1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gameforge: 140 Millionen Euro…

Nunja

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nunja

    Autor: Eloise 11.04.12 - 15:22

    Eben WEIL so viele entlaßen wurden, ist der Umsatz so gut..... Denkt mal eher darüber nach.
    Man nennt es Börsengang. Warum sonst sollten jetzt wieder viele der Mitarbeiter zurück sein?

  2. Re: Nunja

    Autor: NeoTiger 11.04.12 - 15:24

    Umsatz != Gewinn

  3. Re: Nunja

    Autor: Muhaha 11.04.12 - 15:31

    Eloise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben WEIL so viele entlaßen wurden, ist der Umsatz so gut..... Denkt mal
    > eher darüber nach.

    Ich habe darüber nachgedacht und keinen Zusammenhang zwischen Umsatz und Personalkosten entdecken können. Ist Umsatz doch das, was die Kunden an Geld einbringen und Personalkosten das, was mit dem Umsatz als Kosten verrechnet wird, um daraus den Gewinn zu bestimmen.

  4. Re: Nunja

    Autor: DanielDrexlmaier 11.04.12 - 15:35

    Eloise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben WEIL so viele entlaßen wurden, ist der Umsatz so gut..... Denkt mal
    > eher darüber nach.
    > Man nennt es Börsengang. Warum sonst sollten jetzt wieder viele der
    > Mitarbeiter zurück sein?

    Du verwechselst da den Umsatz mit dem Gewinn :)

  5. Re: Nunja

    Autor: dabbes 11.04.12 - 15:48

    Und wenn die ALLE entlassen, inkl. Chef, dann ist der Umsatz ja unendlich groß.

    Wahnsinn, du hast die Wirtschaft auf den Kopf gestellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ODU GmbH & Co. KG. Otto Dunkel GmbH, Mühldorf am Inn
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. LVR-Klinik Bonn, Bonn
  4. Spielkartenfabrik Altenburg GmbH über talents for it GmbH, Altenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. H65BE7000 165cm für 479,99€, H55BE7000 138cm für 314,99€, Hisense 75AE7000F 190cm für...
  2. 55,90€ (mit Club-Deal-Rabatt - Bestpreis!)
  3. (u. a. DXRacer Formula Series F08-NB Gaming Stuhl aus Kunstleder für 214,90€, SONGMICS...
  4. (u. a. Crucial MX500 500GB für 55,90€, Fritz!Box 7530 für 105,28€, Razer Deathadder Essential...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Panasonic und Technics Neue Bluetooth-Hörstöpsel bieten ANC-Technik
  2. Googles Bluetooth-Hörstöpsel Pixel Buds 2 mit Echtzeitübersetzung kosten 200 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht

Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Staupilot: Wie deutsche Hersteller beim autonomen Fahren rumeiern
Staupilot
Wie deutsche Hersteller beim autonomen Fahren rumeiern

Vom kommenden Jahr an dürfen erstmals selbstfahrende Autos in Deutschland unterwegs sein. Doch kein Hersteller verspricht ein konkretes Produkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Hochautomatisiertes Fahren UN beschließt Vorgaben für Staupiloten
  2. Auto BMW und Daimler beenden Kooperation zum autonomen Fahren
  3. Autonomes Fahren Entwickler baut selbstfahrendes Auto für GTA V