Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH und FTTB: Telekom hat weniger…

Nicht ganz so schwarz/weiß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: Paritz 15.02.14 - 19:58

    Sofern Stadtwerke oder wer auch immer mit Ausnahme der Telekom investiert, dann 100% auf eigenes Risiko und/oder Nutzen. Telekom-Investitionen werden reguliert. Nehmen wir einmal die an anderer Stelle genannten 2400 ¤ Investitionskosten für einen Anschluß als richtig an und unterstellen der Regulierung jetzt eine Vermietung dieses neu geschaffenen Anschlusses für 20 ¤/Monat.
    Wie sollen denn da die Investitionen je wieder hereinkommen?

  2. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: nille02 15.02.14 - 19:59

    Paritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sollen denn da die Investitionen je wieder hereinkommen?

    Im laufe der nächsten 10 Jahre?

    *scnr*

  3. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: Paritz 15.02.14 - 20:00

    >
    > Im laufe der nächsten 10 Jahre?
    >
    > *scnr*

    Ja klar, bei 0% Kreditzinsen.

  4. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: LeonBergmann 15.02.14 - 20:37

    Paritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Im laufe der nächsten 10 Jahre?
    > >
    > > *scnr*
    >
    > Ja klar, bei 0% Kreditzinsen.

    Mmh und wie hoch liegen denn die Zinsen momentan ohh Entschuldigung bei 0,25% meine Güte da liegen die Kosten pro Jahr bei 6¤ das wären dann bei 10 Jahren 60¤ also dauert es genau 10 Jahre und 3 Monate. Das ist nicht wirklich viel.

    Mit freundlichen Grüßen
    Leon Bergmann

  5. Welche Bank?

    Autor: Vanger 15.02.14 - 21:12

    Also bei der Bank, die mir einen Kredit bei 0,25% Zinsen gibt empfehle ich sofort weiter, mein Schwager und meine Schwester fangen mitn Häuslebau an, die würden bei so nem Kreditangebot im Kreis springen!

    Ok, erstmal genug Fisch zugeworfen. Was der Leitzins besagt ist dir nicht bekannt, oder?

  6. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: DrWatson 15.02.14 - 21:12

    LeonBergmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mmh und wie hoch liegen denn die Zinsen momentan ohh Entschuldigung bei
    > 0,25% meine Güte da liegen die Kosten pro Jahr bei 6¤ das wären dann bei 10
    > Jahren 60¤ also dauert es genau 10 Jahre und 3 Monate. Das ist nicht
    > wirklich viel.

    Klar für 0,25% für einen Interbanken-Kredit mit einer Laufzeit von 1 Jahr vielleicht.

    In der Realität, sieht es für die Telekom eher so aus: [www.onvista.de]

    5,87% bei 5 Jahren Laufzeit. Sie werden auch keine Investition zu 100% mit Fremdkapital finanzieren. Dazu kommt noch Eigenkapital und das ist sehr teuer.

    Was Sie auch vergessen haben: Für den Vertrag bekommen Sie nicht nur einen Anschluss. Dazu gehört noch der ganze Backbone, Service etc pp

    Dann noch allerlei Regulierungen — mit ihrer Milchmädchenrechnung kommen Sie nicht weit.

  7. Re: Welche Bank?

    Autor: LeonBergmann 15.02.14 - 21:59

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei der Bank, die mir einen Kredit bei 0,25% Zinsen gibt empfehle ich
    > sofort weiter, mein Schwager und meine Schwester fangen mitn Häuslebau an,
    > die würden bei so nem Kreditangebot im Kreis springen!
    >
    > Ok, erstmal genug Fisch zugeworfen. Was der Leitzins besagt ist dir nicht
    > bekannt, oder?

