1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gegen Gorillas: Amazon Fresh…

Lieferfenster

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieferfenster

    Autor: HerrBraun 10.06.21 - 18:45

    >>Tatsächlich sind die Zeitfenster bei Amazon Fresh aber eher eine theoretische Größe, da es meist überhaupt keine freien Liefertermine gibt.<<

    Für Berlin-West und -Süd kann ich aus den letzten Monaten keine Probleme berichten, Zeitfenster zu finden. Die Warenverfügbarkeit ist ein Problem, zum Beispiel sind viele Sorten Frischmilch derzeit nicht lieferbar,

    Aber Zeitfenster? Alle verfügbar, von "heute in eineinhalb Stunden" bis Samstagabend, alles geht. Sowohl günstige 2-Stunden-Fenster als auch teurere 1-Stunden-Fenster. Und das ist schon länger so. Ja, um das Osterwochenende sah das anders aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.21 18:45 durch HerrBraun.

  2. Re: Lieferfenster

    Autor: lunarix 10.06.21 - 19:16

    Auch in München keine Probleme. Erst heute wieder bestellt - um 9:00, Lieferfenster wurden mir ab 11:00 angezeigt, um 11:30 war die Ware da.

  3. Re: Lieferfenster

    Autor: kollege 10.06.21 - 23:29

    Kann ich bestätigen, Berlin Tempelhof. Habe aber bisher nur 3x mal bestellt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.21 23:29 durch kollege.

  4. Re: Lieferfenster

    Autor: chefin 11.06.21 - 09:08

    Naja, das sagt jetzt nicht viel aus. Bzw etwas völlig anderes, als es scheint. Liefern ist ein schlecht scalierbare Ressource. Wenn man 50 Fahrer hat und pro Std ca 2 Touren fahren kann, sind das 100 Touren/std. Über den Tag also ca 700 Touren, Pinkeln und Tanken sollte man nämlich nicht vergessen.

    Solange nur relativ wenige Bestellen, bleiben Termine ungenutzt. Sobald es aber ausweitet, wird es wieder eng. Dazu kommt, das man nur die beliefern wird, die vollständig vom Amazonangebot leben. Weil nur die bestellen. Ich werde sicher nicht bei Amazon bestellen um dann zum Edeka zu fahren und den rest zu kaufen. Ok, in Großstädten wird wohl noch das "ich brauch kein Auto" Syndrom dazu kommen. Alles was leicht ist kauft man persönlich, schwere Massenware wie Milch, Getränke, Mehl und ähnliches wird geliefert. Das sind nochmal 5% der Bevölkerung die als potentielle Kunden in frage kommen.

    Deswegen wird das nie auf dem Lande kommen. Dort gibt es keine "ich brauch kein Auto" Fraktion. Weil das absolut unrealistisch ist. Steht das Auto aber rum, Stau kennen wir nur aus dem Internet, fahren wir auch zum Einkaufen und die Menge ist dann egal.

  5. Re: Lieferfenster

    Autor: MFGSparka 11.06.21 - 09:55

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen wird das nie auf dem Lande kommen. Dort gibt es keine "ich brauch
    > kein Auto" Fraktion. Weil das absolut unrealistisch ist. Steht das Auto
    > aber rum, Stau kennen wir nur aus dem Internet, fahren wir auch zum
    > Einkaufen und die Menge ist dann egal.

    Ich kann jetzt nur für die Situation München sprechen. Aber in dem Münchner Lieferbereich ist schon ganz schön viel Land mit drin. Ich war selbst überascht wo Fresh noch verfügbar ist.

    Auch stehen aktuell so gut wie alle Zeitfenster zur Verfügung. Das war mal anderes aber im Moment ist alles sehr ruhig.
    Ich hatte auch andere Lieferdienste, zb für Getränke ausprobiert. Aber das war eher eine Katastrophe was die pünktlichkeit angeht. +2 Stunden nach dem geplanten Lieferfenster ist halt nicht mehr akzeptabel.

