Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: Dritte Lohnerhöhung binnen…

Falscher Weg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falscher Weg

    Autor: Wohlhabender Manager 07.06.10 - 12:22

    Diese Lohnerhöhungen sind genau der falsche Weg. Erstens führen sie dazu, dass der Aktienwert des Unternehmens fällt, etwas was man in schweren Zeiten wie diesen unbedingt vermeiden sollte. Zweitens sendet sowas ein schlechtes Signal an die Investoren: Löhne werden erhöht -> Aktien fallen -> Investoren denken, die Eigentümer und Manager von Foxconn halten den eigenen Laden für überbewertet.
    Und drittens ist sowas schlecht für's Betriebsklima? "Warum?" werden sich hier jetzt einige fragen. Ganz einfach: Ein Mitarbeiter bringt sich um, und es gibt in Folge dessen eine Lohnerhöhung. Na, was sendet das denn für Signale aus? "Wenn Mitarbeiter X sich nun auch noch umbringt, erhalte ich NOCH mehr Lohn" werden sich da doch einige denken. Wenn das mal nicht das Mobbing unter den Mitarbeitern fördert... hier werden Menschen doch systematisch in den Tod getrieben, nur damit der Pöbel am Ende des Monats ein Steak mehr auf dem Teller hat und die ideologisch verblendeten "Sozialen" wieder denken können, sie hätten die Welt gerettet.
    Nein, also so geht das nun wirklich nicht!

  2. Re: Falscher Weg

    Autor: sfsfdasf 07.06.10 - 12:26

    Dann geh doch mit gutem Beispiel vorran und arbeite Vollzeit in 10-Stunden-Schichten + Überstunden für ganze 245€...oder noch weniger, denn das ist ja der Lohn NACH der Erhöhung.

  3. Re: Falscher Weg

    Autor: normaler Bürger - Pöbel - 07.06.10 - 12:34

    Richtig. Selbstmord ist keine Lösung.

    Der richtige Weg wäre die Laternen mit den Managern, Bankern und dem Investmentgesockse zu schmücken.

    Ich hoffe Dir ist das Gegenteil von "Sozial" geläufig. Wenn nicht, ein Blick in den Spiegel reicht. Soweit man Sie hier überhaupt für voll nehmen kann.

    PS: Ich hoffe Du studierst nicht auch noch entsprechendes. Dann haben wir tatsächlich ein Bildungsproblem.

  4. Re: Falscher Weg

    Autor: normaler Bürger - Pöbel - 07.06.10 - 12:38

    sfsfdasf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann geh doch mit gutem Beispiel vorran und arbeite Vollzeit in
    > 10-Stunden-Schichten + Überstunden für ganze 245€...oder noch weniger, denn
    > das ist ja der Lohn NACH der Erhöhung.
    >

    Vorsicht. Ich denke der ist weder wohlhabend noch kann man den Wisch für vollnehmen. Wenn doch, dann kennt der Arbeit nur aus dem Duden oder vom hören sagen und bildet sich seine Leistung bestenfalls ein. Ein Papi-Söhnchen.

  5. Re: Falscher Weg

    Autor: Wohlhabender Manager 07.06.10 - 12:39

    > Der richtige Weg wäre die Laternen mit den Managern, Bankern und dem Investmentgesockse zu schmücken.

    Wenn es Ihnen hier nicht gefällt und Sie es lieber "sozial" möchten, gehen Sie doch nach Nord-Korea. Dort gibt es noch wahren Sozialismus!

  6. Re: Falscher Weg

    Autor: Klau3 07.06.10 - 12:40

    normaler Bürger - Pöbel - schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Selbstmord ist keine Lösung.
    >
    > Der richtige Weg wäre die Laternen mit den Managern, Bankern und dem
    > Investmentgesockse zu schmücken.

    Das Problem dabei ist, dass Besagte nicht verstehen würden warum man ihnen an den Kragen will. Sie haben doch immer nur ihre Chancen wahrgenommen - bzw. die Anderen sind selbst Schuld, wenn sie ihre Chancen nicht wahrgenommen haben. So sieht es aus.