    Ja durch Zufall weiß ich sehr genau was ein Leitzins ist und ja es gibt Banken die bei einer entsprechenden Summe solche Zinsen nehmen, wir sprechen hier nicht von ein paar Hunderttausend ¤ wie bei Ihrer Schwester. Ich spreche von Summen im Bereich von 1-5 Mrd. Euro und in diesem Segment gibt es durchaus Kredite zu diesem Zinssatz. Wir können ja auch statt den von mir angesprochenen Leitzins uns den Libor oder Euribor
    nehmen, egal wie bei einem Volumen im Mrd. Bereich liegt der Zins weit unter dem was Private Kreditnehmer zahlen. Ich werde morgen mal bei uns in der Finanzverwaltung fragen was die für Konditionen in dem Bereich anbieten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Leon Bergmann

  8. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: Sharra 15.02.14 - 22:07

    Und wie refinanzieren die Stadtwerke das dann, was die Telekom nicht kann?
    Das Glasfaserbündel ist für die Stadtwerke auch nicht günstiger zu haben. Erde wird nicht leichter, oder schaufelt sich von selbst zur Seite nur weil es nicht die Telekom ist, die da buddelt.
    Fallen also die 2 wichtigsten Faktoren schonmal weg und resultieren darin, dass die Verlegung der Leitung sowohl bei Stadtwerken, wie auch bei der Telekom in etwa das selbe kosten dürften.

    Dann verlangt die Telekom für Glasfaserzugang auch keine 20¤ sondern 50-60 (je nach Tarif). M-Net verlangt aber z.B für eine Flatrate, Internet + Telefon, auf einer 100Mbit-Leitung "nur" 35¤.

    Wieso bekommt es dann M-Net hin kostendeckend zu arbeiten, die Telekom aber nicht?

  9. Re: Welche Bank?

    Autor: DrWatson 15.02.14 - 22:14

    LeonBergmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja durch Zufall weiß ich sehr genau was ein Leitzins ist

    anscheinend nicht: Das Geld wird einmal pro Woche den Geschäftsbanken für die Laufzeit von einer Woche angeboten.

    Wenn ich bereits geschrieben habe muss die Telekom 5,8% Zinsen zahlen. [www.onvista.de]

    > Ich spreche von Summen im Bereich von 1-5 Mrd. Euro und in diesem Segment
    > gibt es durchaus Kredite zu diesem Zinssatz.

    Nein. Zumindest nicht für längere Laufzeiten.

  10. Re: Welche Bank?

    Autor: LeonBergmann 15.02.14 - 22:34

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LeonBergmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja durch Zufall weiß ich sehr genau was ein Leitzins ist
    >
    > anscheinend nicht: Das Geld wird einmal pro Woche den Geschäftsbanken für
    > die Laufzeit von einer Woche angeboten.
    >
    > Wenn ich bereits geschrieben habe muss die Telekom 5,8% Zinsen zahlen.
    > www.onvista.de
    >
    > > Ich spreche von Summen im Bereich von 1-5 Mrd. Euro und in diesem
    > Segment
    > > gibt es durchaus Kredite zu diesem Zinssatz.
    >
    > Nein. Zumindest nicht für längere Laufzeiten.

    Sie haben dort eine Anleihe referenziert eine Anleihe ist kein Kredit im ursprünglichen Sinne. Bei einer Anleihe handelt es sich um ein festverzinstest Wertpapier. Ein Darlehn einer Bank ist nicht mit einer Anleihe zu vergleichen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Leon Bergmann

  11. Re: Welche Bank?

    Autor: DrWatson 15.02.14 - 22:55

    LeonBergmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie haben dort eine Anleihe referenziert eine Anleihe ist kein Kredit im
    > ursprünglichen Sinne.

    Beides ist im Grunde genommen nur Fremdkapital und beides kostet. Ob man sich das Fremdkapital auf dem Kapitalmarkt besorgt oder bei einer Bank kommt aufs gleiche hinaus, nur das eine Anleihe bei großen Volumina, und darum geht es hier ja, in der Regel günstiger ist.

    > Ein Darlehn einer Bank ist nicht mit einer
    > Anleihe zu vergleichen.


    Natürlich kann man das Vergleichen. Wenn Sie recht hätten, könnte man sich einfach ihren 0,25% Kredit mit einem Volumen von 125 Mio holen und sich dann Anleihen kaufen die mit 5-6% verzinst werden.

