Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Einigung: Google…

Geteilter Meinung darüber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geteilter Meinung darüber

    Autor: Lemo 22.08.13 - 17:19

    Einerseits natürlich toll, dass auch nicht bewanderte Nutzer wieder Videos sehen können, andererseits können sie natürlich auch nur eine Auswahl an Videos sehen. Sobald ein Label nicht bei VEVO mit einsteigt fehlen die Videos und sie sind weiterhin unter Umständen bei YouTube gesperrt.

    Von Indielabels und deren Sperrung bei YouTube ganz zu schweigen

  2. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: rooowdy 22.08.13 - 17:24

    Ein Fortschritt ist es allemal

  3. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: __fastcall 22.08.13 - 17:32

    Die Gema abzuschaffen wäre ein Fortschritt.

  4. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: Feron 22.08.13 - 17:34

    Wir sind hier in Deutschland, hier ist vieles noch Neuland, das sollte man natürlich bei der Sache nicht vergessen. Fortschritt passiert hier nur langsam, manchmal auch rückwärts^^

    Auf jeden Fall ist es ein Schritt in die richtige Richtung :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.13 17:34 durch Feron.

  5. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: wmayer 22.08.13 - 17:39

    Wenn die Indielabels nicht bei der Gema sind, dann können die ihr Zeug auch problemlos bei Youtube hochladen.

  6. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: Trockenobst 22.08.13 - 17:51

    __fastcall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gema abzuschaffen wäre ein Fortschritt.

    "Dieses Video kannst Du leider nicht sehen, weil $Hitparadenact nicht genug Geld von Youtube kriegt. Das tun uns aber leid, aber die sind halt so gierig"

    Klingt irgendwie besser als Meldung, oder? Total der Fortschritt.


    http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/musik/pop_rock_jazz/561800_Thom-Yorke-pfeift-auf-Spotify.html

  7. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: Herr Lich 22.08.13 - 18:17

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Dieses Video kannst Du leider nicht sehen, weil $Hitparadenact nicht genug
    > Geld von Youtube kriegt. Das tun uns aber leid, aber die sind halt so
    > gierig"
    >
    > Klingt irgendwie besser als Meldung, oder? Total der Fortschritt.
    > [...]

    Der Vergleich hinkt.

    Wenn $Hitparadenact zuwenig Geld von Youtube bekommt, dann läßt er es komplett löschen, nicht sperren. Oder er lädt es nicht hoch. Ist ja nicht so, als zahlt YT mehr Kohle, wenn das Vid nach Spanien oder Botswana gestreamed wird.

    Mal abgesehen davon schaue ich eher selten Videos von Acts die in irgendwelchen 'Hitparaden' gelistet sind, aber das ist ja Geschmackssache.

  8. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: hw75 22.08.13 - 18:34

    Bei der schieren Anzahl kostenloser Musik im Netz, die ganzen Radiosender und sonst was, wen kümmert es da eigentlich, wenn auf youtube ein paar Titel in mieser Qualität fehlen? So ein Gepraddel will ich nicht mal umsonst hören, geschweige denn einen Cent dafür bezahlen.

  9. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: Husten 22.08.13 - 19:13

    du glaubst garnicht, was das für ein akt ist, wenn das video erstmal gesperrt ist, von wegen gemavermutung und so. ich hab das hier in wien mal bei einer agentur mitbekommen. die haben ein video für eine kundin erstellt, die war sängerin, und im hintergrund lief ihr eigener song. und auf einmal war das ding in DE nicht mehr zu sehen, obwohl sie als ösi natürlich kein gemamitglied war. das war ein riesen hin und her und alle waren zu tode genervt, weil das video teil einer kampagne war, die ja trotzdem die ganze zeit lief.

  10. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: shazbot 22.08.13 - 19:43

    Wtf. Sowas ist lächerlich. "GEMAVerdacht". Jesus Christ wie weit sind wir gekommen...

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  11. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: GoHomeYouAreDrunk 23.08.13 - 08:45

    Es geht ja nicht nur um den $Hitparadenact. Es soll ja auch Musik geben die es nicht in die RTL2 News schafft oder Mitschnitte von Veranstaltungen über die nicht jedes Jahr eine Woche lang berichtet wird.

  12. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: Trockenobst 23.08.13 - 12:14

    Herr Lich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn $Hitparadenact zuwenig Geld von Youtube bekommt, dann läßt er es
    > komplett löschen, nicht sperren.

    Eben gerade nicht. Vevo zahlt weitaus mehr aus als Youtube. Youtube ist nur die Front, aber die Vermarktung der Werbung ist - spezifisch bei den Supercookies und Facebook und das ganze schmierige Zeug in den USA - alles in der Hand von Vevo.

    Deswegen heißen die Channels auch LadyGagaOfficial vs. LadyGagaVevo. Der eine ist nur der Laber/News Kanal, der Vevokanal ist der wo die wirklichen Songs stecken.

    Der $Hitparadenact lässt eben sperren bzw. auf den Vevo-Kanal umlenken. Passiert ständig. Weil Youtube eben weniger zahlt als Vevo, deswegen verschwendet man dort nicht einen einzigen View.

  13. Re: Geteilter Meinung darüber

    Autor: Lemo 23.08.13 - 12:41

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der $Hitparadenact lässt eben sperren bzw. auf den Vevo-Kanal umlenken.
    > Passiert ständig. Weil Youtube eben weniger zahlt als Vevo, deswegen
    > verschwendet man dort nicht einen einzigen View.

    Grundsätzlich sperrt YouTube. Nicht der Künstler, nicht die GEMA, nicht VEVO.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Explicatis GmbH, Köln
  2. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Berlin
  4. EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, Hamburg, Bremerhaven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 26,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27