitgeber in der Ost-Region
    bleibt, wenn er drüben in Polen 20% mehr macht.

    Was soll der Krieg bringen? Das jetzt eine neue Form von Mensch
    aus den Eiern schlüpft, der sagt "Hey, 20% oder 1 Million mehr
    Geld, da verzichte ich drauf!!!"

    Der Krieg bringt nur eins, das sieht man jeden Tag in Afrika:
    Der Diktator ist tot, der neue Rebellenführer zieht in die
    Villa ein - und der Plepz kriegt 2% mehr von den Rohstoffen ab.

    Von den 25% mehr will dann keiner mehr wissen :^)

    TrockenoBstx

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UmweltBank AG, Nürnberg
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  3. ITEOS, verschiedene Standorte
  4. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16