    Selbst die Bundesrepublik mit einem AAA Rating muss langfristig 4% zahlen.

    Die Telekom hat ein Rating von BBB, was auch den Aufschlag von 1,9% erklärt.

  12. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: svenskon 16.02.14 - 08:02

    Ist doch einfach die Stadtwerke bauen Strom Wasser oder gas aus und legen dabei direkt noch leerrohre nach und für das budeln kriegen die auch meist auch ein teil von den kummunen zurück also kostet es für die Stadtwerke weniger zu budeln als für die Telekom. Man sieht da wie schnelldiie telekom ist wenn sie Fördermittel bekomt dann braucht sie meistens weniger als 1 Jahr bis ein komplettes Stadtgebiet ausgebaut sind siehe bei mir in der Gegend Troisdorf und Bensberg

  13. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: spezi 16.02.14 - 10:14

    svenskon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht da wie schnelldiie telekom
    > ist wenn sie Fördermittel bekomt dann braucht sie meistens weniger als 1
    > Jahr bis ein komplettes Stadtgebiet ausgebaut sind siehe bei mir in der
    > Gegend Troisdorf und Bensberg

    Bei Bensberg weiss ich es nicht, aber der Neu-Ausbau von Städten für VDSL+Vectoring (wie in Siegburg/Troisdorf) wird nicht gefördert.

  14. Re: Welche Bank?

    Autor: das_ist_unglaublich 16.02.14 - 12:29

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei der Bank, die mir einen Kredit bei 0,25% Zinsen gibt empfehle ich
    > sofort weiter, mein Schwager und meine Schwester fangen mitn Häuslebau an,
    > die würden bei so nem Kreditangebot im Kreis springen!

    Kasperle die 0.25% bekommst du wenn du Geld anlegst

  15. Re: Welche Bank?

    Autor: das_ist_unglaublich 16.02.14 - 12:32

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kann man das Vergleichen. Wenn Sie recht hätten, könnte man sich
    > einfach ihren 0,25% Kredit mit einem Volumen von 125 Mio holen und sich
    > dann Anleihen kaufen die mit 5-6% verzinst werden.

    Wo spricht wer von einem 0.25% Kredit Kindchen?

    * Du BEKOMMST 0.25 % für Gedl das du anlegst
    * Du BEZAHLST rund 12% für Kontoüberziehung

    Das sind zwei ganz andere Welten und wenn ich einen Berg Kohle irgendwo investiere wo nichts dabei rumkommt und jemand dann theoretische Zinsen rechnet dann wären dass die die ich bekommen würde wenn ich die Kohle auf die Bank trage statt zu investieren

    Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

  16. Re: Welche Bank?

    Autor: spezi 16.02.14 - 12:47

    das_ist_unglaublich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWatson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich kann man das Vergleichen. Wenn Sie recht hätten, könnte man
    > sich
    > > einfach ihren 0,25% Kredit mit einem Volumen von 125 Mio holen und sich
    > > dann Anleihen kaufen die mit 5-6% verzinst werden.
    >
    > Wo spricht wer von einem 0.25% Kredit Kindchen?

    Zum Beispiel LeonBergmann in diesem Thread, also der Post auf den DrWatson geantwortet hat.

    > * Du BEKOMMST 0.25 % für Gedl das du anlegst
    > * Du BEZAHLST rund 12% für Kontoüberziehung
    >
    > Das sind zwei ganz andere Welten und wenn ich einen Berg Kohle irgendwo
    > investiere wo nichts dabei rumkommt und jemand dann theoretische Zinsen
    > rechnet dann wären dass die die ich bekommen würde wenn ich die Kohle auf
    > die Bank trage statt zu investieren

    Das kommt auf das Unternehmen an, aber für ein Unternehmen wie die Deutsche Telekom, die 30 Mrd Euro Schulden hat, geht es nicht in erster Linie um Guthabenzinsen. Da ist die Alternative zu "1 Mrd Euro investieren" "1 Mrd Euro Schulden abbauen", und in letzterem Fall sich die entsprechenden Zinsen zu sparen. Es ist allgemein recht üblich, dass Firmen Investitionen über Kredite finanzieren.

