Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH/FTTB: Oberirdische Glasfaser…

Wieso schaffen es andere?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso schaffen es andere?

    Autor: ThorstenRetzlaff 25.06.16 - 01:47

    Deutschland: 0,01 % Glasfaseranschlüsse. Bevölkerung 80 Millionen.

    Südkorea: 70 % Glasfaseranschlüsse. Bevölkerung 50 Millionen.

    Wieso machen es andere Länder einfach, anstatt wie bei uns zu ständig zu schreien, "ist zu teuer!"?

    Aber wir sind ja eh in der Welt verschrien als die Reichsbedenkenträger.

  2. Re: Wieso schaffen es andere?

    Autor: glasen77 25.06.16 - 02:17

    Hast du mal gesehen, wie in anderen Ländern solche Leitungen verlegt werden? Wenn du das auch so vor deiner Haustüre haben möchtest, ...

  3. Re: Wieso schaffen es andere?

    Autor: AllAgainstAds 25.06.16 - 07:17

    Wo ist denn das Problem zu sagen … Wir ziehen am DATUM SOWIESO die Glasfaserleitung. Den Hauptgraben machen wir (Teuerkom) und den Anschluß in ihr Haus buddelt der Hausbesitzer. … Sowas gab es schon, als man damals bei uns Gemeinschaftsantennen verlegt hat.

    Aber stimmt schon, die deutschen Reichsbedenkenbefürchter sind die schlimmsten … es muss erst mal alles diskutiert werden und dann monatelang nichts passieren.

  4. Re: Wieso schaffen es andere?

    Autor: gol 25.06.16 - 09:21

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist denn das Problem zu sagen … Wir ziehen am DATUM SOWIESO die
    > Glasfaserleitung. Den Hauptgraben machen wir (Teuerkom) und den Anschluß in
    > ihr Haus buddelt der Hausbesitzer. … Sowas gab es schon, als man
    > damals bei uns Gemeinschaftsantennen verlegt hat.

    Das wurde hier bei Golem doch schon 1000mal diskutiert.
    Vielen Hauseigentümern und Mietern reicht das aktuelle DSL, sind daher nicht bereit, mehr für Glasfaser zu zahlen. Wenn dann nur wenige Verträge pro Strasse geschlossen werden, lohnt sich die Verlegung in der Strasse nicht.

    Andere haben Angst um ihr Eigentum, wenn für die Verlegung auf dem Grundstück gebuddelt und ein Loch fürs Kabel durch Hauswand gebohrt werden muss
    etc.

  5. Re: Wieso schaffen es andere?

    Autor: neocron 26.06.16 - 00:35

    ThorstenRetzlaff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland: 0,01 % Glasfaseranschlüsse. Bevölkerung 80 Millionen.

    > Südkorea: 70 % Glasfaseranschlüsse. Bevölkerung 50 Millionen.
    Du meinst die billigen Gpon anschluesse, die hier im Forum verpoent werden?
    Im uebrigen spielt das Netz in Sued Korea eine andere Rolle als hier. Leb halt damit ...
    Sobald auch hier entsprechend mehr Bandbreite benoetigt wird passt man sich schon an ...
    > Wieso machen es andere Länder einfach, anstatt wie bei uns zu ständig zu
    > schreien, "ist zu teuer!"?
    weil sie eben keinerlei Ansprueche an ordentlichem Verlegen von Kabeln haben ...
    > Aber wir sind ja eh in der Welt verschrien als die Reichsbedenkenträger.
    es gibt hier einfach andere Anspreuche und Kulturelle Unterschiede ... leb halt damit. Es wolen hier eben nicht alle deinen Luxus bezahlen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Explicatis GmbH, Köln
  3. VIRAMED BIOTECH AG', Planegg
  4. Fiducia & GAD IT AG, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 26,99€
  3. 2,99€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27