1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: "Wir schaffen es nicht…

wieviel hat android marktanteil? 75%

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: nimrae 08.11.12 - 02:43

    und da soll apple nicht nachkommen? nie im leben!
    entweder die wollen die vergleichsweise schlechten verkäufe rausreden, oder die bekommen einfach nicht mehr einzelteile (z.b. displays werden ja von samsung&co gekauft)

  2. Re: wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: totallyAcRo 08.11.12 - 03:59

    75% verteilt auf dutzende Hersteller. 99% der Android Smartphones sind noch dazu sehr viel simpler gestrickt und leichter zu bauen als ein iPhone 5. Übrigens kommen die iPhone Displays schon seit dem iPhone 4 nicht mehr von Samsung ;-).

  3. Re: wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: rj.45 08.11.12 - 07:01

    Wer baut fuer Android?

    Meine Guete, manchmal(?) ist es schon ganz schlimm hier.

  4. Re: wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: dabbes 08.11.12 - 09:05

    Z. B. welches in der Preiskategorie ?

  5. korrekt

    Autor: jack-jack-jack 08.11.12 - 09:33

    so viele Massenfertiger gibts doch wohl doch nicht

    und offenbar schafft es Android deutlich mehr Output zu liefern

    ich halt es für eine absolute Legende, dass Androids viel einfacher als iphones sind

  6. Re: korrekt

    Autor: rabatz 08.11.12 - 09:38

    Mir fällt auch kein vernünftiger Grund ein, warum ein Android-Phone einfacher zu bauen wäre, als ein iPhone.

  7. Re: korrekt

    Autor: Blasti 08.11.12 - 10:01

    Weil ein iPhone mit Keramik, Glas und Alu wohl etwas aufwendiger und schwieriger in der Produktion ist als ein normales Plastikhandy. Auch geht es hier nicht um Apple sondern um Foxconn.

    Vielleicht hat es auch was mit der Nachkontrolle der neuen iPhones zu tun, hier gab es doch am Anfang Probleme mit den Kratzern in den Kanten.

  8. Re: korrekt

    Autor: Maxiklin 08.11.12 - 10:17

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir fällt auch kein vernünftiger Grund ein, warum ein Android-Phone
    > einfacher zu bauen wäre, als ein iPhone.


    Das ist aber so und kann man nun wirklich überall im Netz nachlesen :-) Dürfte auch selbst herauszufinden sein, daß Geräte, die aus den o.a. Materialien bestehen und dazu noch sehr hochwertig verarbeitet werden müssen (gem. Apple-Vorgabe), als wenn man "Plastikschalen" gießt für Androidgeräte. Man konnte ja beim iPhone 5 sehen, was passiert, wenn auch nur eine Maschine etwas fehlerhaft arbeitet, dann gibts Kratzer usw. und sowas ist bei der Appleführung ein NoGo, gab mächtig Ärger.

    Einfach gesagt ist es Apple wichtig(er), daß hochwertig und möglichst perfekt gearbeitet wird, weil das der Status quo ist, bei den vielen Androidhertellern Samsung, HTC & Co. ist das mehr oder weniger Banane, weil Massenprodukt und ist Charge X verkauft interessiert das dort keinen mehr, gibt ja auch so gut wie keine Updates mehr, d.h. Gerät nach nem Jahr in die Tonne und neues kaufen. Wobei die wohl so langsam umdenken wie ich gelesen habe.

  9. Re: korrekt

    Autor: dabbes 08.11.12 - 10:34

    Aja, was ist denn an Keramik, Glas und Alu so schwer ?
    Das sind einmal gefertige Formen die Massenweise produziert werden, genau wie eine Plastikform.

    Der Zusammenbau von vielen kleinen Komponenten ist schwierig, aber was soll da bitte beim iPhone anders sein als bei anderen ?

  10. Re: korrekt

    Autor: dabbes 08.11.12 - 10:35

    Soso, Qualitätsdenken gibts bei anderen nicht.... na wieso verkaufen sich deren Produkte dann überhaupt?
    Am billigeren Preis kann es nicht liegen, sind nämlich nicht billiger.

  11. Re: korrekt

    Autor: tomate.salat.inc 08.11.12 - 10:39

    Jia klar.

    Also mal vorab: Samsung verkauft mehr Smartphones als Apple und bekommt die auch Produziert. Und über Qualität bei Apple brauchen wir garnicht erst zu reden. Mit verkratzen Auslieferungen, Maps-App, iTunes-App die trotz wunsch des Kunden downloads außerhalb vom W-Lan fortgesetzt hat, ... hat Apple in kürzester Zeit einen Bock nach dem anderen geschossen.

    Die Update-Politik bei Android ist nicht mieß, nur die von angepassten Roms der Hersteller. Wer darauf wert legt, kauft sich ein Nexus-Gerät oder wenigstens eines mit offenem Bootloader für Custom-Roms (was bei Samsung afaik alle [mitlerweile?] haben).
    Aus dem Grund brauche ich mein Galaxy Nexus eben nicht nach einem Jahr in die Tonne zu treten, da meine Updates direkt von Google kommen.

