Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH/FTTB: Oberirdische Glasfaser…

5000 euro kosten je Anschluss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5000 euro kosten je Anschluss

    Autor: Anonymer Nutzer 24.06.16 - 17:52

    ...quelle: "eigene berechnungen"

    Super. Wie sie es berechnet haben verraten sie aber nicht. Und somit einfach nur bullshitt.

    5000 euro mögen vielleicht in Gegenden aufkommen wo man nur für einen anschluss x meter buddeln muss, aber doch nicht in Straßenzügen wo ich alle 40 meter einen anschluss gewinne.

    Ich würde sogar von der hauswand bis zum Fußweg selber buddeln (lassen) (ca. 20 meter vorgarten) brauchen also nur noch im vorbeigaben ne leitung bei mir reinwerfen...

  2. Re: 5000 euro kosten je Anschluss

    Autor: RipClaw 24.06.16 - 18:30

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...quelle: "eigene berechnungen"
    >
    > Super. Wie sie es berechnet haben verraten sie aber nicht. Und somit
    > einfach nur bullshitt.
    >
    > 5000 euro mögen vielleicht in Gegenden aufkommen wo man nur für einen
    > anschluss x meter buddeln muss, aber doch nicht in Straßenzügen wo ich alle
    > 40 meter einen anschluss gewinne.
    >
    > Ich würde sogar von der hauswand bis zum Fußweg selber buddeln (lassen)
    > (ca. 20 meter vorgarten) brauchen also nur noch im vorbeigaben ne leitung
    > bei mir reinwerfen...

    Von der Deutschen Glasfaser hab ich mal was in der Größenordnung von 1500¤ pro Kunde gehört. Die Telekom rechnet angeblich mit 3000¤ pro Kunde.

  3. Re: 5000 euro kosten je Anschluss

    Autor: blubberer 25.06.16 - 08:58

    Die 3000 bezogen sich auf genau was? Vom KvZ zum Kunden ins Haus inkl. Wanddurchdringung als Tiefbau?

    Das wäre extrem wenig mMn wenn man bedenkt, was der Meter Tiefbau kostet. Oder war die Rechnung auf Oberleitung/Masten?

  4. Re: 5000 euro kosten je Anschluss

    Autor: RipClaw 25.06.16 - 09:34

    blubberer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 3000 bezogen sich auf genau was? Vom KvZ zum Kunden ins Haus inkl.
    > Wanddurchdringung als Tiefbau?
    >
    > Das wäre extrem wenig mMn wenn man bedenkt, was der Meter Tiefbau kostet.
    > Oder war die Rechnung auf Oberleitung/Masten?

    Erst mal muss man hier klarstellen das Tiefbau nicht unbedingt bedeutet das man die ganze Straße aufreißt und metertiefe Gruben aushebt um die Glasfaser zu verlegen.

    Je Gegebenheit werden auch ein Kabelpflug, Microtrenching, Spühlbohrungen oder eine Erdrakete eingesetzt um die Kabel zu verlegen.

    Die Kosten beziehen sich offenbar auf die komplette Verlegung inkl. Verlegung beim Kunden mit Wanddurchdringung. Dabei wird auch nicht sein Garten umgegraben sondern meistens nur eine Grube vor dem Grundstück und eine an der Wand ausgehoben und dann eine Erdrakete verwendet.

    Hier ein Erklärvideo von Deutsche Glasfaser für den Hausanschluss: [www.youtube.com]

  5. Re: 5000 euro kosten je Anschluss

    Autor: blubberer 25.06.16 - 20:29

    Das Tiefbau nicht immer Straße aufreissen heist, weiß ich. Ich finde aber 3000 schon eine sportlich günstige Hausnummer. Wenn man überlegt, dass die Hausmuffe, welche die DTAG wohl verlangt bereits ein paar hundert Euro kosten soll. Dazu ggf. Minibagger um vor dem Haus etwas auszuheben, Erdrakete ist auch nicht so billig, dazu noch Material wie entsprechende Leerrohre, Kabel, ggf. Dosen/Wandler usw. und natürlich Personalkosten und AfA usw.

  6. Re: 5000 euro kosten je Anschluss

    Autor: RipClaw 25.06.16 - 21:34

    blubberer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Tiefbau nicht immer Straße aufreissen heist, weiß ich. Ich finde aber
    > 3000 schon eine sportlich günstige Hausnummer. Wenn man überlegt, dass die
    > Hausmuffe, welche die DTAG wohl verlangt bereits ein paar hundert Euro
    > kosten soll. Dazu ggf. Minibagger um vor dem Haus etwas auszuheben,
    > Erdrakete ist auch nicht so billig, dazu noch Material wie entsprechende
    > Leerrohre, Kabel, ggf. Dosen/Wandler usw. und natürlich Personalkosten und
    > AfA usw.

    So teuer ist das ganze auch nicht. Du kannst die Preise die ein Endkunde zahlt nicht mit dem vergleichen was ein Unternehmen wie die Telekom zahlt. Die nehmen Kabel nicht in Metern ab sondern in Rollen von mehreren Kilometern Länge.

    Bei uns wird z.B. mittels Förderung für 750 Haushalte Breitband ausgebaut. Die Kosten belaufen sich auf ca. 750000¤ lt. Gemeinde. Also etwa 1000¤ pro Haushalt.

    Hierbei ist zu beachten das es kein Glasfaser ist sondern VDSL 50 aber in Gegenden die vorher max. 2 Mbit/s hatten. Die Telekom muss entsprechend mindestens 20km Glasfaser ziehen und mehrere Outdoor DSLAMs + Kabelverzweiger aufstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  3. telent GmbH, Backnang
  4. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. (-69%) 12,50€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00