1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: Apples Erfolge sind billig…
  6. Thema

Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

    Autor: Trollversteher 06.10.11 - 09:02

    >Dein Link bist du mir noch immer schuldig wo Samsung genauso ist wie Apple, was Arbeitsbedingungen angeht. Den Teil mit den Engeln und dem Teufel... au man.

    Auch Samsung läßt bei FOXCONN produzieren - mag sein, daß sie dies in geringerem Umfang als Apple tun, aber sie tun es. Das Bild mit den Engeln und Teufeln kommt nicht von ungefähr, wenn man sich die zahlreichen "Jetzt kaufe ich erst Recht bei Samsung" oder "Mein nächstes Handy wird ein Samsung" in den üblichen Apple-HAsser-Threads hier anschaut.

  2. Re: Darum wird nur Apple an den Pranger gestellt!

    Autor: spanther 06.10.11 - 09:13

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich muss Apple sich hier Kritik gefallen lassen. Da stimme ich Dir
    > zu. Aber dennoch hätte man auch die anderen Firmen erwähnen müssen, die
    > ebenfalls dort fertigen lassen.

    Hat man doch?! O.o
    Es wurde mehrfach erwähnt, daß andere Firmen ebenso dort produzieren lassen <.<
    Aber: Apple hat hier als einzige ein Versprechen gegeben und sich somit zu unrecht ein "Saubermann Image" ergaunert. Das haben die anderen alle nicht gemacht! :)

    > Weil die überhaupt nichts unternommen
    > haben, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Das erweckt dann doch den
    > Eindruck, dass diesen Firmen die Menschen in den Fabriken nun völlig egal
    > sind.

    Apple ja auch, denn sonst hätten sie ihr Versprechen nicht gebrochen bzw. in letzter Instanz gewechselt auf eine andere Fertigung, ihrem Gewissen verpflichtet, da sie ja ein Versprechen abgaben! :)

    > Bei einem Grossteil der Leser ohne direkten IT Bezug kann ich mir durchaus
    > vorstellen, dass die sich dann sagen, an Apple-Geräten klebt Blut, dann
    > kaufe ich mir doch lieber ein Dell ...

    Naja, irgendwie klebt das an allen teilweise. Aber die anderen lügen wenigstens nicht, indem sie behaupten, etwas gutes zu tun, für die Leute in China. Nichts zu sagen/zuzugestehen, ist immernoch besser, als zu lügen/so zu tun als ob :)

    Also damit die Kunden auch noch zu belügen.

  3. Re: Darum wird nur Apple an den Pranger gestellt!

    Autor: spanther 06.10.11 - 09:19

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eins verstehe ich an der Sache nicht. Soweit ich weiß ist neben der
    > Geschäftsführung von Foxconn immer noch die Regierung in der Verantwortung
    > und haben die PFLICHT, menschenunwürdige (Arbeits)bedingungen zu ändern.
    > Die Regierung per Gesetz und Kontrolle und die Geschäftsführung durch
    > entsprechende firmeninterne Vorgaben.
    >
    > Ich kapier immer nicht so ganz, warum man immer den Auftraggeber als erstes
    > in die Pflicht nimmt. Wenn ich Firma X vertraglich beauftrage, mir etwas
    > herzustellen, bin ich ja nicht verpflichtet, mir die Firma ganz genau unter
    > die Lupe zu nehmen, ob die mit ihren Beschäftigten auch korrekt umgehen,
    > ich darf das nicht einmal, zumindest nicht ohne Einverständnis der
    > Geschäftsleitung, weil das hat dann schon was mit Hausfriedensbruch,
    > (Werks)spionage etc. zu tun. Für sowas gibt es Betriebsräte,
    > Gewerkschaften, Regierungen... Wäre ja auch schlimm, wenn jede Firma jede
    > andere kontrollieren könnte/dürfte.
    >
    > Aber davon abgesehen ist Foxconn der größte Elektronikhersteller für alles,
    > was mit Elektronik und Computern zu tun hat und ALLE großen Firmen wären
    > wenn in der Pflicht. Dieser einseitige Populismus geht mir ziemlich gegen
    > den Strich

    Das ist doch jetzt hoffentlich nicht dein ernst! O.o
    Es ist sehr wohl die Pflicht der Auftragsgeber, dafür zu sorgen! Ich kann mich nicht blind stellen und zB. als Teppich Händler oder Klamotten Händler (KiK) im Ausland in Fabriken fertigen lassen, wo Kinder arbeiten! -.-

    Der Auftraggeber hat sehr wohl die Verantwortung dafür zu tragen, "von wem" er fertigen lässt! ...

