Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Eigenheimbesitzer wollen…

Würde ich auch nicht machen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würde ich auch nicht machen...

    Autor: VigarLunaris 25.06.18 - 13:52

    Für mich würde FTTH auch nicht in Frage kommen. Selbst wenn es kostenlos "wäre".

    Alleine das Sie meinen Vorgarten aufgraben müssten, würde bei mir kosten von pi*Daumen 300-800 Euro verursachen um die Bepflanzung zu "retten" oder zu ersetzen. Gleiches gilt für die überirdischen Aufbauten und Zaunbebauungen.

    D. h. es wäre "nur" interessant wenn die entsprechende Aktivität unter der Erde und ohne Beeinflussung der oberirdischen Aufbauten stattfinden könnte.

  2. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: myfan 25.06.18 - 14:03

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich würde FTTH auch nicht in Frage kommen. Selbst wenn es kostenlos
    > "wäre".
    >
    > Alleine das Sie meinen Vorgarten aufgraben müssten, würde bei mir kosten
    > von pi*Daumen 300-800 Euro verursachen um die Bepflanzung zu "retten" oder
    > zu ersetzen. Gleiches gilt für die überirdischen Aufbauten und
    > Zaunbebauungen.
    >
    > D. h. es wäre "nur" interessant wenn die entsprechende Aktivität unter der
    > Erde und ohne Beeinflussung der oberirdischen Aufbauten stattfinden könnte.


    mimimimi mein Vorgarten mimimimi

    Ich kann es langsam nicht mehr hören, und wegen solchen Leuten wie dir wird es in De nie was mit dem Glasfaser Ausbau.

    Bei der Entstehung deines Botanischen Gartens, hättest du ruhig mal selber den Spaten 10cm tiefer schlagen können und selber schon mal dafür zu Sorgen das dort ein Leerrohr samt Hausanschluss steht. Dann hättest du das Dilemma nämlich nicht.

  3. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: donadi 25.06.18 - 14:25

    Aber echt. Was sind schon 800¤ Kosten, das ist ein Witz. Manchmal meint man, dass hier überhaupt gar keine Hauseigentümer sind. Wegen 800¤ rummemmen - das geht in den Kosten von einem Haus im Grundrauschen unter.

  4. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: bombinho 25.06.18 - 14:40

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich würde FTTH auch nicht in Frage kommen. Selbst wenn es kostenlos
    > "wäre".
    >
    > Alleine das Sie meinen Vorgarten aufgraben müssten, würde bei mir kosten
    > von pi*Daumen 300-800 Euro verursachen um die Bepflanzung zu "retten" oder
    > zu ersetzen. Gleiches gilt für die überirdischen Aufbauten und
    > Zaunbebauungen.

    Dann hast Du aber einen aussergewoehnlich grossen und aufwaendigen Vorgarten.
    Bei einem normalen Vorgarten bleibt mein Lieblings-GaLaBauer unterhalb der 300¤
    fuer das Oeffnen und spaetere Verschliessen inklusive Wiederherstellung.

  5. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: ArcherV 25.06.18 - 14:43

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VigarLunaris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für mich würde FTTH auch nicht in Frage kommen. Selbst wenn es kostenlos
    > > "wäre".
    > >
    > > Alleine das Sie meinen Vorgarten aufgraben müssten, würde bei mir kosten
    > > von pi*Daumen 300-800 Euro verursachen um die Bepflanzung zu "retten"
    > oder
    > > zu ersetzen. Gleiches gilt für die überirdischen Aufbauten und
    > > Zaunbebauungen.
    >
    > Dann hast Du aber einen aussergewoehnlich grossen und aufwaendigen
    > Vorgarten.
    > Bei einem normalen Vorgarten bleibt mein Lieblings-GaLaBauer unterhalb der
    > 300¤
    > fuer das Oeffnen und spaetere Verschliessen inklusive Wiederherstellung.

    Du weißt doch, der deutsche und sein heiliger Garten..

    rationale Grüße,
    ArcherV

  6. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: developwork 25.06.18 - 14:45

    Ich habe da ich keine Lust drauf. Habe ein Mehrfamilienhaus, in dem ich 2 Wohnungen vermiete und in der dritten selber wohne. Alle drei Einheiten erreichen mit Glasfaser vor dem Haus und einem Splitter, danach Kupfer, gute 80 im Up und 40 im down. Das reicht mir und allen anderen Dicke.

