1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Mehr als die Hälfte…

Was für ein Wunder.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was für ein Wunder.

    Autor: mal_so 19.07.22 - 08:53

    Was für ein Wunder.

    Leute die wenig oder keine Ahnung von den Produkten haben,
    kaufen ein und dann merkt man, dass es nicht so wie gewünscht läuft.

  2. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: nightmar17 19.07.22 - 09:23

    mal_so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für ein Wunder.
    >
    > Leute die wenig oder keine Ahnung von den Produkten haben,
    > kaufen ein und dann merkt man, dass es nicht so wie gewünscht läuft.

    Manchmal laufen die Produkte generell nicht so wie gewünscht.
    Da ist das Marketing der Firmen oft besser als Produkt.

    Wir haben letztes Jahr auch eine Entscheidung "bereut".
    Statt 2x 24 Zoll wollte ein Abteilungsleiter 1x 34" Widescreen haben.
    Fand er total toll. Mein Vorschlag war, dass wir ein Gerät kaufen und testen können.
    "Ne quatsch, die Teile sind super, habe ich auch zuhause".
    Gesagt getan, es wurden 6 Geräte für 6 Mitarbeiter geordert.
    Der Abteilungsleiter fand es super, die Mitarbeiter eher nicht so, weil die auf 2 Monitoren mehr anzeigen konnten.
    Das war so eine Entscheidung die wir bereut haben.

  3. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: JgdKdoFhr 19.07.22 - 09:27

    Ich versteh nicht warum bei Fragen der Ergonomie und Arbeitsweise nicht die entsprechenden Mitarbeiter mit einbezogen werden? Die müssen doch 8 Stunden vor den Monitoren hocken, nicht der Abteilungsleiter.

  4. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: herrmausf 19.07.22 - 09:31

    Da gibt es doch dann wenigstens genau einen Verantwortlichen bei dem sich die Mitarbeiter auskotz… äh bedanken können.

  5. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: mushid0 19.07.22 - 09:49

    das gilt im kleinen wie im großen. wir haben 1500 24“ monitore aus einem bereich über. in einem anderen bereich wollte man 19“ monitore gegen was größeres austauschen. deren monitore sind alle an speziellen halterungen für dell. die 24“ sind auch von dell und haben den gleichen haltemechanismus. jetzt hat der einkäufer lieber neue fujitsu 23“ monitore gekauft weil die ja etwas neuer sind als die 24“. jetzt wunder man sich das der austausch der monitore so lange dauert weil wir dafür genau 2 leute haben die aber alle halterungen austauschen müssen. derweil stehen die 24“ monitore herum. aber der einkäufer hatte so ein gutes angebot rausgehandelt und sein job ist einkaufen und nicht akzeptieren dass wir nichts kaufen brauchen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.22 09:50 durch mushid0.

  6. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: Auspuffanlage 19.07.22 - 10:05

    JgdKdoFhr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh nicht warum bei Fragen der Ergonomie und Arbeitsweise nicht die
    > entsprechenden Mitarbeiter mit einbezogen werden? Die müssen doch 8 Stunden
    > vor den Monitoren hocken, nicht der Abteilungsleiter.

    Das muss so ein deutsches Phänomen der Hierarchie sein. Frag den der weiß es besser als die Person selbst :D
    /scnr

  7. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: Maddix 19.07.22 - 10:24

    Immerhin hat er entschieden.

    Bei uns (Großkonzern) hätte da einfach keiner entschieden ODER wir hätten von 2 verschiedenen Lieferanten jeweils einen Widescreen für gesamt 2 Standorte gekauft, damit ihn dann doch keiner nutzt und er nur rum steht (GENAU so passiert).

  8. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: Sharra 19.07.22 - 10:40

    Es kommt natürlich auf die Arbeit an, die man damit erledigen will, aber 2 große Monitore sind oft deutlich besser als ein gigantisch breiter. Schon alleine weil Windows es zwar gebacken bekommt, Anwendungen auf verschiedenen Displays anzuzeigen und zu verwalten, aber wenn man einen ewig breiten Screen hat, darf man das alles immer von Hand irgendwie da hin schubsen, wo es hingehört.

  9. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: katze_sonne 19.07.22 - 10:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kommt natürlich auf die Arbeit an, die man damit erledigen will, aber 2
    > große Monitore sind oft deutlich besser als ein gigantisch breiter. Schon
    > alleine weil Windows es zwar gebacken bekommt, Anwendungen auf
    > verschiedenen Displays anzuzeigen und zu verwalten, aber wenn man einen
    > ewig breiten Screen hat, darf man das alles immer von Hand irgendwie da hin
    > schubsen, wo es hingehört.

    Mit Bildschirm teilen in Online-Meetings fange ich gar nicht erst an. Die Leidtragenden sind dann meist die Leute gegenüber, die dann winzig kleine Schrift lesen müssen, wenn es überhaupt geht. Und die teilende Person bekommt es nicht gebacken, einen kleineren Ausschnitt zu teilen, sodass es erträglich groß ist. Zumal viele Tools auch nur ganzen Bildschirm (=alles wird zu klein) teilen können oder einzelne Fenster (=man sieht nur das einzelne Fenster und wenn's dumm läuft nicht mal die Dialogfenster, die davon geöffnet werden...). AHHH.

  10. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: kellemann 20.07.22 - 12:31

    Ganz großes Uff ... Mein Beileid mit solch einem Einkäufer/Einkaufsabteilung und deren Zielsetzung.

    Unser Einkauf ist primär angehalten sinnlose Ausgaben zu minimieren und hätten in deiner Situation sogar den besseren Job gemacht, wenn man 0¤ ausgegeben hätte und die alten zurückgegriffen hätte.

  11. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: nycalx 20.07.22 - 17:40

    Das mit dem Fenster-Schubsen hat sich mit Windows 11 erledigt. (Shortcut Windows+Pfeiltasten) Seitdem bin ich im Job auch auf einen Ultrawide umgestiegen. Für Pläne und Zeichnungen deutlich angenehmer als zwei einzelne kleinere Bildschirme.

    Aber ganz klar, kommt auf den Anwendungsfall an.

  12. Re: Was für ein Wunder.

    Autor: User287 21.07.22 - 11:58

    Das geht ja schon ohne Probleme seit Win10 - mit den Pfeiltasten kann man auf 4 Standardbereiche aufteilen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  2. IT Infrastructure Architect (m/f/d)
    Corden Pharma International GmbH, Plankstadt
  3. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen mit dem Schwerpunkt (Satelliten-)Fernerkundung
    Umweltbundesamt, Berlin, Leipzig, Dessau-Roßlau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  3. 5€ inkl. Versand (Vergleichspreis 10,98€)
  4. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de