1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Umsatz mit PCs im Jahr…

Denke ist vor allem die fehlende Notwendigkeit

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denke ist vor allem die fehlende Notwendigkeit

    Autor: mrgenie 13.01.18 - 15:19

    Bei mir in der Familien und Freundeskreis wie auch die Unternehmen womit ich arbeite brauchen meistens nur Browsen, E-Mail, Office, Photoshop, Adobe, usw.

    Dafuer reicht auch einen 10 Jahren alten PC. Die Menschen sehen nicht die Notwendigkeit sich etwas neues zuzulegen.

    Es gibt vereinzelt im Freundeskreis einen Gamer und der will immer das Neuste vom Neusten. Aber auch ich spiele mal Civ oder Supreme Ruler die einzige beiden Spiele die ich mal spiele und dafuer reicht meine alte Kiste voellig :)

    Obwohl ich mir demnaechst schon einen neuen CPU/Mobo/Speicher geplant hatte aber jetzt warte ich erst mal ab bis die Benches AMD/Intel 9700k vs Ryzen 2000 Chips auf den Markt kommen.

    Wegen Meltdown/Spectre habe ich verstanden die neusten Generationen von CPU juckt das von den Leistungseinbussen nicht nennenswert also deswegen warte ich nicht ab.

    Aber die Konkurrenz AMD/Intel finde ich spannend. Im single-thread ganz klar:"Intel" aber wer weiss kommt AMD multi-core bei den 2000er sehr nahe am Single-Threading von Intel ran.. Aber wer weiss kommt Intel mit einem 8 core wiederum.

    also abwarten :)

  2. Re: Denke ist vor allem die fehlende Notwendigkeit

    Autor: User_x 13.01.18 - 21:25

    gerade was die games angeht kann man getrost den pc vergessen. seit dem alle threads etc. wegen cheatgefahr geprüft werden gehört sowas in eine dmz und weit weg getrennt von wichtigen daten oder netzwerk abgekapselt...

  3. Re: Denke ist vor allem die fehlende Notwendigkeit

    Autor: Tet 13.01.18 - 23:41

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im single-thread ganz klar:"Intel"

    Es ist die Frage, ob das ohne Meltdown immer noch so ist.

  4. Re: Denke ist vor allem die fehlende Notwendigkeit

    Autor: mrgenie 14.01.18 - 09:47

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gerade was die games angeht kann man getrost den pc vergessen. seit dem
    > alle threads etc. wegen cheatgefahr geprüft werden gehört sowas in eine dmz
    > und weit weg getrennt von wichtigen daten oder netzwerk abgekapselt...


    Wie meinen Sie das?

    Ueber legale Vertriebskanaele werden die persoenliche Daten uebers Netzwerk ausgelesen?

  5. Re: Denke ist vor allem die fehlende Notwendigkeit

    Autor: ve2000 14.01.18 - 15:35

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafuer reicht auch einen 10 Jahren alten PC. Die Menschen sehen nicht die
    > Notwendigkeit sich etwas neues zuzulegen.

    ja, so lange kein Video-Streaming ins Spiel kommt.
    Die alten Kisten beherrschen i.d.R kein h.264/VP9 und Co. in Hardware, da ist die CPU sofort am Anschlag und selbst das bewegen der Maus führt sofort zu Rucklern.
    Bei Desktops kann man das _womöglich_ (sinnvoll oder auch nicht) noch mit einer neuer Graka auffangen, bei Laptops ist Neukauf angesagt.

  6. Re: Denke ist vor allem die fehlende Notwendigkeit

    Autor: User_x 15.01.18 - 15:56

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gerade was die games angeht kann man getrost den pc vergessen. seit dem
    > > alle threads etc. wegen cheatgefahr geprüft werden gehört sowas in eine
    > dmz
    > > und weit weg getrennt von wichtigen daten oder netzwerk abgekapselt...
    >
    > Wie meinen Sie das?
    >
    > Ueber legale Vertriebskanaele werden die persoenliche Daten uebers Netzwerk
    > ausgelesen?

    angeblich bei steam nicht, bei origin schon. Ich würde es eben nicht machen wenn man liest, was alles möglich ist und immer pö a pö durch zufall rauskommt. jeder meint es gut, aber berücksichtigt nur sein eigenes Produkt / Handeln. Natürlich würde niemand die eigenen Dateien auslesen, aber allein schon dass es möglich wäre steht schon im Kontrast.

    Man kann bei Google über EA Origin und EULA und Daten auslesen schon vieles finden. Natürlich werden andere behaupten, die haben seit 2011 eine Unterlassungserklärung unterzeichnet und machen es nicht mehr. Aber ein Fader Nachgeschmack bleibt... ist sich denn jemand Sicher das die es nicht mehr machen? Die ganzen Zwänge generell... nö. Outgesourced auf ne Console und gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  2. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)
  4. (u. a. TU7199 58 Zoll für 559€, Q80T QLED 49 Zoll für 859€, TU7199 75 Zoll für 899€, Q60T...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte