Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freiberuflichkeit: Bin ich zum…

Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: Computer_Science 16.10.18 - 11:37

    Ich habe 12 Jahre festangestellt als Consultant gearbeitet mit sechsstelligem Gehalt und habe mich anschließend selbstständig gemacht. Die Kunden nahm ich alle mit, denn sie waren mit meiner Arbeit zufrieden, ich war mit ihrer Infrastruktur und Problemstellungen vertraut und ein wenig günstiger als mein Arbeitgeber. Mein Einkommen hat sich trotzdem vervielfacht. Ich würde das immer wieder so machen .

  2. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: uschatko 16.10.18 - 12:17

    Da hattest Du Glück das dein ehemaliger AG Dich nicht verklagt hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.18 12:17 durch uschatko.

  3. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: ElMario 16.10.18 - 12:33

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hattest Du Glück das dein ehemaliger AG Dich nicht verklagt hat.


    Dont feed the troll x'D

  4. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: Anonymouse 16.10.18 - 12:33

    Wenn der Kunde das mitmacht, ist das natürlich nett.
    Aber auch für den hat ein Systemhaus o.ä, ja diverse Vorteile gegenüber einem Freelancer.

  5. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: Anonymouse 16.10.18 - 12:35

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hattest Du Glück das dein ehemaliger AG Dich nicht verklagt hat.


    Ist das verboten? Ich meine, es ist selbst im Angestelltenverhältnis nicht so unüblich, dass die Mitarbeiter ihre Kunden mit zum neuen AG nehmen.

  6. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: Orakle 16.10.18 - 12:37

    Kommt drauf an, was im Arbeitsvertrag steht.
    Ich zumindest dürfte laut meinem Arbeitsvertrag 1 Jahr nicht mit dem Kunden zusammenarbeiten.

  7. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: lazer_1 16.10.18 - 13:01

    nein ist nicht verboten. Außer dein Arbeitgeber hat eine Karenzentschädigung mit dir vereinbart. Das machen aber die wenigsten, weil es A) teuer ist und B) nur regional eingeschränkt und C) zeitlich auf maximal 12 Monate vereinbart werden kann

  8. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: Geistesgegenwart 16.10.18 - 13:14

    Orakle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt drauf an, was im Arbeitsvertrag steht.
    > Ich zumindest dürfte laut meinem Arbeitsvertrag 1 Jahr nicht mit dem Kunden
    > zusammenarbeiten.

    Solche Klauseln werden regelmässig von Arbeitsgerichten für ungültig erklärt, außer dein Arbeitgeber bietet dir auch eine Gehaltsfortzahlung im Karenzeitraum an was die wenigsten tun.

  9. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: .02 Cents 16.10.18 - 13:25

    Das ist die art drohung, die vermittler u.ä. gerne aussprechen. Das ist real aber kaum durchsetzbar. Was will denn der consulting betrieb machen, wenn der Kunde so weiter machen möchte? Fangen die an quer zu schiessen, ist der Kunde für den Laden auch erstmal gestorben. Wenn es ans Existentielle geht sieht es immer anders aus, aber in dem Fall: beruht die langjährige Zusammenarbeit ohnehin in erster Linie auf der Person, kann man davon ausgehen, dass die den Umsatz nach der Kündigung so oder so verlieren ...

    Und noch Randbemerkung zu Vermittlern und deren Verträgen und oben erwähnte Klauseln: konventionalstrafen im Rahmenvertrag niemals unterschreiben, auch wenn noch so viele Leute behaupten, das sei nicht durchsetzbar. Ärger und kosten hat man im zweifelsfall zunächst an der Backe.

  10. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: uschatko 16.10.18 - 13:31

    Das alles ist eine typische Kann-Frage. Sobald man etwas aufschreibt oder elektronisch abspeichert was Kundendaten betrifft, greift §17 UWG. Kundendaten sind Geschäftsgeheimnisse.
    Jedoch wenn man alles im Gedächtnis hat, dann spricht nichts dagegen solange es eben keine anderen Vereinbarungen gibt.

  11. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: Trockenobst 16.10.18 - 14:01

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist die art drohung, die vermittler u.ä. gerne aussprechen. Das ist
    > real aber kaum durchsetzbar.

    Der Punkt ist halt: willst du diese Brücke mit dem Typen abbrennen, aus welchem Grund auch immer.
    Ich habe das mal gemacht und nach 3 Jahren Funkstille, mit neuem Verticker, war alles wieder gut.
    Letztendlich verdienen sie an dir, was kümmert die Vergangenheit.

    Wenn du natürlich, wie in dem Fall, komplett aussteigst, ist natürlich eine andere Sache. Da könnte auch nutzloses Nachtreten genutzt werden um den Kunden mit risikogeschreie irgendwie doch zurückzuholen.

    Nicht alles was Sinn macht, ist Theater. Und nicht jedes Theater ist sinnfrei. Menschen sind komplex.

  12. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: narfomat 16.10.18 - 16:31

    bei reiner "beratung"? eher nicht. eigentlich ist das gegenteil der fall. wenn du einen freelancer consultant direkt anheuerst kannst du davon ausgehen das er keine anderen interessen vertritt (die eines systemhauses z.b.) als deine eigenen.

  13. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: Anonymouse 17.10.18 - 12:23

    War von meiner Seite aus nicht aufs reine Consulting bezogen.

  14. Re: Beste Methode: Kunden aus Festanstellung mitnehmen

    Autor: mfeldt 23.10.18 - 14:26

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Orakle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommt drauf an, was im Arbeitsvertrag steht.
    > > Ich zumindest dürfte laut meinem Arbeitsvertrag 1 Jahr nicht mit dem
    > Kunden
    > > zusammenarbeiten.
    >
    > Solche Klauseln werden regelmässig von Arbeitsgerichten für ungültig
    > erklärt, außer dein Arbeitgeber bietet dir auch eine Gehaltsfortzahlung im
    > Karenzeitraum an was die wenigsten tun.

    Man muß trotzdem höllisch aufpassen, sonst wird man schnell wegen unlauteren Wettbewerbs angegangen. Wenn man zwecks Abwerbung Kenntnisse einsetzt die aus dem alten Arbeitsverhältnis stammen, etwa Vertragsdetails oder Kalkulationen zu möglichen Rabatten etc. pp., dann ist das sicher unlauter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eppendorf AG, Jülich
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  3. UmweltBank AG, Nürnberg
  4. Beta Systems Software AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  2. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten
  3. Deutschland Elektroauto-Kauf wird von Mehrheit abgelehnt

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21