Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu: Nur noch kurz das Land…

Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

    Autor: cuthbert34 01.06.16 - 11:16

    Natürlich ist das Andersartige immer interessant, aber im Grundsatz gefällt mir diese japanische Bescheidenheit und das Auftreten der Verantwortlichen. Hat man doch desöfteren noch das Gefühl, dass diese dem Begriff des Verantwortlichen gerecht werden, wenn sie sich bspw. für Skandale oder Fehler öffentlich entschuldigen. Machen so etwas westliche Manager?

    Natürlich ist auch da nicht alles Gold was glänzt. Japan betrachtet Frauen teilweise ja noch rückständiger als der Westen. Aber im Kern mag ich diese Zurückhaltung und Übernahme von Verantwortung.

    Aber vermutlich sind auch in Japan die Zeiten vorbei, in denen sich die Manager bei Fehltritten ins Schwert gestürzt haben.

    Was das hohle Marketinggewäsch bei uns angeht... machen wir uns nichts vor. Wir bringen es doch schon unseren Kindern bei: Sei selbstbewusst und ichbezogen und lieber viel heiße Luft produzieren und "Nichts" gut verkaufen.

  2. Re: Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

    Autor: DebugErr 01.06.16 - 11:36

    Wenn man auch nix gutes zu verkaufen hat, muss man es eben als "gut" verkaufen

  3. Re: Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

    Autor: Muhaha 01.06.16 - 11:49

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist auch da nicht alles Gold was glänzt.

    Man schaue sich nur an, wie sich die Betreibergesellschaft vom AKW Fukujima vor jeder Verantwortung gedrückt hat und man ihnen mit der glühenden Kneifzange entsprechende Infos über den Stand der Dinge aus der Nase ziehen musste. Vertuschen ist in Japan eine hohe Kunst, denn die Furcht davor öffentlich das Gesicht zu verlieren, ist so enorm hoch, dass können wir uns hier Westen kaum vorstellen.

    Von daher sollte man sich nicht allzu sehr an der japanischen Mentalität orientieren. Aber ein wenig mehr Pragmatismus und Nüchternheit, weniger eitles Selbstaufblasen und heisse Luft produzieren ... das wäre nicht schlecht :)

  4. Re: Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

    Autor: Peter Brülls 01.06.16 - 15:58

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das Andersartige immer interessant, aber im Grundsatz gefällt
    > mir diese japanische Bescheidenheit und das Auftreten der Verantwortlichen.
    > Hat man doch desöfteren noch das Gefühl, dass diese dem Begriff des
    > Verantwortlichen gerecht werden, wenn sie sich bspw. für Skandale oder
    > Fehler öffentlich entschuldigen. Machen so etwas westliche Manager?
    >
    > Natürlich ist auch da nicht alles Gold was glänzt. Japan betrachtet Frauen
    > teilweise ja noch rückständiger als der Westen. Aber im Kern mag ich diese
    > Zurückhaltung und Übernahme von Verantwortung.
    >
    > Aber vermutlich sind auch in Japan die Zeiten vorbei, in denen sich die
    > Manager bei Fehltritten ins Schwert gestürzt haben.

    Japanische Manager - wie Samurai - stürzen sich nur dann ins Schwert, wenn sie ihr Gesicht verloren haben.

    Das kann bei Fehltritten passieren.

    Aber wenn man das unter den Tisch kehren oder sonst wie das Gesicht wahren kann, dann passiert da auch nichts.

  5. Re: Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

    Autor: Moe479 02.06.16 - 03:46

    das hat imho historische gründe, z.b. immer schon hohe bevölkerungsdichte, in der die eigene zurückhaltung den nötigen rückzugs- bzw. lebensraum für andere bedeutet, ohne den es 'krieg' geben würde ... das ist einfach so gewachsen, d.h. aber nicht, dass es das höchste der schöpfung ist ...

  6. Re: Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

    Autor: Menplant 02.06.16 - 08:36

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das Andersartige immer interessant, aber im Grundsatz gefällt
    > mir diese japanische Bescheidenheit und das Auftreten der Verantwortlichen.
    > Hat man doch desöfteren noch das Gefühl, dass diese dem Begriff des
    > Verantwortlichen gerecht werden, wenn sie sich bspw. für Skandale oder
    > Fehler öffentlich entschuldigen. Machen so etwas westliche Manager?
    >
    > Natürlich ist auch da nicht alles Gold was glänzt. Japan betrachtet Frauen
    > teilweise ja noch rückständiger als der Westen. Aber im Kern mag ich diese
    > Zurückhaltung und Übernahme von Verantwortung.
    >
    > Aber vermutlich sind auch in Japan die Zeiten vorbei, in denen sich die
    > Manager bei Fehltritten ins Schwert gestürzt haben.
    >
    > Was das hohle Marketinggewäsch bei uns angeht... machen wir uns nichts vor.
    > Wir bringen es doch schon unseren Kindern bei: Sei selbstbewusst und
    > ichbezogen und lieber viel heiße Luft produzieren und "Nichts" gut
    > verkaufen.

    Japan ist eines der asiatischen Länder die noch am nächsten mit der 'westlichen' Welt vergleichbar sind. Eigentlich kann man sogar sagen das Japan das Deutschland des Ostens ist. Ähnlich niedrige Geburtenrate, Probleme mit dem hohen Altersdurchschnitt,
    Exportmeister, stabil langweilige Politik, bei den meisten Nachbarländern eher unbeliebt, usw. .
    Kulturell vermischt sich jedoch bereits sehr viel sei es wegen der Globalisierung, dem Internet oder penetrante Firmen die meinen ihre Prinzipien mit der ganzen Welt teilen zu müssen *hustFacebook*. Irgendwann ist alles nur noch eine braune Suppe

  7. Re: Hoffentlich kann sich Japan diese Kultur "der Nüchternheit" bewahren

    Autor: Dwalinn 02.06.16 - 10:59

    Auch das Blut Millionen Unschuldiger klebt an unser beider Händen (damit meine ich das Land und nicht die einzelnen Bürger)
    Der Deutschland/Japan vergleich passt wirklich gut, ist aber auch kein Wunder da die Japaner große Deutschland Fans sind, man muss sich nur mal Animes angucken (die dort so anerkannt sind wie bei uns der Tatort im ersten, man könnte sie zum Teil als Spiegel der Gesellschft bezeichnen), da werden deutlich mehr Anspielungen an Deutschland eingebaut als an andere Westliche Länder (inklusive USA).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen
  3. BWI GmbH, München
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38