    Edit: gerade mal nachgeschaut, es reicht sogar für 100 im Down.

    Wer hätt gedacht, daß das Leben als IT-Profi so Hardware.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.18 14:48 durch developwork.

  7. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: bombinho 25.06.18 - 14:50

    developwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe da ich keine Lust drauf. Habe ein Mehrfamilienhaus, in dem ich 2
    > Wohnungen vermiete und in der dritten selber wohne. Alle drei Einheiten
    > erreichen mit Glasfaser vor dem Haus und einem Splitter, danach Kupfer,
    > gute 80 im Up und 40 im down. Das reicht mir und allen anderen Dicke.

    Wenn das kleine Wohnungen sind, dann kann das noch eine Weile gut gehen.
    Aber eine halbwegs normale Familie wird sich schon bei 50Mbps down regelmaessig in die Haare kriegen, wer wann was machen kann, damit die Anderen nicht allzusehr gestoert werden.
    Da ist bei 80Mbps Down verdammt wenig Luft fuer das naechste Jahrzehnt.

    Aber 80 up und 40 down? Schreibfehler?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.18 14:50 durch bombinho.

  8. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: chewbacca0815 25.06.18 - 14:55

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich würde FTTH auch nicht in Frage kommen. Selbst wenn es kostenlos
    > "wäre".
    >
    > Alleine das Sie meinen Vorgarten aufgraben müssten, würde bei mir kosten
    > von pi*Daumen 300-800 Euro verursachen um die Bepflanzung zu "retten" oder
    > zu ersetzen. Gleiches gilt für die überirdischen Aufbauten und
    > Zaunbebauungen.

    Bei mir haben sie für die eigentliche Faser genau eine (1) Steinfugenbreite von 10 cm öffnen müssen. Und sie haben's auch wieder sauber verfugt hinterher.

    Ich hätte den Stadtwerken sogar den vollen Preis bezahlt, nur um die Faser früher zu bekommen. Jetzt bin ich glücklich und zufrieden! Keine Kabelfernsehmafia mehr, keine verschlüsselten TV-Sendungen, keine Third-Party-Decoder mehr, einfach purer Genuss. Die Faser hat sich in vollem Umfang gelohnt. Ich bin meinen Stadtwerken immer noch dankbar dafür.

  9. Grabenlose FTTH-Installation mittels Erdrakete

    Autor: solary 25.06.18 - 17:07

    >Alleine das Sie meinen Vorgarten aufgraben müssten, würde bei mir kosten von pi*Daumen >300-800 Euro verursachen um die Bepflanzung zu "retten" oder zu ersetzen. Gleiches gilt für die >überirdischen Aufbauten und Zaunbebauungen.

    Kann ja fast von der Telekom kommen, Glasfaser - will keiner, macht keiner und wir wollen das auch nicht.

    im Nachbarort wurde einfach mit Erdkanonen gearbeitet
    Grabenlose FTTH-Installation mittels Erdrakete
    https://www.youtube.com/watch?v=YINa0VePMi0

    Blumenbeet mit Bagger umgraben musst nicht mehr sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.18 17:08 durch solary.

  10. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: Faksimile 25.06.18 - 20:00

    Lasst Ihn doch so denken. Wasserleitung kaputt, Stromleitung Kurzschluss, Telefonkabel angenagt ... Mimimimi. Mein Garten wird nicht aufgemacht. Na gut. Dann eben ohen diese Dinge. Zurück in das 18. Jahrhundert!

  11. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: Faksimile 25.06.18 - 20:02

    Die armen Gartenzwerge verlieren doch ihre Heimat und werden vertrieben. Als Flüchtlinge in Nachbars Garten? Niemals!

  12. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: developwork 25.06.18 - 20:44

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > developwork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe da ich keine Lust drauf. Habe ein Mehrfam[...]
    >
    > Aber 80 up und 40 down? Schreibfehler?