  12. Re: korrekt

    Autor: Maxiklin 08.11.12 - 11:08

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jia klar.
    >
    > Also mal vorab: Samsung verkauft mehr Smartphones als Apple und bekommt die
    > auch Produziert. Und über Qualität bei Apple brauchen wir garnicht erst zu
    > reden. Mit verkratzen Auslieferungen, Maps-App, iTunes-App die trotz wunsch
    > des Kunden downloads außerhalb vom W-Lan fortgesetzt hat, ... hat Apple in
    > kürzester Zeit einen Bock nach dem anderen geschossen.

    Hmm, fassen wir mal zusammen. Die verkratzten iPhones 5 waren paar 1000 Geräte, bei einer ersten Charge von 5 Mio (!), das ist nicht mal im Promillebereich, also quasi nicht vorhanden. Aber dank Presse hätten auch 1-2 Geräte gereicht, um damit riesige Schlagzeilen zu machen, total lächerlich in meinen Augen. Und was genau haben Apps mit der Hardware zu tun ? Die Maps-App halte ich aktuell für besser, als Google Maps je war, warum ? Richtige Navigation, bin damit bisher immer von A nach B gekommen.
    Die Satellitenansicht ist daheim im WLAN ja mal ganz witzig, nutzbar aber grundsätzlich nicht unterwegs, da zu viel Datenvolumen und kaum brauchbar, schon weil von Haus aus nicht aktuell. Und von deinem genannten iTunes-Problem höre ich zum ersten Mal, aber verfolge das eh nicht so genaul

    Mich nervt der ganze Apple-Hype sehr, Cook muß nur mal falsch furzen und schon stehts in der BILD auf Seite 1.

    Und die Verkaufszahlen hinken, da Samsung mehrere Dutzend Smartphonetypen vertreibt, und bei weitem nicht nur mit Android, und Apple nur 3-4. Außerdem könnte man dann auch den Tabletmarkt nehmen, da ist Apple irgendwas bei 80 % weltweiter Marktführer.

    > Die Update-Politik bei Android ist nicht mieß, nur die von angepassten Roms
    > der Hersteller. Wer darauf wert legt, kauft sich ein Nexus-Gerät oder
    > wenigstens eines mit offenem Bootloader für Custom-Roms (was bei Samsung
    > afaik alle haben).
    > Aus dem Grund brauche ich mein Galaxy Nexus eben nicht nach einem Jahr in
    > die Tonne zu treten, da meine Updates direkt von Google kommen.

    Sowas können aber nur teschnisch versierte Käufer tun, die Hausfrau von nebenan kann in 2 Minuten ein iPhone bedienen, bei Android eher nur mit abgeschlossenem Informatikstudium :-) genau das ist ja der Punkt, es geht nicht um irgendwelche Werte im Faktensheet, sondern das look and feel, Haptik etc. pp.

  13. Re: wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: Coding4Money 08.11.12 - 11:43

    Du weißt aber schon, dass es mehr als einen Hersteller für Android-Handys gibt, oder?

  14. Re: korrekt

    Autor: hackCrack 08.11.12 - 11:50

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, fassen wir mal zusammen. Die verkratzten iPhones 5 waren paar 1000
    > Geräte, bei einer ersten Charge von 5 Mio (!), das ist nicht mal im
    > Promillebereich, also quasi nicht vorhanden. Aber dank Presse hätten auch
    > 1-2 Geräte gereicht, um damit riesige Schlagzeilen zu machen, total
    > lächerlich in meinen Augen.

    Bei einem produkt das fast das doppelte kosten im vergleich zu der konkurenz ist das unter aller kanone!
    Bei so einem produkt darf man erwarten das soetwas nicht bei 0,1% liegt sonder bei 0!

  15. Re: korrekt

    Autor: tomate.salat.inc 08.11.12 - 12:09

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, fassen wir mal zusammen. Die verkratzten iPhones 5 waren paar 1000
    > Geräte, bei einer ersten Charge von 5 Mio (!), das ist nicht mal im
    > Promillebereich, also quasi nicht vorhanden.
    Ändert nix daran: Qualität schaut anders aus. Aber Apple neigt ja gerne dazu, das falsche Material zu verbauen. Das sah man am besten am iPhone 4 und dem gesprungenen Glas.

    > Und was genau haben Apps mit der Hardware zu tun ?
    In diesem Fall ging es mir um das Thema Apple+Qualität. Das habe ich um den Punkt Apps erweitert...!

    > Die Maps-App halte ich aktuell für besser, als Google Maps je war, warum ?
    Deswegen auch die öffentliche Entschuldigung, der Rat zur Konkurrenz und die Entlassung. (ich ahne es: diese Fakten werden entweder wieder schön geredet oder ignoriert)

    > Die Satellitenansicht ist daheim im WLAN ja mal ganz witzig
    Stimmt. Die Wolken+anomalien die man zu sehen bekommt sind lustig.

