1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH und FTTB: Telekom hat weniger…

Dafür haben die Stadtwerke dann in der Regel nur DS-lite

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dafür haben die Stadtwerke dann in der Regel nur DS-lite

    Autor: nightfire2xs 17.02.14 - 10:26

    ...und damit n totales Krüppel-Internet, bei dem man nur unter grösserem Aufwand aus dem Netz auf die eigenen Kisten daheim drauf kommt...

  2. Re: Dafür haben die Stadtwerke dann in der Regel nur DS-lite

    Autor: y.m.m.d. 17.02.14 - 10:54

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und damit n totales Krüppel-Internet, bei dem man nur unter grösserem
    > Aufwand aus dem Netz auf die eigenen Kisten daheim drauf kommt...

    Naja... also das meiste kriegt man inzwischen auf jeden Fall mit IPv6 hin wobei man null Nachteile hat. Wenn die Software auf einem der Geräte natürlich noch immer IPv4-Only ist, dann ist das natürlich blöd gelaufen... inzwischen ist das aber wie gesagt wirklich selten

  3. Re: Dafür haben die Stadtwerke dann in der Regel nur DS-lite

    Autor: /mecki78 17.02.14 - 14:43

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und damit n totales Krüppel-Internet, bei dem man nur unter grösserem
    > Aufwand aus dem Netz auf die eigenen Kisten daheim drauf kommt...

    Also, die die ich kenne, haben nichts dergleichen. Da funktioniert ein VPN nach Hause ganz ohne Probleme. Keine Ahnung mit welchen Stadtwerken du so Erfahrung gemacht hast.

    /Mecki

  4. Re: Dafür haben die Stadtwerke dann in der Regel nur DS-lite

    Autor: y.m.m.d. 17.02.14 - 17:10

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightfire2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und damit n totales Krüppel-Internet, bei dem man nur unter grösserem
    > > Aufwand aus dem Netz auf die eigenen Kisten daheim drauf kommt...
    >
    > Also, die die ich kenne, haben nichts dergleichen. Da funktioniert ein VPN
    > nach Hause ganz ohne Probleme. Keine Ahnung mit welchen Stadtwerken du so
    > Erfahrung gemacht hast.

    Ich habe leider inzwischen auch DS-Lite (Unitymedia). Port-Forwarding wie bei klassischem IPv4/Dualstack funktioniert da in der tat nicht. Mit der IPv6 Adresse läuft das bei mir allerdings wie in meinem anderen Beitrag angesprochen ohne Probleme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) DevOps Engineer (m/w/d)
    DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen gem. GmbH, Frankfurt
  2. Projektmanager (m/w/d) Schwerpunkt Digitalisierungsprojekte
    FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  3. (Junior) Consultant (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt
  4. SAP-Inhouse-ABAP-Entwickler (Logistik) (m/w/d)
    Hays AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de