1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema und VG Wort: Speicherkarten…

"legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: wingi 26.06.19 - 11:44

    Seit wann bzw. unter welchen Umständen darf ich legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text machen?

  2. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: plastikschaufel 26.06.19 - 11:45

    Eine Sicherheitskopie ist doch generell erlaubt, oder nicht?

  3. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: Shred 26.06.19 - 11:46

    wingi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann bzw. unter welchen Umständen darf ich legale Kopieren von
    > urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text
    > machen?

    Das ging schon immer, solange es sich um eine reine Privatkopie handelt, die Quelle legal ist und für die Kopie kein wirksamer Kopierschutz umgangen wurde.

  4. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.19 - 11:47

    wingi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann bzw. unter welchen Umständen darf ich legale Kopieren von
    > urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text
    > machen?

    Du darfst Audio-CDs rippen, um *private* Backups davon zu machen, für *dich* selbst, und niemand anderen. Und diese legal erworbene Musik dann auf dein Smartphone ziehen, dafür dann die Gebühren darauf.

  5. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: Olliar 26.06.19 - 11:50

    IANAL:
    Du darfst das (sehr zum bedauern der Gema), wenn Du die CD gekauft hast, also eine legale Quelle benutzt. "Früher" durfte man noch -enge- Freunde/Verwandte mitversorgen. Ich glaube das ist nicht mehr erlaubt. Nur noch reiner Eigenbedarf, z.B. weil Du die -gekaufte- CD ja nicht in den USB-Slot des Autos bekommst. und auch nur, wenn Du das Auto alleine benutzt.

  6. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: ichbinsmalwieder 26.06.19 - 11:52

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wingi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seit wann bzw. unter welchen Umständen darf ich legale Kopieren von
    > > urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text
    > > machen?
    >
    > Du darfst Audio-CDs rippen, um *private* Backups davon zu machen, für
    > *dich* selbst, und niemand anderen.

    Falsch. Das ist auch innerhalb des (engen) Freundeskreises erlaubt.
    Diese Tatsache bleibt nur gerne unerwähnt (warum wohl...)

  7. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: wingi 26.06.19 - 11:53

    Für z.B. ein Video aus der Mediatek oder einer legal erworbenen (und bezahlten) Musikstück bekommt die Verwertungsgesellschaft nochmal eine Gebühr, wenn ich eine USB-Stick kaufe, auf den ich die erlaubte Privatkopie speichern könnte.


    Ok, inhaltlich habe ich es verstanden.

  8. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: most 26.06.19 - 11:57

    Radio aufnehmen sollte auch noch legal sein.
    Wer schneidet nicht 24/7 seinen Lieblingssender mit und archiviert jeden Tag fein säuberlich auf einer SD Karte?

  9. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: ibsi 26.06.19 - 12:00

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wingi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seit wann bzw. unter welchen Umständen darf ich legale Kopieren von
    > > urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text
    > > machen?
    >
    > Das ging schon immer, solange es sich um eine reine Privatkopie handelt,
    > die Quelle für den Benutzer legal zu sein scheint und für die Kopie kein wirksamer Kopierschutz umgangen
    > wurde.
    Hab das mal angepasst. Denn Unwissenheit schützt vor Strafe ;)

  10. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: red creep 26.06.19 - 12:02

    Es gab mal einen Dienst der (Web)-Radios mitgeschnitten hat und die Lieder einzeln für Mitglieder zum Download angeboten hat. Natürlich nur solche, die nach der Anmeldung aufgezeichnet wurden. An den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern. Das hab ich eine Zeit lang genutzt. Leider war die Qualität der Aufnahmen unter aller Kanone.

  11. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: most 26.06.19 - 12:44

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab mal einen Dienst der (Web)-Radios mitgeschnitten hat und die Lieder
    > einzeln für Mitglieder zum Download angeboten hat. Natürlich nur solche,
    > die nach der Anmeldung aufgezeichnet wurden. An den Namen kann ich mich
    > nicht mehr erinnern. Das hab ich eine Zeit lang genutzt. Leider war die
    > Qualität der Aufnahmen unter aller Kanone.

    Ich hatte mal einen Dienst am Start, der Radio über eine TV Karte mitgeschnitten hat. radiomp3 hieß der glaube ich. Das Signal wurde über den für Videotext reservierten Bereich übertragen.
    hat sich aber nicht lange gehalten, der Aufwand war absurd, das Ergebnis bescheiden.

  12. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: donadi 26.06.19 - 12:50

    Clipinc von Tobit. Damit kannst du aus Spotify legal Musik mitschneiden. Funktioniert im Grunde wie die klassische Aufnahme aus dem Radio. Abgaben zahlst du ja schon für deine Medien, auf welchen du die Musik ja dann speicherst.

  13. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: Kakiss 26.06.19 - 13:08

    Für Winamp gibt es das Plugin.
    Das Schneiden funktioniert je nach Übergang natürlich nur so lala :)

  14. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: Vaako 26.06.19 - 13:31

    Gibt in den letzten Jahren eh nicht mehr viel neues was sich überhaupt lohnt zu kopieren zumindest nicht bei der Popmusik.

  15. Das Beispiel ist falsch.

    Autor: Herricht 26.06.19 - 15:03

    Damit hätte man ja zweimal dieselbe Sache bezahlt. Selbstverständlich darf ich die CD auch im Bekanntekreis vervorgen, während ich gleichzeitig den Rip anhöre.

  16. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: Arsenal 26.06.19 - 15:04

    Das find ich eh am witzigsten. Wenn ich eine Kopie von einem "kopiergeschütztem" Material anlegen kann, habe ich ja damit zeitgleich den Beweis erbracht, dass der Kopierschutz eben nicht wirksam ist.

    Aber das wird ja leider so nicht verstanden.

  17. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: justanotherhusky 26.06.19 - 16:09

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das find ich eh am witzigsten. Wenn ich eine Kopie von einem
    > "kopiergeschütztem" Material anlegen kann, habe ich ja damit zeitgleich den
    > Beweis erbracht, dass der Kopierschutz eben nicht wirksam ist.
    >
    > Aber das wird ja leider so nicht verstanden.

    Nunja laut dem Argument ist auch dein Haustürschloss nicht wirksam, wenn ich es aufbrechen kann. 'Offen' war dein Haus aber damit nicht oder?

  18. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: Arsenal 26.06.19 - 16:12

    Und jetzt?

  19. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: bazoom 26.06.19 - 16:18

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IANAL:
    > Du darfst das (sehr zum bedauern der Gema), wenn Du die CD gekauft hast,
    > also eine legale Quelle benutzt. "Früher" durfte man noch -enge-
    > Freunde/Verwandte mitversorgen. Ich glaube das ist nicht mehr erlaubt.

    Doch das ist nach wie vor erlaubt:
    https://www.urheberrecht.de/privatkopie/

  20. Re: "legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten"???

    Autor: ldlx 26.06.19 - 18:38

    nur mal zur Klarstellung: Datenträger sind keine "Medien".

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. KGH Customs Services GmbH, Soest
  4. parcIT GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  2. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.

  3. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.


  1. 18:16

  2. 17:56

  3. 17:05

  4. 16:37

  5. 16:11

  6. 15:48

  7. 15:29

  8. 15:12