Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frank Azor: Alienware-Chef wechselt…

bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

    Autor: DY 16.07.19 - 11:12

    man dort wenn man etwas beherrscht und zielstrebig ist, auch etwas erreichen kann ohne 28 Hierarchiebenen zu durchschreiten. Leider beherrsche ich nichts relevantes für AMD ;-)

  2. Re: bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

    Autor: LordSiesta 16.07.19 - 11:19

    Mich wundert, dass er ausgerechnet zu AMD gegangen ist. Alienware-Laptops mit AMD-Grafik muss man suchen und AMD-Prozessoren hab ich da noch gar nicht gesehen.

  3. Re: bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

    Autor: DY 16.07.19 - 11:26

    LordSiesta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich wundert, dass er ausgerechnet zu AMD gegangen ist. Alienware-Laptops
    > mit AMD-Grafik muss man suchen und AMD-Prozessoren hab ich da noch gar
    > nicht gesehen.


    das liegt aber an Intels Budget für "Werbekostenzuschüssen" bzw. dem von nVidia. Vielleicht hat ihn das schon immer gewurmt.... wer weiß. Im Zweifel: we are only in it for the Money ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.19 11:27 durch DY.

  4. Re: bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

    Autor: theFiend 16.07.19 - 11:32

    Ich frag mich eher welches AMD Produkt künftig mit RGB Lichtern als "Gamer" Edition für den doppelten Preis erscheinen wird... ?

  5. Re: bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

    Autor: Sharra 16.07.19 - 13:08

    Das bleibt den Partnern überlassen. AMD selbst baut ja fast nur Chips. Und die Grafikkarten kommen bisher glaube ich auch ohne den Blinkemüll daher.

  6. Re: bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

    Autor: theFiend 16.07.19 - 13:38

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bleibt den Partnern überlassen. AMD selbst baut ja fast nur Chips. Und
    > die Grafikkarten kommen bisher glaube ich auch ohne den Blinkemüll daher.

    Was will AMD dann mit einem "Chief architect of gaming solutions" ?
    Waren die Sachen dafür bisher nicht zu gebrauchen? Und wie sähe ein Produkt aus das mehr "gaming solution" ist als bisher?...

    RGB Lichter? :D

  7. Re: bei AMD hat man von außen den Eindruck, dass

    Autor: Anonymer Nutzer 16.07.19 - 19:01

    schwarze stealthbomber-plastik-verspoilerung und rote knightrider-led-streifen, mit blau-option, weil grün gehört dem mitbewerber schon ... akustischer framedrop-alarml für unter 30,60 und 140fps, je nach zielgruppe fest verbaut, denn was alt ist muss mehr nerven!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.19 19:05 durch ML82.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  3. WEMAG AG, Schwerin
  4. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 44,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55