Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH und FTTB: Nur 200.000…

FTTH und FTTB: Nur 200.000 Haushalte in Deutschland nutzen Glasfaser

Die Glasfaserabdeckung in Europa wächst weiter, doch in Deutschland gibt es kaum eine Steigerung. Das gab die Branchenorganisation FTTH Council Europe auf einer Konferenz in London bekannt. In Russland haben dagegen 7,5 Millionen Haushalte einen FTTH-Anschluss.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. @golem: MILLIONEN Nutzer bekommen heute kein gescheites Breitband angeboten! 1

    Anonymer Nutzer | 25.02.13 11:24 25.02.13 11:24

  2. Nur bis zu 200.000 Kunden dürfen Glasfaser nutzen (Überschrift FALSCH) 5

    retroshare-question | 22.02.13 09:00 23.02.13 12:07

  3. Lohnt sich ja eh nicht bei den Bandbreiten 1

    Das_B | 22.02.13 08:11 22.02.13 08:11

  4. Dachte das sei Chefsache?? 2

    Groundhog Day | 21.02.13 21:02 21.02.13 22:37

  5. Bei uns liegt Glas im Keller, aber... 3

    George99 | 21.02.13 16:37 21.02.13 22:09

  6. Kein Wunder das Deutschland hinterher hängt 1

    FrankTzFL1977 | 21.02.13 18:30 21.02.13 18:30

  7. ich bin froh, dass ich endlich ADSL2+ habe 3

    HerrMannelig | 21.02.13 16:23 21.02.13 18:30

  8. 200.001 2

    DasGuteA | 21.02.13 16:16 21.02.13 18:27

  9. Tja alles wird reguliert nur da nicht wo es sinn macht... 6

    7hyrael | 21.02.13 16:38 21.02.13 18:23

  10. Wird ja auch nicht vernünftig ausgebaut. 2

    Sinnfrei | 21.02.13 16:42 21.02.13 17:17

  11. Geht auch nicht Zuzahlung 3

    Exceeder | 21.02.13 16:01 21.02.13 17:04

  12. würd ja sofort zu ftth wechseln. 5

    flasherle | 21.02.13 16:06 21.02.13 17:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz (BayLfV), München
  2. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Besigheim
  3. Power Service GmbH, Köln
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 4,95€ Versand (Vergleichspreis 76€)
  2. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.

  2. Autonomes Fahren: Der Truck lernt beim Fahren
    Autonomes Fahren
    Der Truck lernt beim Fahren

    Lass mal das neuronale Netzwerk steuern: Das US-Unternehmen Embark hat ein System für autonomes Fahren für einen Truck entwickelt. Das System basiert auf Deep Learning.

  3. Selektorenaffäre: BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
    Selektorenaffäre
    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

    Reuters, BBC, New York Times: Wichtige ausländische Medien sollen vom Bundesnachrichtendienst bespitzelt worden sein. Journalistenvertreter und die Opposition sind empört.


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06