Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Webanalyse: Piwik 1.0 fast…

Alternative seit 8 Jahren PowerPhlogger 2.2.5

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternative seit 8 Jahren PowerPhlogger 2.2.5

    Autor: 7388383838383892001ß1ßß20 27.08.10 - 11:19

    schau hier -> http://pphlogger.phpee.com/

    wird zwar nicht mehr weiterentwickelt, nutze es aber heute noch.
    Alle Informationen die wesentlich sind, sind vorhanden.

  2. Re: Alternative seit 8 Jahren PowerPhlogger 2.2.5

    Autor: Zwievelmett 27.08.10 - 11:39

    Hast auch was das noch in PHP3 läuft?

  3. Re: Alternative seit 8 Jahren PowerPhlogger 2.2.5

    Autor: JoMan 27.08.10 - 11:41

    7388383838383892001ß1ßß20 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … wird zwar nicht mehr weiterentwickelt …

    Eine Software, die seit 7½ Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird, ernsthaft als Alternative zu bezeichnen, zeigt wie weit der geistige Horizont von manchen Leuten ist …

  4. Re: Alternative seit 8 Jahren PowerPhlogger 2.2.5

    Autor: Die alten und die neuen 27.08.10 - 12:05

    Es gibt für Windows viele Tools, die ihre Aufgabe einfach erledigen.
    Soo abwertend zeigt geringe Lebenserfahrung.
    Nicht jede Software muss Twitter und Facebook und flickr-Upload bieten. Speziell wenn Software höhere Evolutions-Stufen erreicht und mit Plugins erweitert werden kann, und am Core nicht viel zu ändern ist, muss man nicht krampfhaft ständig neues reintun.

    Quittungs-Blöcke haben seit der Währungs-Umstellung keine "Weiterentwicklung" erfahren. Briefumschläge ebenso nicht. Bei Paketen wird anders gefaltet und Kleber-Streifen sind dabei so wie passende Markierungen wo man die draufkleben soll, um die Kiste sicher zu verschliessen.

    Die Fragen sind, welche Anforderungen die phlogger ggf. nicht erfüllt, falls überhaupt. Realtime-Analyse braucht ja auch nicht jeder, sie haben aber den Vorteil, das sie ständig aktuell sind, ohne das man Batchläufe fahren muss. Und einen zweiten "Server" dafür zu betreiben, wenn vielleicht auch nur virtuell oder irgendwo im Firmen-Netz, ist auch eher "nur" für große Sites relevant.

  5. Re: Alternative seit 8 Jahren PowerPhlogger 2.2.5

    Autor: nurichmalso 27.08.10 - 12:05

    JoMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7388383838383892001ß1ßß20 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … wird zwar nicht mehr weiterentwickelt …
    >
    > Eine Software, die seit 7½ Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird,
    > ernsthaft als Alternative zu bezeichnen, zeigt wie weit der geistige
    > Horizont von manchen Leuten ist …

    Den geistigen Horizonz von Menschen, die mit alter, aber durchaus funktionstüchtiger Softare arbeiten, als beschränkt zu bezeichnen, zeugt von einer geistigen Armut die Ihres gleichen sucht. Nicht immer ist alles, was alt ist, auch gleich schlecht und unbrauchbar (selbst in der IT).

  6. Ähm

    Autor: quatschi 27.08.10 - 13:22

    klar, deshalb braucht man sein altes CMS nicht upzudaten, php3 ist gut genug, sicherheitsproblem gab es die letzten zehn Jahre nicht. ladidididida

  7. Re: Ähm

    Autor: selberquatschi 27.08.10 - 13:33

    Oh ja, denn so eine Statistiksoftware ist ja das reinste Hacker-Eldorado. Was man da alles anstellen kann. Die muß schon sicher sein.

  8. Re: Ähm

    Autor: Bla 27.08.10 - 13:46

    selberquatschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh ja, denn so eine Statistiksoftware ist ja das reinste Hacker-Eldorado.
    > Was man da alles anstellen kann. Die muß schon sicher sein.

    Also wenn ich mich nicht irre, dann hat so eine Stastiksoftware Zugang zur Datenbank des Webauftritts. Wieso hast du ein derart großes Verlangen, einen Webauftritt mit einer übelst ungepflegten Software solchen Sicherheitsrisiken auszusetzen? Dann mach den Webauftritt doch gleich dicht. Wäre für alle Beteiligten das Vernünftigste.

  9. Re: Ähm

    Autor: BlubberBlaBlubb 27.08.10 - 13:56

    Ich habe eine Software, die in einer DB liest und dort (oder wo anders, ganz egal) auch Tabellen und Bilder hinterlegt - und sonst nichts macht. Ich muß vom Internet aus keinen Zugang zu der Software einrichten, wenn ich nicht will. Warum soll ich sie dann nicht benutzen, auch wenn sie nicht "sicher" ist?

  10. Re: Ähm

    Autor: flaff 27.08.10 - 14:04

    BlubberBlaBlubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine Software, die in einer DB liest und dort (oder wo anders,
    > ganz egal) auch Tabellen und Bilder hinterlegt - und sonst nichts macht.
    > Ich muß vom Internet aus keinen Zugang zu der Software einrichten, wenn ich
    > nicht will. Warum soll ich sie dann nicht benutzen, auch wenn sie nicht
    > "sicher" ist?

    Gefahren drohen nicht nur von Menschen die vom Internet Zugang zu deiner Software haben, sondern auch von bereits kompromittierten Rechnern mit Internetzugang. Ein Zugriff reicht aus und die Zugangsdaten, Datenbankinhalte usw. sind sonstwo im Netz.

  11. Re: Ähm

    Autor: BlubberBlaBlubb 27.08.10 - 14:15

    Wenn du nicht weißt, wie man ein Netzwerk aufsetzen muß... Aber ist daran die Statistiksoftware schuld?

  12. Re: Ähm

    Autor: flaff 27.08.10 - 14:20

    BlubberBlaBlubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du nicht weißt, wie man ein Netzwerk aufsetzen muß... Aber ist daran
    > die Statistiksoftware schuld?

    Wenn die Software es zulässt, durch Sicherheitslücken die Zugangsdaten und Inhalte einer Datenbank auszulesen, um sie an die Malware weiterzuleiten, dann ja.

  13. Re: Ähm

    Autor: JemandAnderes 27.08.10 - 15:30

    http://webapp.iss.net/Search.do?searchType=keywd&x=1&y=6&keyword=Phlogger

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  4. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

  1. Bevölkerungsschutz: Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen
    Bevölkerungsschutz
    Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen

    Im Krisenfällen sollen Bürger in Deutschland schneller informiert werden. Daher verhandelt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit Betreibern von elektronischen Werbetafeln, die im Ernstfall entsprechende Warnungen anzeigen sollen. Auch Warn-Apps sollen vereinheitlicht werden.

  2. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  3. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.


  1. 13:04

  2. 15:02

  3. 14:45

  4. 14:18

  5. 11:33

  6. 11:04

  7. 18:00

  8. 17:30