    > schon weil von Haus aus nicht aktuell. Und von deinem genannten
    > iTunes-Problem höre ich zum ersten Mal, aber verfolge das eh nicht so
    Wurde bei Golem berichtet.

    > Und die Verkaufszahlen hinken, da Samsung mehrere Dutzend Smartphonetypen
    > vertreibt, und bei weitem nicht nur mit Android
    Was hat den das mit der Hardware zu tun?

    > und Apple nur 3-4.
    Haben Sie sich selber so ausgesucht

    > Außerdem könnte man dann auch den Tabletmarkt nehmen, da ist Apple
    > irgendwas bei 80 % weltweiter Marktführer.
    Stimmt nicht. Liegt nur noch bei knapp über 50%
    Quelle: https://www.golem.de/news/tabletmarkt-dominanz-von-apples-ipad-broeckelt-1211-95512.html


    > Sowas können aber nur teschnisch versierte Käufer tun, die Hausfrau von
    > nebenan kann in 2 Minuten ein iPhone bedienen, bei Android eher nur mit
    > abgeschlossenem Informatikstudium :-)
    a) Wie kann das sein, wenn Android doch angeblich eine 1:1-Kopie ist
    b) Sehe ichs ja an den iPhone-Usern in meiner Umgebung, dass es eben nicht so leicht zu verstehen ist, wie immer behaupted wird (egal ob es Leute sind, die das zum ersten mal in der Hand halten oder die es schon länger besitzen).
    c) Wenn Android so kompliziert wäre, würde es kein Smartphonehersteller verwenden!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.12 12:10 durch tomate.salat.inc.

  16. Re: wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: tomate.salat.inc 08.11.12 - 12:11

    Du weißt aber schon, dass Samsung mehr Smartphones verkauft als Apple?

  17. Re: wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: Coding4Money 08.11.12 - 12:16

    Aber weder hat Samsung 75% Marktanteil, noch schafft Samsung das mit einem einzelnen Gerät.

  18. Re: wieviel hat android marktanteil? 75%

    Autor: 4D 08.11.12 - 12:17

    Zurück zum Marktanteil.
    Ich glaube, dass Apple mit seinem geschlossenen, proprietären System langfristig immer mehr Marktanteile verlieren MUSS. In 10 Jahren wird es den Leuten mehr oder weniger egal sein, wer das Smaptphone hergestellt hat, hauptsache die Dienste/Apps laufen. Das mit der "Wertigkeit" und dem look-and-feel ist ein kleiner Unterschied, der sich leicht ausgleichen lässt.

    Hat man damals auch schon bei MS-DOS vs Apple II erlebt. (Ja, Bill Gates hat viel von Apple kopiert. Er hat aber auch das bessere Geschäftskonzept gehabt: Hersteller bauen Geräte in allen Preisklassen und wir kümmern uns um das Betriebssystem.)
    Alleine schon die hunderte Entwickler weltweit, die sich mit der Open Source-Version von Android beschäftigen (In ein paar Jahren werden es tausende sein), werden das System viel weiter voranbringen können als es Apple mit ihren Angestellten je schaffen kann.

    Und nein, Apple vs Andriod lässt sich nicht mit Windows vs Linux vergleichen. Der große Unterschied ist, dass Android durch Google bereits im Konsumermarkt etabliert ist und einen guten Stand bei den Usern hat. Linux wird das durch seine Fragmentation (noch lange) nicht gelingen.

  19. Re: korrekt

    Autor: 476f6c656d 08.11.12 - 12:19

    Die Toleranzen. Apple läst nur sehr geringe Toleranzen zu, und das macht die Produktion offensichtlich so schwierig.

  20. Re: korrekt

    Autor: spezi 08.11.12 - 13:07

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal vorab: Samsung verkauft mehr Smartphones als Apple und bekommt die
    > auch Produziert.

    Bei Apple ist das Geschäft aufgrund von Apples Produktpolitik allerdings "saisonaler". Es gibt einmal im Jahr ein neues iPhone-Modell, der Zeitpunkt ist relativ gut vorhersehbar. Das ist jetzt etwa 6 Wochen her. Da ist es nicht so überraschend, dass es am Anfang schwierig ist, genug davon herzustellen, zumal sich das Hochfahren der Produktion und der Nachfragepeak der Leute, die auf das neue Modell gewartet haben, überschneidet.

    Samsungs Smartphoneverkäufe verteilen sich auf mehr Modelle. Der eindeutige Renner in Samsungs Programm ist sicher das Galaxy S3, aber ob Samsung die Produktion dieses Handys wirklich schneller hochfahren konnte und im gleichen Zeitraum mehr davon verkaufen konnte als Apple mit seinem iPhone 5 halte ich nicht für so offensichtlich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner E-Commerce (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin
  2. Junior Java Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst, Münster
  3. Web-Entwickler (m/w/d) für E-Commerce & Webshop B2C
    Ricosta Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen
  4. Full-Stack Webentwickler (m/w/d) SharePoint
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de