    Ja, sorry, andersrum natürlich. 😄
    Da alle drei Wohnungen eigene Leitungen haben, werden diese Werte wohl auch bei allen dreien erreichbar sein, bzw. sogar noch besser sein (ich wohne ganz oben). Kann auch gut sein, dass der Upload noch schneller ist, da hört aber mein Vertrag auf. Pingwerte sind auch gu.
    Die Wohnungen haben, wie die meisten in Deutschland, 2 Schlafzimmer, mehr als 2 Kinder werden da eh keinen Platz haben. Ich denke mal da sind diese Werte in Ordnung, zumal wir auch gut mit LTE abgedeckt sind und die Kabelnutzung im Viertel gering ist, das kann also auch genutzt werden.

    Wer hätt gedacht, daß das Leben als IT-Profi so Hardware.

  13. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: developwork 25.06.18 - 20:46

    Ich glaube hier min Forum werden auch die Anforderungen von “Normalos” ein wenig unterschätzt. Die nutzen hinterher eh alles über wlan ohne mesh, sind daher meistens zu weit weg für 5ghz und surfen dann mit ihren ~16ern, egal wie schnell die Leitung in der Wand oder Vertrag ist.

    Wer hätt gedacht, daß das Leben als IT-Profi so Hardware.

  14. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: ArcherV 25.06.18 - 21:01

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die armen Gartenzwerge verlieren doch ihre Heimat und werden vertrieben.
    > Als Flüchtlinge in Nachbars Garten? Niemals!


    #AsylantenZwerge

    rationale Grüße,
    ArcherV

  15. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: Faksimile 25.06.18 - 22:15

    Schade. Bei mir liegt das LAN in der Wandsteckdose in jedem Zimmer (ausser Bad und Toilette) und wird auch genutzt.

  16. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: bombinho 25.06.18 - 22:54

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade. Bei mir liegt das LAN in der Wandsteckdose in jedem Zimmer (ausser
    > Bad und Toilette) und wird auch genutzt.

    Bei mir ist auch der Heizraum und die Kueche neben den Baedern unversorgt.

  17. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: VigarLunaris 26.06.18 - 08:00

    Wenn das so ist - dann lasse ich mir das gefallen!

  18. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: VigarLunaris 26.06.18 - 08:02

    developwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube hier min Forum werden auch die Anforderungen von
    > “Normalos” ein wenig unterschätzt. Die nutzen hinterher eh
    > alles über wlan ohne mesh, sind daher meistens zu weit weg für 5ghz und
    > surfen dann mit ihren ~16ern, egal wie schnell die Leitung in der Wand oder
    > Vertrag ist.

    Ja dem stimme ich zu develop!

    Mimimi hört man - aber mal zu bedenken das wir mit 2 Leuten, da in den Garten, den Zaun, die Pflasterung und die Umrandungen gute 3 Monate Arbeit reingesteckt haben, geht dann im Grundrauschen der Kosten unter *hust*

    800 Euro sind nicht das Problem, viel mehr der Kampf der Arbeit danach wieder und des wieder Reinräumen oder eben wieder einen Baum xyz erneut zu besorgen und wieder Jahre warten bis er auf höhe gekommen ist.

    Aber naja - Hauptsache schnelles surfen.

  19. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: Test_The_Rest 26.06.18 - 08:18

    Es haben sich schon Intelligentere sehr geirrt, wenn es um die Zukunsttauglichkeit vorhandener IT Technologie dreht...

    "Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt"
    Thomas J. Watson Senior

    "640 Kilobytes (RAM) ist alles, was irgendeine Applikation jemals benötigen sollte"
    Bill Gates

    "Das iPhone hat keine Chance auf einen signifikanten Marktanteil"
    Steve Ballmer

    Tja, so kann man sich irren...
    Und 100 MBit sind so etwas von lächerlich, wenn man sich allein die Entwicklung der Bandbreitennutzung in den letzten 10 Jahren anschaut...

  20. Re: Würde ich auch nicht machen...

    Autor: Test_The_Rest 26.06.18 - 08:26

    Aber da stellt sich auch mir (wie schon jemandem vor mir) die Frage...

    Wenn man schon so einen eklatanten Aufriß mit seinem Gärtchen betreibt, warum ist man dann nicht so helle, und verlegt beim Buddeln schon ein Leerrohr?

    Ich meine, so weit muß man doch als Häuslebauer denken können, oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57