1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema und VG Wort…

Erster Schritt zur Kulturflatrate

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erster Schritt zur Kulturflatrate

    Autor: MarioWario 26.06.19 - 23:28

    Patente sind eh Quatsch und eigentlich ist alles im Internet auch nicht schützenswert (da gegen Per-Se-Datenausforschungsermächtigung defacto sozialisiert), wenn man daher für Kopierpapier und USB-Stick einen Aufschlag zahlt, dann dürfte ODER SOGAR müßte die Strafverfolgung in Deutschland wegen Urheberrechtsverletzung sofort enden / verboten sein werden müssen - oder so :-)

  2. Re: Erster Schritt zur Kulturflatrate

    Autor: Potrimpo 27.06.19 - 01:24

    Da es sowohl legale als auch nicht legale Kopien gibt - nur für die legalen Kopien wird die Abgabe gezahlt, da ansonsten jede Person mit dem Urheber einzeln eine Vergütung aushandeln müsste - entfällt Deine Anforderung.

  3. Re: Erster Schritt zur Kulturflatrate

    Autor: 0xDEADC0DE 27.06.19 - 09:16

    Potrimpo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es sowohl legale als auch nicht legale Kopien gibt - nur für die legalen
    > Kopien wird die Abgabe gezahlt, da ansonsten jede Person mit dem Urheber
    > einzeln eine Vergütung aushandeln müsste - entfällt Deine Anforderung.

    Wenn jemand illegal erworbene Musik auf einen legal erworbenen Stick speichert, hat er doch Abgaben bezahlt... ist es dann legale Musik?

  4. Re: Erster Schritt zur Kulturflatrate

    Autor: Eve666 27.06.19 - 10:58

    Nein natürlich nicht und wann genau das Recht auf Privatekopie greift steht hier:

    https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__53.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. KIS-Betreuer iMedOne (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Leipzig
  3. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
  4. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  2. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021
  3. Halo Infinite angespielt Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre