Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: 12-Stunden-Schichten und…

was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

    Autor: raumdekoration 26.05.10 - 20:21

    Diese Gesellschaft stützt sich nun mal auf die Unterschicht und so wird es immer bleiben. Nicht weil (Post-)Kapitalismus, nicht weil Dumping-Löhne, nicht weil Diktatur, sondern weil Mensch. Man akzeptiert das entweder, ohne es jedoch gut finden zu müssen, oder man wird früher oder später wahnsinnig, weil man es nicht mehr erträgt. Von daher lassen mich solche heute-zeigen-wir-mal-wie-schlecht-es-anderen-geht-Nachrichten relativ kalt. Ich weiß, dass es so ist, finde es nicht gut, doch wird es immer so bleiben - einfach weil der Mensch so gestrickt ist. Es gab früher Sklaven und es gibt auch heute Sklaven, nur in geschlossenen Hallen und unter anderem Bezeichner - Billiglohn-Kräfte heißt sowas glaube heutzutage.
    Letztlich sieht man das doch überall. Warum ist Netto so billig? Warum ist IKEA (meist) so billig, und was ist mit Schlecker?
    Nicht weil es weniger wert ist, sondern weil die Arbeitenden dort sinngemäß nicht mal einen Cheeseburger am Tag verdienen.. Dann sagen andere wieder: naja sie hatten die Wahl damals in der Schule, sie hätten mehr erreichen können. Absolut richtig, aber wer soll denn dann dort arbeiten, wenn alle zur Landes-Elite zählen würden? Jedenfalls finde ich es unpassend hier auf golem solche "Trauer"-News zu bringen, da ich denke, dass jeder sehr gut weiß in was für einer Gesellschaft er lebt. Andernfalls wird es auch selbst merken.

  2. Re: was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

    Autor: SiD 6.7 26.05.10 - 20:28

    Full Ack - sehe ich absolut genau so

    SiD

  3. Re: was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

    Autor: PullMulll 26.05.10 - 20:31

    Ich auch. wobei man natürlich anmerken möchte, das es so nicht sein müsste.

  4. Re: was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

    Autor: cedics 26.05.10 - 20:45

    Es ist eben nicht selbstverständlich in was für einer Welt wir leben,
    wegschauen ist keine Lösung!

    Woher sollen die iPhone-Kids denn wissen, wie ihr Handy produziert wurde?

    Dein Menschenbild teilen nicht alle. Menschen wie du entziehen sich der Verantwortung, in dem sie die Lage als nicht änderbar einstufen.

  5. Re: was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

    Autor: raumdekoration 26.05.10 - 21:42

    Ja, das stimmt sicherlich. Ich sehe gewisse Charaktereigenschaften des Menschen als unabänderlich. Und ja, ich entziehe mich einer Verantwortung, welche ich mir in gewisser Hinsicht gar nicht aufbürden kann. Soll ich mich nun auch für Anti-Mobbing Kampagnen stark machen; für Kampagnen, die keiner hört oder hören will? Ich halte es für verständlich, wenn auch naiv zu glauben, man könne den Menschen zu etwas zwingen, was er nicht ist. Haben sich nicht schon die ersten Menschenvölker bekriegt als sie sich begegneten? Haben sich Menschen nicht auch bis heute unaufhörlich selbst zerstört? Diese Aggression ist nicht nur persistentes Merkmal des Menschen, sondern sogar Sinnbild des Menschen: Erschaffen und zerstören. Letztlich ist das im weitesten Sinne nun mal der Kreislauf der Dinge. Ich habe viel Literatur gelesen, die genau deinen (cedics) Gedanken wiederspiegelt und teil(t)e prinzipiell die gleiche Weltansicht, nur musste ich feststellen, dass all das ganz einfach nicht anwendbar ist auf/in dieser Gesellschaft. Es wird meiner Ansicht nach ganz einfach keine vereinte Menschheit mit nur blauem Himmel und Sonnenschein geben. In einem anderen Kommentarblock zu dem Thema schreibt zudem jemand, was ich auch für durchaus vertretbar halte: in diesen Armutsländern sind die dortigen Arbeitsbedingungen bei Foxxcon etc. unter Umständen sogar ein Fortschritt. Wenn man genauer hinschaut sieht man tatsächlich schnell, dass all das nur für unsere Lebensbedingungen unserer Gesellschaft ein Rückschritt und Bruch der Rechte wäre. Man muss leider anerkennen, das NIEMAND Menschenrechte etc. vorschreiben kann, sonst gäbe es ja auch nur eine Religion.

  6. Re: was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

    Autor: Trauma-Peter 27.05.10 - 11:41

    raumdekoration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Gesellschaft stützt sich nun mal auf die Unterschicht und so wird es immer bleiben.
    Du schreibst so als würdest du nicht zur Unterschicht gehören, du... du Faschist!

    > Dann sagen andere wieder: naja sie hatten die Wahl damals in der Schule, sie hätten mehr erreichen können. Absolut richtig, aber wer soll denn dann dort arbeiten, wenn alle zur Landes-Elite zählen würden?
    Aha, du willst also, dass manche Jugendliche bewusst erniedrigt werden, damit sie mit dem Schulstoff nicht nachkommen und somit später den Bessergestellten dienen.

  7. Re: was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden?

    Autor: Wilbert Z. 27.05.10 - 12:13

    Das ist Quatsch.
    Natürlich üben große Ketten/Firmen Druck auf die
    Zulieferer aus. Das bedeutet aber nicht, dass
    dort sklavenähnliche Zustände herrschen. Besuch doch mal einen deutschen Lebensmittelhersteller. (Oder einen Bauern. :)) Das sind sicherlich keine Traumjobs, aber von chinesischen Zuständen kann man nicht sprechen.

    Auch Schlecker ist ein "schönes" Beispiel. Die schlechten Arbeitsbedingungen dort sind eben keine Folge von 'Geiz ist Geil', sondern vom Management so gewollt. Die Drogeriekette dm zeigt seit Jahren, dass es auch anders geht.
    (Mal nach Götz Werner googeln.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  4. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41