1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Mehr als die Hälfte…

Versprechen vs Wirklichkeit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Versprechen vs Wirklichkeit

    Autor: goto10 19.07.22 - 10:26

    Eine der Ursachen könnte auch darin liegen das die Verkäufer/Produzenten oftmals Erwartungen an ein Produkt wecken, welches diese Erwartungen gar nicht befriedigen kann. Wenn der Verkäufer sagt, das Produkt ist eine Eierlegenden-Woll-Milch-Sau und die Sau gar keine/schlechte Wolle produziert, ist der Frust vorprogrammiert.

    Wurde dies auch untersucht?

  2. Re: Versprechen vs Wirklichkeit

    Autor: ZerP 19.07.22 - 19:17

    Du meinst, wenn man z. B. Placetel "Partner" ist?

    Das schönste an der Agent Funktion für Callcenter fand ich da die Chrome App mit der Überschrift Beta.

  3. Re: Versprechen vs Wirklichkeit

    Autor: 43rtgfj5 19.07.22 - 23:13

    Dafür gibt es eine Lösung, die zumindest etwas Geld spart: Strafzahlung bei Nichterfüllen der Technischen Daten.
    Beispiel: Unsere VPN-Router schaffen laut Hersteller bis zu 10k Sessions gleichzeitig. Wir haben 2 Cluster (Aktiv/Passiv) à 3 Router im Einsatz, für unter 10k Nutzer insgesamt. Laut Hersteller müssten wir also mit einem Cluster ca. 30k VPN Sessions abfertigen müssen. Bandbreite lass ich mal raus, da verhält es sich ähnlich. Hersteller gefragt: Ja, passt locker!
    Ergebnis: Angeschafft, eingerichtet, die schaffen nicht mal die 10k Sessions gleichzeitig, also 1/3 der Leistung die versprochen wurde. Ergebnis: Strafzahlung wegen Technischer Probleme (Mitarbeiter konnten oft nicht arbeiten) ist schon höher als der Anschaffungspreis incl 2 Jahre Lizenzkosten.

    Leider scheint das Geschäftsmodell sich weiterhin zu tragen, weil genug Kunden das nicht so handhaben, obwohl es Firmen gibt, die das durchaus machen.
    Aber wie immer - Geiz ist Geil, und solche Verträge wollen vorher bezahlt werden.
    Fairerweise liefern die meisten großen Unternehmen aber, wenn man solche Verträge hat.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Software Entwickler:in (m/w/d) PL/SQL / .NET/vue.js
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  3. Senior Financial IT Expert (w/m/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart
  4. Systemmanager (m/w/d) SAP BW
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse