1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Vor allem junge Nutzer…

Neu Studie von Gartner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neu Studie von Gartner

    Autor: johnmcwho 08.04.10 - 11:11

    Reissäcke mit Touchscreen fallen leichter um.

    Sorry aber ich kann solche Schwachsinns Meldungen nicht mehr sehen. Klar mehr Mobiltelefone und Rechner mit Touchscreen dementsprechend mehr Nutzer. Und das die älteren dies nicht Nutzen ist ganz einfach die Symbolik ist meist so klein das ab einem bestimmten Alter unter Nutzung der Sehschwäche auch so kleiner Probleme bei der Bedienung existieren.
    Das wäre mal eine interessante Studie wie viel Software anwendungsfreundlich für ältere Menschen ist.

  2. Re: Neu Studie von Gartner

    Autor: /mecki78 08.04.10 - 11:21

    johnmcwho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre mal eine interessante Studie wie viel Software
    > anwendungsfreundlich für ältere Menschen ist.

    Da die meiste Software nicht einmal für junge Menschen anwenderfreundlich ist, würde ich hier die Prognose wagen, dass die meiste Software hier kläglich versagt ;-)

    /Mecki

  3. Re: Neu Studie von Gartner

    Autor: MovieKnight 08.04.10 - 12:03

    johnmcwho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das die älteren dies nicht Nutzen ist ganz einfach die Symbolik ist
    > meist so klein das ab einem bestimmten Alter unter Nutzung der Sehschwäche
    > auch so kleiner Probleme bei der Bedienung existieren.

    Aber genau das wäre doch ein Vorteil eines Touchscreens für ältere Menschen.
    Bei Android z.B. kann man so gut wie jede Komponente austauschen. Man kann also eine Software für den Homescreen bauen, der mit größeren Symbolen arbeitet, man kann die Kontaktdatensoftware selbst entwickeln, man kann das Telefonmenü selbst entwickeln.

    Es wäre also eigentlich ein Riesenmarkt, Touchsoftware für Ältere zu schreiben.

    Bei bisherigen Telefonen hat man die seniorentauglichkeit im allgemeinen auf hundert Meter entfernung gesehen. Bei den Touchscreens kann man viele schick designte Smartphones einfach "aufrüsten" indem man ihnen ein Firmwareupdate aufspielt...

  4. Re: Neu Studie von Gartner

    Autor: kingfrett 08.04.10 - 12:27

    johnmcwho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > mehr Mobiltelefone und Rechner mit Touchscreen dementsprechend mehr Nutzer.

    Standard Heimbenutzer, Couchpotatos und Ähnliche, hätten sowas schon ewig gekauft, wenn es sie denn zu bezahlbaren Preisen und mit der heutigen Funktionalität gegeben hätte.

    Aber offenbar muß immer erst die mir zunehmend unsympatischer werdende Firma Apple Milliarden mit einer Gerätegattung verdienen, die es im Prinzip schon lange gibt, bis sich irgendwer traut etwas ähnlches zu entwickeln.

    Mal ehrlich, zum auf der Couch, oder auch einmal unterwegs, mit einem bezahlbaren Webpad (mit aktueller Auflösung bitte und nicht 1024*irgendwas!) im Internet unterwegs zu sein, wäre doch ein Traum.

    Btw, wieviel teurer sind eigentlich aktuelle Touchscreens im Verhältnis zu Standard LCDs? Sprich, muß ein StandardWebpad, meinetwegen 11", Atom, ohne Tastatur und Touchpad, kleine Platte, USB, WLAN, UMTS, eigentlich sooo teuer sein?

  5. Re: Will Gartner uns nur veralbern?

    Autor: Fido 08.04.10 - 12:42

    johnmcwho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reissäcke mit Touchscreen fallen leichter um.
    >
    > Sorry aber ich kann solche Schwachsinns Meldungen nicht mehr sehen.

    So langsam glaube ich, dass Gartner solche Studien auch hasst. Auf diese subtile Art wollen die das Ansehen von Studien ins lächerliche führen. ;-)

    "Bis zum Jahr 2015 werden mehr als 50 Prozent aller PCs, die für Nutzer unter 15 Jahren gekauft werden, Touchscreens haben."

    Diese Prognose muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Entweder drehen die total ab oder es hat Ironie-Qualitäten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 12,49€
  3. (-70%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
    Galaxy-S20-Serie im Hands-on
    Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

    Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

    1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
    2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
    3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
      Grünheide
      Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

      Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

    2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
      Subdomain-Takeover
      Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

      Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

    3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
      Defender ATP
      Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

      Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


    1. 23:17

    2. 19:04

    3. 18:13

    4. 17:29

    5. 16:49

    6. 15:25

    7. 15:07

    8. 14:28