1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Die bisher längste Krise…

Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: redmord 11.07.13 - 14:51

    Wenn Intels Strategie bei den Herstellern fruchtet und ab Herbst/Frühling tatsächlich eine große Bandbreite an Convertibles im Ultrabookformat ab 600 ¤ zu haben sind, wird das dem Markt einen neuen Impuls geben.

    Ich bin auch der Meinung, dass der Markt am stärksten daran krankt, dass Altgeräte heute eine wesentlich längere Lebensdauer haben und bisherige Updates kein wirkliches Mehr an Nutzen boten. Dies wird sich mit den Convertibles jedoch ändern und ich denke, dass die Convertibles auch das Potenzial haben dem Tablet-Hype ein wenig entgegen zu wirken. Ab nächstem Jahr werden wir auch X86-Convetibles lüfterlos und mit großer Akkulaufzeit kaufen können.

  2. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: Cinemascope 11.07.13 - 16:05

    Darauf hoffe ich. Die Lösung ist mobil ohne Einschränkungen.

  3. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.07.13 - 16:08

    Ich könnte mir vorstellen, dass ein Tablet von der Akkulaufzeit her noch Vorteile ggü. einem Convertible bietet. Oder gibt's da schon gegenteilige Erfahrungen?

  4. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: redmord 11.07.13 - 16:43

    Der Vorteil bei der Akkulaufzeit liegt am Stromhunger der CPUs. ARM-Prozessoren waren bisher x86-Prozessoren in der TDP und SDP überlegen. Doch Intels Silvermont-Prozessoren sollen gängige ARM-Modelle hier abhängen können bei gleichzeitig mehr möglicher Leistung.
    Intel wird Prozessoren vom Smartphone bis zur Workstation anbieten und hier liegt der große Vorteil. Man wird sich sein Gerät genau aussuchen können. Mehr Leistung? Mehr Akkulaufzeit und Lüfterlos?

    Bei der Vorstellung der 2-in-1-Strategie soll Intel bereits einen Prototypen eines lüfterlosen x86-Convertibles gezeigt haben. Leider gibt es dazu keine Bilder.

    Intel hat ewig gebraucht bis sie erkannt haben wie wichtig stromsparende Systeme sind. Doch legt Intel diesen Herbst ganz gut was vor: http://www.heise.de/ct/meldung/Mehr-Celerons-und-Pentiums-mit-Silvermont-Innenleben-1911564.html

    Leider gibt es noch keine Benchmarks, doch meine Hoffnung ist, dass diese Prozessoren lüfterlose Geräte mit der Leistung von Core2Duo ULVs und 10h Akkulaufzeit bei rund 1Kg Gewicht ermöglichen.

  5. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: redmord 11.07.13 - 16:56

    Cinemascope schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lösung ist mobil ohne Einschränkungen.

    Davon bin ich überzeugt. Ich wette, dass viele Leute, die sich momentan Tablets kaufen, nicht wieder zum Tablet greifen würden, wenn Convertibles zum ähnlichen Preis erhältlich sein sollten.
    Tablets sind fein zum Surfen und so'n kram. Doch sie sind auch enorm unpraktisch. Das fängt damit an, dass man fast immer eine Hand zum festhalten braucht und endet damit, dass immer der Halbe screen für die Tastatur drauf geht.
    Ich kenne niemanden, der länger einen Convertible in der Hand hatte und dem einem Tablet noch nicht vorziehen würde.
    Natürlich wird es immer Anwendungsfälle geben, in denen Tablets oder Notebooks ideal sind. Doch Convertibles bilden den großen Kompromiss, die Mitte.

    Wer sich sowas wie ein Keyboard-Case für seinen Tablet kauft will eigentlich einen Convertible. :)

  6. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: 486dx4-160 11.07.13 - 18:32

    Vor 10 Jahren wollten MS+Intel schon mal den Markt mit Convertibles aufrollen. Hat offensichtlich nicht funktioniert. Windows ist nach wie vor für sowas ungeeignet, und wenn man kein Windows braucht ist die Prozessorarchitektur völlig egal. Und dann nimmt man keine sauteuren Intel-Chips.