    >
    > Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

    Anscheinend ja.

  17. Re: Welche Bank?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.14 - 12:51

    das_ist_unglaublich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo spricht wer von einem 0.25% Kredit Kindchen?

    Witzig, mit "Kindchen" um sich werfen und dann nicht verstehen, dass man die falsche Person "anblökt".

    > Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

    Für Dich scheinbar schon, Du bist auf die völlig falsche Person losgegangen und teilst dann auch noch kräftig aus.

  18. Re: Welche Bank?

    Autor: das_ist_unglaublich 16.02.14 - 13:00

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das_ist_unglaublich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo spricht wer von einem 0.25% Kredit Kindchen?
    >
    > Witzig, mit "Kindchen" um sich werfen und dann nicht verstehen, dass man
    > die falsche Person "anblökt".

    Nö, siehe Quoting

    > > Ist das wirklich so schwer zu verstehen?
    >
    > Für Dich scheinbar schon, Du bist auf die völlig falsche Person losgegangen
    > und teilst dann auch noch kräftig aus.

    Ich bin auf die richtige losgegangen weil es wenn man solch Schrott von sich gibt die einzig korrekte Reaktion ist

  19. Re: Welche Bank?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.14 - 13:38

    Naja, noch 4% im Schnitt, oder?

    Ich gebe zu, die letzten Monate nicht mehr zu sehr verfolgt zu haben, aber 10 Jahre liefen teils im Real-Verlust von 1,x % bei der BRD.

    kurzfristiges teils, rechnerisch für 0%. Oder nicht?

    Hausbau-/Kaufkredite sind zur Zeit ja bei 10 Jahren Sollzinsbindung für knapp 2% zu haben, irre niedrig - aber dafür entsprechend hohe Summen. Die Grundstücks- und Kaufpreise für ne ETW oder Haus sind ja auch schon sehr, sehr hoch.

    Ich schätze, wer vor 2-3 Jahren (München & Co. schon länger "zu hoch") in mittlere Regionen investiert hat, kam noch ganz gut weg. In meiner Region gab es defintiv nachholbedarf, was den Wert von Immobilien anbelangte.

    Ich schätze über einen mittleren Zeitraum wird der Preis sich nicht halbieren, aber ein Drittel könnte ich mir vorstellen. Bereinigt.

    Mir ist damals ne ~10% Rendite ETW als Kapitalanlage um wenige hundert Euro vor der Nase weggeschnappt worden. Danach fand ich für mich nichts interessantes mehr, und habe es sein lassen.

  20. Re: Nicht ganz so schwarz/weiß

    Autor: y.m.m.d. 17.02.14 - 09:25

    Paritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sofern Stadtwerke oder wer auch immer mit Ausnahme der Telekom investiert,
    > dann 100% auf eigenes Risiko und/oder Nutzen. Telekom-Investitionen werden
    > reguliert. Nehmen wir einmal die an anderer Stelle genannten 2400 ¤
    > Investitionskosten für einen Anschluß als richtig an und unterstellen der
    > Regulierung jetzt eine Vermietung dieses neu geschaffenen Anschlusses für
    > 20 ¤/Monat.
    > Wie sollen denn da die Investitionen je wieder hereinkommen?

    Nun die Investitionen von vor 20 Jahren sollten sich inzwischen mehr als genug ausgezahlt haben. (Also die Kupferleitungen die im Moment liegen)
    Sofern man den Gewinn nicht irgendwelchen Managern oder so hinterhergeworfen hat sollte da ein bisschen Spiel sein. Aber man möchte natürlich jedes Jahr Gewinn haben und am besten gar nichts investieren wenn nicht umbedingt nötig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. KoM-SOLUTION GmbH, Berlin
  4. DIEBOLD NIXDORF, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 71,90€ + Versand
  3. 429,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  2. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.

  3. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.


  1. 16:37

  2. 15:10

  3. 14:45

  4. 14:25

  5. 14:04

  6. 13:09

  7. 12:02

  8. 12:01