Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Führungswechsel: Markus Haas wird…

Die im Artikel genannten Probleme...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die im Artikel genannten Probleme...

    Autor: xnhy 12.12.16 - 10:44

    ...kann ich so bestätigen und waren Grund für meine Kündigung vor kurzem.

    Hotline und Chat waren effektiv unerreichbar, auf schriftliche Anliegen per Einschreiben bekam man nach zwei Wochen eine Antwort.

    Dazu war Telefonieren fast unmöglich geworden. Das ging so weit, dass ich zu Gesprächsbeginn schon für die unweigerlich folgenden Verbindungsprobleme um Entschuldigung bat. Zu Fuß konnte der Gegenüber einen meist nach einiger Gesprächszeit nicht mehr hören - man selbst ihn aber noch problemlos. Während Autofahrten zuverlässig während jeden Gesprächs Verbindungsabbrüche.

    Ich war heilfroh einen monatlich kündbaren Vertrag zu haben.

  2. Re: Die im Artikel genannten Probleme...

    Autor: anybody 13.12.16 - 10:47

    xnhy schrieb:
    > ...kann ich so bestätigen
    > Dazu war Telefonieren fast unmöglich geworden. Das ging so weit, dass ich
    > zu Gesprächsbeginn schon für die unweigerlich folgenden Verbindungsprobleme
    > um Entschuldigung bat.

    Kann ich auch so bestätigen für München. Eine Fahrt in die Innenstadt mit laufendem Telefonat ist ohne Gesprächsabbruch kaum noch möglich seit Monaten. Wenn man Glück hat gibt es nur massive Gesprächsaussetzer von bis zu einer Minute (meist kann einer der Teilnehmer den anderen nicht hören, umgekehrt aber schon) und das Gespräch bleibt bestehen. Oft bricht es aber auch ganz ab - natürlich super wenn man in einer Hotline Warteschleife ist während der Autofahrt und kurz bevor man drankommt ist das Gespräch dann weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  4. MorphoSys AG, Planegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57