    Aktuell halte ich es so, dass so gut wie alles an Lebensmitteln geliefert wird. Lediglich für Fleisch, Obst und Bier (hier liefert leider kein Lieferdienst meine bevorzugte Marke) gehe ich noch in ein Geschäft.
    Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird sich das auch erst einmal nicht ändern.

  6. Re: Lieferfenster

    Autor: MarcusK 11.06.21 - 10:10

    MFGSparka schrieb:

    > Aktuell halte ich es so, dass so gut wie alles an Lebensmitteln geliefert
    > wird. Lediglich für Fleisch, Obst und Bier (hier liefert leider kein
    > Lieferdienst meine bevorzugte Marke) gehe ich noch in ein Geschäft.
    > Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird sich das auch erst einmal nicht ändern.

    nur aus Neugier?

    Warum?
    Angst vor Corona?
    Zeitmangel
    Faulheit?

    Einkaufen erledige ich meist nebenbei - man legt seinen Weg so das man am Laden vorbeikommt. Damit kostet mich das kaum mehr Zeit als wenn ich das in einer App zusammensuchen muss. Im Laden sieht man auch mal neue dinge, die man mal probieren will. Man nimmt mal dinge weg kurz vorm Verfall stehen usw.

    Für Leute die z.b. eingeschränkt Mobil sind oder wegen Corona unter Quarantäne stehen, ist das eine sinnvoll Lösung - aber für den Rest?

  7. Re: Lieferfenster

    Autor: DieterMieter 11.06.21 - 10:17

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MFGSparka schrieb:
    >
    > > Aktuell halte ich es so, dass so gut wie alles an Lebensmitteln
    > geliefert
    > > wird. Lediglich für Fleisch, Obst und Bier (hier liefert leider kein
    > > Lieferdienst meine bevorzugte Marke) gehe ich noch in ein Geschäft.
    > > Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird sich das auch erst einmal nicht
    > ändern.
    >
    > nur aus Neugier?
    >
    > Warum?
    > Angst vor Corona?
    > Zeitmangel
    > Faulheit?
    >
    > Einkaufen erledige ich meist nebenbei - man legt seinen Weg so das man am
    > Laden vorbeikommt. Damit kostet mich das kaum mehr Zeit als wenn ich das in
    > einer App zusammensuchen muss. Im Laden sieht man auch mal neue dinge, die
    > man mal probieren will. Man nimmt mal dinge weg kurz vorm Verfall stehen
    > usw.
    >
    > Für Leute die z.b. eingeschränkt Mobil sind oder wegen Corona unter
    > Quarantäne stehen, ist das eine sinnvoll Lösung - aber für den Rest?


    Wir haben einen Rewe in 100m Entfernung und Gorillas ist trotzdem schneller.
    Also eigentlich alle Punkte:
    "Faulheit" (eigene Zeitoptimierung)
    weniger Coronagefahr (das Wort "Angst" ist fehl am Platz, man kann auch Vorsichtig sein ohne Angst zu haben)