    Moral gibt es in der Schafherde nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.10 12:42 durch Klau3.

  7. Re: Falscher Weg

    Autor: Lalaaaaaa 07.06.10 - 12:42

    Wohlhabender Manager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blablabla eines Möchtergern-Komikers

    Gähn.

  8. Re: Falscher Weg

    Autor: sonstwer 07.06.10 - 13:01

    Wenn man den Kram von dem Thread-Ersteller glauben schenken könnte, dann solle man seiner Theorie mal schleunigst folgen. Und zwar gleich alle Gehälter von Managern und Leitern mal ordentlich Kürzen, dann steigen auch die Aktinenkurse, durch die geringeren Ausgaben... ganz toll... Bei Leuten wie dem steht doch das Wort "Gewinnausschüttung" direkt aufm Po, wetten? ;)

    Ganz zu schweigen davon, dass wenn man sagen kann, welcher der falsche Weg ist, sollte man etwas zu einem richtigen Weg darstellen...

    Gruß irgendwer

  9. Re: Mein Gott... Sozial und Sozialismus

    Autor: normaler Bürger - Pöbel - 07.06.10 - 13:07

    Dann sind Affen, da soziale Verhaltensweise, auch alles Kommunisten wie?


    Dank Typen wie Dir haben wir ei Bildungsproblem.
    Noch nicht einmal in der Lage zwischen einer gesellschaftlichen Umgangsform und einer politischen Auffassung/Richtung zu unterscheiden.

    Man, geh zum Arzt.

  10. Re: Falscher Weg

    Autor: Diplomkaufmann 07.06.10 - 13:10

    > Und zwar gleich alle Gehälter von Managern und Leitern mal ordentlich Kürzen, dann steigen auch die Aktinenkurse, durch die geringeren Ausgaben...

    Eben nicht. Du erreichst damit lediglich, dass das Management den ganzen Laden als Fringe Benefits wegkonsumiert. Das wollen wir allerdings im jeden Preis verhindern, weshalb der Aktionär als ersterer das Spiel spielen muss.

  11. Re: Falscher Weg

    Autor: normaler Bürger - Pöbel - 07.06.10 - 13:13

    doch, bei den Schafen schon. Tier kennen auch kein Ego, bestenfalls Grenzen in Form von Revieren. Ein ausgeprägteres Sozialverhalten als bei der menschlichen Rasse, findet man sogar bei den Affen.

    Deshalb würde ich solche kranken Subjekte auch niemals als Affen bezeichnen. Das wäre eine Beleidigung für diese armen Tiere :)

    Aso.. Subjekte... Habe mir angewöhnt zwischen Subjekten und Menschen zu unterscheiden. Einfacher.. wie in der Geschichte mit den Erbsen... ;)

  12. Re: Falscher Weg

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.10 - 15:08

    Großaktionär/Banken. Die kleinen Anleger, welche sich Profit für ihre Altersversorgung erhoffen, werden kaum ein Wörtchen mmitzureden haben. Es zählt auch das Stimmrecht und an A2-Pakete (100 Stimmen pro Aktie) kommt Otto-Rentensparer ohnehin nicht dran.

  13. Richtig !

    Autor: BWL Student.. 07.06.10 - 15:15

    Endlich mal jemand der Ahnung von dem Thema hat und nicht mit Halbwahrheiten oder defekten Linken argumenten argumentiert !

  14. Re: Richtig !

    Autor: Wohlhabender Manager 07.06.10 - 20:15

    Ich sehe schon, du wirst deinen Weg in der freien Marktwirtschaft machen. Bald wirst du hier als "Wohlhabender Manager" schreiben. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  2. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  3. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.


  1. 13:58

  2. 12:57

  3. 12:35

  4. 12:03

  5. 11:50

  6. 11:35

  7. 11:20

  8. 11:05