    Es ist kein einseitiger Populismus. Apple hat "versprochen" etwas an den Bedingungen zu ändern! Wenn man so etwas zugesteht, dann muss man es auch halten. Ansonsten, wenn man dies nicht tut, ist das nur eine dreiste Marketing Sache, um das eigene Image als "besser" hinzustellen gegenüber der Konkurrenz, die ebenso dort fertigen lässt! <.<

    Denn unterm Strich ist man dann eben keinen deut besser und schmückt sich mit einer Weste, die man nicht verdient hat! <.<

  4. Re: Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

    Autor: eisensten 06.10.11 - 09:33

    Mein Samsung Handy wurde Vietnam gebaut.
    Sind dort die arbeitsbedingungen Besser ?

  5. Re: Weil sonst keiner klickt

    Autor: turageo 06.10.11 - 09:44

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfache Rechnung der Clickrate-Sklaven von Golem und Co.
    > Über die Arbeitsbedingungen bei Amazon wurde hier z.B. nicht berichtet.
    > Sobald Apple in der Überschrift steht, kommen die Schulhof-Klugscheißer
    > wie Blork, Jean Claude und der Möchtegern-Verschieber in Scharen gerannt.


    Was ich bei dem Thema wieder ganz toll finde, dass den Kritikern hier Apple-Bashing vorgeworfen wird, die Gegenseite sich zu der Hauptthematik (dem nicht gehaltenen Besserungsversprechen von Apple) aber überhaupt nicht oder nur zurückhaltend äußert.

    Willst Du mir jetzt etwa erzählen, die Kritik wäre nicht einleuchtend bei dem von Apple abgegebenen Versprechen und der gelobten Besserung? Ich gebe gern zu, ich bin kein Apple Fan. Ich hab nen iPod touch aber auch nur durch n Preisausschreiben. Aber nehmen wir mal den erwähnten KiK Textildiscounter als Beispiel: wenn dort gesagt wird: keine Kinderarbeit mehr, dann erwarte ich auch von denen, dass dies so umgesetzt wird. Das hat mit Apple im Grundsatz und im Hinblick auf die gelobte Besserung überhaupt nichts zu tun - das ist eher moralischer Grundsatz und nicht Fanboy-/Anti-Gehabe. -.-

  6. Re: Weil sonst keiner klickt

    Autor: trollwiesenverschieber 06.10.11 - 09:56

    Ahhh - schon gemerkt? Eigentlich mache ich mich nur über solche Typen, wie Dich lustig.

    Aber Du merkst ja eh nix mehr ...

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  7. Re: Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

    Autor: zZz 06.10.11 - 10:22

    du hast recht und von dem standpunkt mag es ungerechtfertigt klingen. aber man bekommt eben mehr aufmerksamkeit wenn man einen prominenten, bzw in diesem fall sogar polarisierenden, namen ins spiel bringt, bekommt die ganze sache mehr aufmerksamkeit. und das ist im interesse der kampagne.

  8. Re: Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

    Autor: rz70 06.10.11 - 11:11

    > Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

    Weil es einfach In ist. Schau dir doch mal den normalen Golem User hier an. Der sitzt vor seinem PC und verteufelt Apple weil die bei Foxconn an allem Schuld sind. Das sein Plastikbomber dort auch herkommt ist dem doch egal. Der erleichtert sich hier, steigt in seinen Auto und fährt zum 500m entfernten Kiosk um sich Kippen, etc. zu holen.
    Vor 10 Jahren war es MS, jetzt Apple und in 10 Jahren ist es jemand anders. Die Leute brauchen das wohl.