  7. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: redmord 11.07.13 - 19:37

    Äpfel und Birnen.

  8. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: razer 12.07.13 - 00:45

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich sowas wie ein Keyboard-Case für seinen Tablet kauft will
    > eigentlich einen Convertible. :)

    Nein. Denn kein OS würde meine "finger" besänftigen.
    Windows 8 halte ich für schrecklich (ja ich benutzte es auf meinem desktop, aber mit classic shell), mit ausnahme von der leistung isses echt beschissener geworden.

    iOS trifft da genau auf meine wünsche zu. ich brauch echt nicht mehr, sauviel akkulaufzeit, ein schnelles OS, gute retina unterstützung (die sucht man bei windows noch immer vergebens) und eine flotte eingabe. Mit keyboard case auch sehr angenehm ;)
    grade die 10" hab ich enorm gern, jedoch könnt ich mir kein 10" Notebook vorstellen. Ein 13" retina MBP ist da grade die grenze, aber das ist wieder zu groß zum permanenten mitnehmen.

    Convertables werden sich einfach nicht durchsetzen... Dazu fehlt es an Verarbeitung, Betriebssystem und Leistung.

    Man kann eben nicht alles mit einem Gerät..

  9. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: redmord 12.07.13 - 12:26

    Klar, es wird immer Leute geben, denen das OS res. der Vendor wichtiger als das Gesamtkonstrukt ist. Da werden Convertibles bei einigen Leuten erst dann eine Chance haben, wenn Apple eins nachbaut.

    Wer sagt, dass es immer Windows sein muss? Zwar bietet Windows aus meiner Sicht momentan das Beste aus zwei Welten. Doch Android-Convertibles und Dual-Systeme gibt es auch. Ubuntu will in den Convertible-Markt und Apple wird irgendwann auch einen Convertible bieten.

  10. Re: Intels 2-in-1 wird den Markt mobilisieren

    Autor: razer 12.07.13 - 18:05

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt, dass es immer Windows sein muss? Zwar bietet Windows aus meiner
    > Sicht momentan das Beste aus zwei Welten. Doch Android-Convertibles und
    > Dual-Systeme gibt es auch. Ubuntu will in den Convertible-Markt und Apple
    > wird irgendwann auch einen Convertible bieten.

    Android hat meiner meinung nach nur wenig überlebensmöglichkeit.
    Wenn die ihre fragmentierung nicht in den nächsten 2 Jahren so in den Griff kriegen, dass nach Erscheinung einer neuen version nur 2 Wochen vergehen bis dieses Update auf allen geräten verfügbar (verfügbar, nicht installiert) is, werden die sich weiterhin ihre eigenen fallen bauen.
    Sie bewegen sich langsam in die richtige richtung. imho aber zu langsam.

    Linux an sich wird sich beim Privatanwender auch die nächsten 10 Jahre nicht durchsetzen. Es bleibt bei den Nerds, und die haben auch jetz schon die 1-2 Convertables auf denen sie herumpfuschen können, was die sau hergibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Services / Administration - Informatiker (m/w/d)
    FINDER GmbH, Trebur
  2. Experte* - Hochautomatisiertes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim, München, Weissach
  3. Scrum Master (m/w/d)
    Cegeka Deutschland GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Senior Consultant (m/w/d) SAP Finance and Analytics
    Witzenmann GmbH, Pforzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Computer & Zubehör, Video Games, Baumarkt, Elektronik & Foto)
  2. (u. a. Crucial BX500 1TB SATA für 64,06€, Sandisk Ultra 3D 1TB SATA für 70,29€, Samsung 980...
  3. (u. a. Apple iPhone 12 Mini 64GB für 635,55€, Apple Magic Mouse 2 für 63,90€)
  4. (u. a. Bontec Monitor-Halterung für 2 Monitore bis 27 Zoll für 27,41€, UGREEN USB C Hub mit 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de