1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheimtreffen: Telekom will Partner…

Quellcode-Offenlegung?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quellcode-Offenlegung?

    Autor: Achim 31.01.19 - 01:05

    Und wer soll den Code hier verstehen? Mit chinesischen Kommentaren? Komplexer Code ist ohne (lesbare) Kommentare nicht hinreichend analysierbar (in endlicher Zeit). Und übersetzbar ist sowas auch nicht in angemessener Zeit ("Macht an", "Macht ab").

  2. Re: Quellcode-Offenlegung?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.19 - 02:03

    Achim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer soll den Code hier verstehen? Mit chinesischen Kommentaren?
    > Komplexer Code ist ohne (lesbare) Kommentare nicht hinreichend analysierbar
    > (in endlicher Zeit). Und übersetzbar ist sowas auch nicht in angemessener
    > Zeit ("Macht an", "Macht ab").

    Und woher weißt du das die Chinesen ihre Kommentare auf chinesisch in den source kloppen?

  3. Re: Quellcode-Offenlegung?

    Autor: ryazor 31.01.19 - 07:10

    Sag mir bitte nicht, dass du Entwickler bist und Code auf deutsch kommentierst...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.19 07:10 durch ryazor.

  4. Re: Quellcode-Offenlegung?

    Autor: mbieren 31.01.19 - 07:49

    OpenSource ist was anderes. Aber Code bei einer Deutschen Firma. Wieso nicht. Offensichtliche Kommentare kann man eh weglassen und wenn es wirklich verzwickt wird ist die Muttersprache oft die bessere Wahl.

  5. Re: Quellcode-Offenlegung?

    Autor: tg-- 31.01.19 - 09:54

    Achim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer soll den Code hier verstehen? Mit chinesischen Kommentaren?
    > Komplexer Code ist ohne (lesbare) Kommentare nicht hinreichend analysierbar
    > (in endlicher Zeit). Und übersetzbar ist sowas auch nicht in angemessener
    > Zeit ("Macht an", "Macht ab").

    Die Codequalität und Lesbarkeit von Huawei unterscheidet sich nicht von der Konkurrenz.
    Meines Wissens wird ein großer Teil des Codes auch nicht in China produziert sondern von internationalen Teams in Huaweis Entwicklungszentrum in Singapur.

    In vielen Bereichen dürfte Huaweis Code sogar deutlich besser zu verstehen sein als der der Konkurrenz.
    Huawei setzt seit vielen Jahren fast ausschließlich auf Linuxsysteme in allen Sektoren (selbst auf manchen Switches!) was es erheblich vereinfacht die Systeme an sich zu verstehen.

    Die US-Konkurrenz, wo sie noch existiert, hat oft eigene vollständig proprietäre Systeme die nur von Insidern verstanden werden.

    Im Mobilfunksektor haben hingegen mittlerweile alle relevanten Anbieter auf Linux umgestellt, so läuft Nokias Technik seit Flexi 1 (Anno 2009?) und Ericssons Technik seit der neuen Baseband 6000 Serie ebenfalls unter Linux.

    Die einzigen chinesischen Schriftzeiche in Kommentaren von Huawei-Code die mir bislang untergekommen sind, sind die Namen von Menschen.

  6. Re: Quellcode-Offenlegung?

    Autor: cpt.dirk 02.02.19 - 17:25

    Wer sagt, dass überhaupt brauchbare Codekommentare und brauchbare Dokumentation vorliegen müssen?

    Im Ernst, arbeiten Sie für das BSI, dass sie offenbar Einblick in "den" Quellcode von Huawei hatten?

    Waren Namen wie "Superhard" und "Ugly Gorilla" im Quellcode zu finden? In diesem Fall sollten gleich den Alarmknopf drücken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15