  8. Re: Lieferfenster

    Autor: MarcusK 11.06.21 - 10:23

    DieterMieter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MFGSparka schrieb:
    > >
    > > > Aktuell halte ich es so, dass so gut wie alles an Lebensmitteln
    > > geliefert
    > > > wird. Lediglich für Fleisch, Obst und Bier (hier liefert leider kein
    > > > Lieferdienst meine bevorzugte Marke) gehe ich noch in ein Geschäft.
    > > > Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird sich das auch erst einmal nicht
    > > ändern.
    > >
    > > nur aus Neugier?
    > >
    > > Warum?
    > > Angst vor Corona?
    > > Zeitmangel
    > > Faulheit?
    > >
    > > Einkaufen erledige ich meist nebenbei - man legt seinen Weg so das man
    > am
    > > Laden vorbeikommt. Damit kostet mich das kaum mehr Zeit als wenn ich das
    > in
    > > einer App zusammensuchen muss. Im Laden sieht man auch mal neue dinge,
    > die
    > > man mal probieren will. Man nimmt mal dinge weg kurz vorm Verfall stehen
    > > usw.
    > >
    > > Für Leute die z.b. eingeschränkt Mobil sind oder wegen Corona unter
    > > Quarantäne stehen, ist das eine sinnvoll Lösung - aber für den Rest?
    >
    > Wir haben einen Rewe in 100m Entfernung und Gorillas ist trotzdem
    > schneller.
    > Also eigentlich alle Punkte:
    > "Faulheit" (eigene Zeitoptimierung)
    > weniger Coronagefahr (das Wort "Angst" ist fehl am Platz, man kann auch
    > Vorsichtig sein ohne Angst zu haben)

    und was macht du mit der gesparten Zeit - Fitnessstudio weil dir die Bewegung fehlt?

  9. Re: Lieferfenster

    Autor: DieterMieter 11.06.21 - 11:23

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DieterMieter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MarcusK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > MFGSparka schrieb:
    > > >
    > > > > Aktuell halte ich es so, dass so gut wie alles an Lebensmitteln
    > > > geliefert
    > > > > wird. Lediglich für Fleisch, Obst und Bier (hier liefert leider kein
    > > > > Lieferdienst meine bevorzugte Marke) gehe ich noch in ein Geschäft.
    > > > > Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird sich das auch erst einmal nicht
    > > > ändern.
    > > >
    > > > nur aus Neugier?
    > > >
    > > > Warum?
    > > > Angst vor Corona?
    > > > Zeitmangel
    > > > Faulheit?
    > > >
    > > > Einkaufen erledige ich meist nebenbei - man legt seinen Weg so das man
    > > am
    > > > Laden vorbeikommt. Damit kostet mich das kaum mehr Zeit als wenn ich
    > das
    > > in
    > > > einer App zusammensuchen muss. Im Laden sieht man auch mal neue dinge,
    > > die
    > > > man mal probieren will. Man nimmt mal dinge weg kurz vorm Verfall
    > stehen
    > > > usw.
    > > >
    > > > Für Leute die z.b. eingeschränkt Mobil sind oder wegen Corona unter
    > > > Quarantäne stehen, ist das eine sinnvoll Lösung - aber für den Rest?
    > >
    > >
    > > Wir haben einen Rewe in 100m Entfernung und Gorillas ist trotzdem
    > > schneller.
    > > Also eigentlich alle Punkte:
    > > "Faulheit" (eigene Zeitoptimierung)
    > > weniger Coronagefahr (das Wort "Angst" ist fehl am Platz, man kann auch
    > > Vorsichtig sein ohne Angst zu haben)
    >
    > und was macht du mit der gesparten Zeit - Fitnessstudio weil dir die
    > Bewegung fehlt?


    Was auch immer gerade mehr Spaß macht oder produktiver ist als zum Rewe laufen, eventuell am Eingang auf einen freien Einkaufswagen warten (wir haben eine Einkaufswagenpflicht während Corona), dann im Laden mit beschlagener Brille umherirren, was aufgrund der vielen Einkaufswagen nicht so einfach ist, dann die 3 Dinge die ich brauche zur Kasse rollen, dort warten, dann umpacken und wieder zurück gehen.

    Ein Einkauf in einem traditionellen Supermarkt ist kein signifikanter Teil meines Workouts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Facharchitektur-Analystin / Analyst (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Ingenieur (m/w/d) Scientific Application / Support Schwerpunkt Data Analytics und Condition Monitoring
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. Software-Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Web-Anwendungen
    PSI Mines&Roads GmbH, Aschaffenburg
  4. Software-Entwickler / Developer-Fullstack / Datenbank (m/w/d)
    ZKM Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 16.09.)
  2. 17,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de