Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Führungswechsel: Thorsten Dirks…

Service ist unterirdisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Service ist unterirdisch

    Autor: gadthrawn 22.11.16 - 09:45

    Wenn ich anrufe kostet es 20 Cent. Bei Überlastung wird man nach kurzer Wartezeit aus der Leitung geworfen. Wie kommt man auf die 45 Min im Text? Sind das nicht eher die Service-Chat Wartezeiten, bei denen man maximal eine halbe Antwort bekommt vor Chat-beendet?

  2. Re: Service ist unterirdisch

    Autor: quineloe 22.11.16 - 10:10

    Durchkommen hilft dir auch nichts. Dein Problem können die nicht lösen. Das wird an einen Dienstleister geleitet, der das wiederum an einen anderen Dienstleister weitergibt.

    Irgendwann landet das in Indien oder Bangladesh, dort kommt es dann nach 3-5 Tagen zurück, kein Fehler gefunden. Das Ping pong geht dann 2-3 tickets hin und her, bis es aus irgendeinem Grund in Fernost gelöst wird.

    Aber ist bestimmt total billig, das so zu machen. Ich glaube nicht, dass bei Eplus / Telefonica noch irgendein Fachwissen in house ist.

  3. Re: Service ist unterirdisch

    Autor: Moe479 22.11.16 - 11:42

    Habt ihr etwas anderes erwartet, nachdem der Markt auf 3 große Anbieter weiter konsolidiert wurde?

    Allenfalls die Reseller geben sich noch Mühe und, diese wird nun mit einem höhere festsetzung des Wegezolls (Kosten kann man es nicht nennen, die wären ja aus nachvollziehbaren Einzelpositionen zusammengesetz) für sogn. Vorleistungsprodukte durch die BNA geahndet.

    Well done, halbstaatliche Olligarchie vom feinstem!

    Wissen und Fachwissen ist übrigens erstaunlich viel da, auch um die eigenen Probleme, zumindest wenn man mit den richtigen Leuten spricht, nur haben die eher wenig zu sagen wil man sie garnicht fragt ... sozusagen.

  4. Re: Service ist unterirdisch

    Autor: quineloe 22.11.16 - 12:38

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr etwas anderes erwartet, nachdem der Markt auf 3 große Anbieter
    > weiter konsolidiert wurde?
    >

    So hat Eplus schon Jahre vor der Übernahme gearbeitet.

  5. Re: Service ist unterirdisch

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.16 - 15:50

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Allenfalls die Reseller geben sich noch Mühe und, diese wird nun mit einem
    > höhere festsetzung des Wegezolls (Kosten kann man es nicht nennen, die
    > wären ja aus nachvollziehbaren Einzelpositionen zusammengesetz) für sogn.
    > Vorleistungsprodukte durch die BNA geahndet.

    Kann ich gar nicht nachvollziehen. Nachdem ich jahrelang zu geizig für einen originalen Providervertrag war bin ich dann, nach einer Sache die ich hier nicht im Detail ausbreiten möchte, per Kündigung von Mobilcom-Debitel weg, zur Telekom (direkt). Und nach dem Wechsel ist die Kundenbetreuung und das ganze drumherum so unterschiedlich wie es nur sein kann, wie der sprichwörtliche Unterschied zwischen Tag und Nacht.

    Ich ärgere mich heute über meinen Geiz und darüber, dass ich lieber all die früheren Unzulänglichkeiten hingenommen habe, um 10 ¤ monatlich zu sparen... nicht nur Technik, auch Service und Kompetenz kosten Geld. Lesson learned.

    Vielleicht steigt die Lernkurve, sei es aus Leidensdruck, bei anderen Kunden ja auch noch, die mit ihrem bisherigen Provider nicht nur einfach mal unzufrieden sind - Probleme können immer mal vorkommen - sondern die durchgehend ein Problem nach dem anderen haben und schier an Hotlines und ignorierten Emails usw. verzweifeln.

    Wenn die Leute mit den Füßen abstimmen, dann ändert sich auch wieder was. Das kann keine Regulierungsbehörde dieser Welt erzwingen, denn formaljuristisch machen die Provider ja doch meist immer alles gerade noch innerhalb der gesetzlichen Mindestanforderungen und wenn sich mal Leute bei der BNA beschweren sind dies nur Einzelfälle usw.
    Die Leute müssen einfach wechseln!

  6. Re: Service ist unterirdisch

    Autor: ICH_DU 22.11.16 - 15:57

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durchkommen hilft dir auch nichts. Dein Problem können die nicht lösen. Das
    > wird an einen Dienstleister geleitet, der das wiederum an einen anderen
    > Dienstleister weitergibt.
    >
    > Irgendwann landet das in Indien oder Bangladesh, dort kommt es dann nach
    > 3-5 Tagen zurück, kein Fehler gefunden. Das Ping pong geht dann 2-3 tickets

    Also mir konnte man nach dem ich 20x angerufen hab und beim 20. Endlich jemanden nach nur 45 min erreicht habe wenigstens schnell und unkompliziert weiterhelfen. O2 hat bei mir 1gb incl. Traffic unterschlagen. War direkt nach dem Anruf wieder auf gebucht

  7. Re: Service ist unterirdisch

    Autor: quineloe 22.11.16 - 16:25

    Aber warum sich hier mit einer Telefonhotline quälen müssen?

    Email an den Anbieter, Kundennummer, Sachverhalt, und abwarten. 45 Minuten lebenszeit vergeuden, wofür genau?

    Ach stimmt, für email gibts kein Geld...

  8. Re: Service ist unterirdisch

    Autor: ArthurDaley 08.12.16 - 09:04

    Und Email kannst Du der Telefonica nicht schicken, den Weg akzeptieren sie nicht und du wirst auch nirgends eine Adresse finden.

    Ich habe auch lange selber O2 gehabt und in meiner Firma seit 4 Jahren 30 Verträge betreut. Aber selbst die Geschäftskundenhotline ist nicht mehr erreichbar, man wartet und wartet. Das hat uns jetzt dazu bewogen, die Verträge wieder zu Vodafone umzustellen, die auch noch günstiger sind in den aktuellen Angeboten, die wir erhalten haben. GK Allnetflat mit allem Pipapo bei Vodafone mit 2 GB Datenvolumen 19,95 netto und bei O2 20 ¤ netto....

    Kann mir gut vorstellen, dass der Vorstand sich da vom Acker macht, ist sicher die ganzen Beschwerden seiner Nachbarn leid.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.16 09:05 durch ArthurDaley.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  2. Bundesamt für Verfassungsschutz, Berlin
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50