    Kleiner Tipp an Dich. Versuche nie zu verstehen warum Massen etwas lieben oder hassen und meistens selber Ihr eigenes Dasein nicht annähernd im Griff haben. Das ist halt menschlich und hier in DE mit einer kräftigen Prise Neid.

  9. Re: Weil sonst keiner klickt

    Autor: Affenkind 06.10.11 - 12:51

    trollwiesenverschieber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ahhh - schon gemerkt? Eigentlich mache ich mich nur über solche Typen, wie
    > Dich lustig.
    >
    > Aber Du merkst ja eh nix mehr ...
    Meinst Du echt Dich nimmt hier irgendjemand ernst? Aber Du merkst ja eh nix mehr...

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  10. Re: Weil sonst keiner klickt

    Autor: trollwiesenverschieber 06.10.11 - 13:24

    Hat jemand die Null gewählt?

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  11. Re: Weil sonst keiner klickt

    Autor: redmord 06.10.11 - 13:28

    trollwiesenverschieber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand die Null gewählt?

    Wohl niemand zuhause, was? Deine Mailbox ist angesprungen.

  12. Re: Weil sonst keiner klickt

    Autor: trollwiesenverschieber 06.10.11 - 13:36

    Ist doch erstaunlich, wie viele "verschiedene" User sich hier angesprochen fühlen.
    Die Betonung liegt auf VERSCHIEDENE (??).

    Oder sollten vielleicht "windowsverabschieder" "Affenkind" und "Redmord" ein und dieselbe Person sein?
    Man weiß es nicht.

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.11 13:37 durch trollwiesenverschieber.

  13. Re: Weil Apple ...

    Autor: Muhaha 06.10.11 - 14:05

    .. sich ganz bewusst als Good Guy hingestellt hat, der seine Produkte unter besonders sozialen und umweltverträglichen Rahmenbedingungen herstellen lässt. Andere große IT-Hersteller reissen diesbezüglich das Maul nicht so auf.

  14. Re: Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

    Autor: ap (Golem.de) 06.10.11 - 14:29

    Da es sich hier nur noch um eine persönliche Auseinandersetzung handelt, wurde der Thread geschlossen.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  15. Re: Warum wird nur Apple an den Pranger gestellt?

    Autor: steffenbpunkt 06.10.11 - 14:38

    "The global supply chain in electronics industry is particularly complex. A manufacturer usually has multiple clients [...] All the Foxconn workers in Zhengzhou produce the iPhone. Apple can hardly evade its corporate social responsibility. [...] The findings in Foxconn factories in Chengdu and Zhengzhou prove that social
    audits fail to ensure Foxconn will comply with the minimum legal standards.

    [...]

    Apple and Foxconn are the world’s leading brand and leading manufacturer in the electronics industry, respectively. The structural reform at Apple and Foxconn can be the impetus for improvements in labour conditions across the electronics industry."

    In anderen Worten: Die Fabriken in denen die Untersuchungen gemacht wurden fahren ausschliesslich oder in grossen Teilen nur Apple. Weiterhin werden sie (Apple und Foxconn) als die Marktführer in ihrem jeweiligen Umfeld gesehen und deswegen hier zuerst angesetzt. Willst du behaupten das Apple nicht Vorreiter ist am Markt ? Foxconn ist mit Sicherheit einer der grössten Auftragsfertiger (Dürfte niemand am Markt geben der nicht dort produzieren lässt zumindest in Teilen).

    Also ist die Frage warum nicht ? Und was kann man tun um den Leuten keine menschenunwürdigen Verhältnisse zu teil werden zu lassen nur damit wir unsere Gadgets haben können.

    Weiterhin sind die Umsatzrendite (Gewinnmarge wenn du so willst) mit 28% brutto und 22% netto immens für den Elektronikbereich, wenn man das mit anderen Konzernen vergleicht (3% Acer, 2,46% Asus ..., 4,5 % Samsung )

    Vielleicht verstehe ich es ja auch falsch. Aber wenn grade in jener Fabrik diese Arbeitsverhältnisse herrschen und grade bei dieser Fabrik der vielfache Gewinn pro Umsatz erwirtschaftet wird als bei anderen ist das so ok

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. über modern heads executive search, Schweiz
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de